Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.05.2018, 18:40

Co-Trainer wird im EL-Finale am Spielfeldrand stehen

Simeone und Burgos: Atleticos Brüder im Geiste

Wenn am Mittwoch um 20.45 Uhr das Europa-League-Finale zwischen Atletico Madrid und Olympique Marseille in Lyon steigt, wird der Trainer der Colchoneros, Diego Simeone, auf der Tribüne sitzen. Doch das bereitet dem impulsiven Argentinier keine Sorge. Er hat ja noch sein Alter Ego, und das heißt German Burgos.

Zwei Köpfe, eine Meinung: German Burgos (li.) und Diego Simeone.
Zwei Köpfe, eine Meinung: German Burgos (li.) und Diego Simeone.
© imagoZoomansicht

Simeone glaubt, dass seine Sperre keinen Einfluss auf die Leistung seines Teams haben werde. Er habe vollstes Vertrauen in seinen Co-Trainer German Burgos. "Wir haben die selbe Vision vom Fußball. Alles, was durch seinen Kopf geht, ist zweifellos auch das, was durch meinen Kopf geht", sagte der 48-Jährige. Nach einem Ausraster im Halbfinal-Hinspiel beim FC Arsenal war der Argentinier für vier Spiele gesperrt worden. Er wird das Finale auf der Tribüne verfolgen. "Traurigkeit" fühle er deswegen schon, sagte der hitzköpfige Argentinier. "Weil ich nicht so nah dran sein kann, wie ich es gerne sein würde."

Wer Co-Trainer Burgos kennt, muss sich um zu wenige Emotionen am Spielfeldrand Atleticos wahrlich keine Sorgen machen. Simeones Landsmann, der einst mit langer Mähne und Baseball-Cap zur Kultfigur bei Atletico wurde und nebenbei noch als Frontmann einer Rockband für Furore sorgte, gilt ebenfalls als äußerst impulsiv. "El Mono" (deutsch: der Affe) musste schon mal vor einem tätlichen Angriff auf den Schiedsrichter bewahrt werden, auch der ehemalige Leverkusen-Coach Roger Schmidt machte 2015 schon Bekanntschaft mit ihm.

Atletico Favorit - Griezmanns letzter Atletico-Auftritt?

Bereits zum fünften Mal seit 2010 steht Atletico in einem europäischen Finale. Sportlich gilt Madrid als Favorit, nachdem die Rojiblancos im Halbfinale Titelaspirant FC Arsenal ausgeschaltet haben. Den Madrilenen hängt aber nach, in Finals unter Trainer Diego Simeone meist zu verlieren - so wie 2014 und 2016 in der Champions League gegen den Stadtrivalen Real Madrid. "Wir haben mit Diego Simeone mehr Finalspiele gewonnen als verloren. Wenn wir mit dem Herzen dabei sind, siegen wir sicher", sagte Madrids Abwehrspieler Juanfran dem kicker. Der letzte internationale Titel datiert aus dem Jahr 2012, als Simeone in seinem ersten Jahr als Atletico-Trainer die Europa League gewann.

Für Offensiv-Star Antoine Griezmann dürfte das Finale das letzte große Spiel im Atletico-Trikot sein. Der Franzose steht vor dem Wechsel zum FC Barcelona - für eine festgeschriebene Ablösesumme von 100 Millionen Euro. "Er ist in guter Form und will genauso wie wir Titel holen. Wir brauchen ihn", sagte Kapitän Gabi am Dienstag.

las/dpa/sid

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Simeone

Vorname:Diego Pablo
Nachname:Simeone
Nation: Argentinien


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine