Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.03.2018, 12:00

Salzburgs Trainer warnt: "Es ist erst Halbzeit"

Rose: "Das Ziel ist nicht, einmal im Leben in Dortmund zu gewinnen"

Marco Rose hat mit RB Salzburg Geschichte geschrieben und für den ersten Europapokal-Erfolg einer österreichischen Mannschaft in Deutschland gesorgt. Schöne Geschichte. Aber kaufen können sich, wie der Leipziger unterstreicht, die Mozartstädter dafür noch lange nichts.

Marco Rose
Außergewöhnlicher Auswärtssieg: Marco Rose.
© imagoZoomansicht

In 63 Jahren Europapokal-Geschichte hatten Mannschaften aus Österreich 28 Anläufe genommen, um in Deutschland ein Spiel zu gewinnen. Die Bilanz: kein Sieg, zwei Unentschieden, 26 Niederlagen und 11:82 Tore. Dann kam Salzburg nach Dortmund. Und gewann mit 2:1.

Spieler wie Fans feierten durchaus ausgelassen im Signal Iduna Park. Grund zur Euphorie gibt es jedoch nicht. Darauf verwies Marco Rose - er ist erst der fünfte deutsche Trainer, der mit einer ausländischen Mannschaft ein Europapokal-Auswärtsspiel bei einem deutschen Klub gewinnt (siehe unten) - eindringlich: "Es ist erst Halbzeit", zitiert der Kurier den ehemaligen Mainzer-Bundesligaspieler, der einen steilen Aufstieg als Trainer hinter sich hat. Und: "Das Ziel ist ja, in die nächste Runde zu kommen, und nicht, einmal im Leben in Dortmund zu gewinnen."

Berisha: "Ich will nicht feiern"

Auch die Spieler hatten kurz nach Schlusspfiff schon verinnerlicht, dass die Entscheidung erst am kommenden Donnerstag in der ausverkauften Arena in Salzburg fallen wird (21.05 Uhr). Bei einem Scheitern "wäre alles hier umsonst gewesen", weiß Stefan Lainer, dessen Vater Leo 1994 mit Salzburg sowohl Eintracht Frankfurt als auch den Karlsruher SC ausschaltete. Matchwinner Valon Berisha erwartet im Rückspiel "ein richtiges Finale": "Ich will nicht feiern, das war nur der erste Schritt."

Stichwort Lainer. Sein Zweikampf mit BVB-Kapitän Marcel Schmelzer vor dem Tor zum 2:0 war durchaus einen Foulpfiff wert. Der Außenverteidiger will sich gegenüber den "Salzburger Nachrichten" nicht festlegen: "Das weiß ich nicht, ich habe einen Doppelpass gespielt." Man müsse auch "nicht drüber reden, der Schiedsrichter war auch öfter nicht auf unserer Seite."


Deutsche Trainer, die mit ausländischen Klubs ein Europapokal-Spiel bei einem deutschen Verein gewannen

Marco Rose: Borussia Dortmund - RB Salzburg 1:2 (8.3.2018, EL-Achtelfinale)
Jürgen Klopp: TSG Hoffenheim - FC Liverpool 1:2 (15.8.2017, CL-Quali, Play-offs)
Michael Skibbe: Hertha BSC - Galatasaray Istanbul 0:1 (3.12.2008, UEFA-Pokal, Gruppenphase
Bernd Krauss: FC Schalke 04 - RCD Mallorca 0:1 (26.9.2001, Champions League, Gruppenphase)
Udo Lattek: 1. FC Lok Leipzig - FC Barcelona 0:3 (3.3.1982, EC Pokalsieger, Viertelfinale)

aho

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rose

Vorname:Marco
Nachname:Rose
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Salzburg
Gründungsdatum:13.09.1933
Anschrift:FC RB Salzburg
Stadionstraße 2/3
5071 Wals-Siezenheim
Telefon: +43 - 662 - 43 33 32
Telefax: +43 - 662 - 43 33 32 20
E-Mail: office@redbullsalzburg.at
Internet:http://www.redbulls.com/index.php

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:154.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine