Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.02.2016, 23:45

Sahin-Rückkehr in Dortmund

"Das Album vollenden" - BVB voll auf Kurs

Besser geht es fast nicht: Borussia Dortmund hat in der Zwischenrunde der Europa League mit einem hochverdienten 2:0 ein äußerst stabiles Fundament für das Rückspiel am kommenden Donnerstag (21.05 Uhr) gelegt. Gegner Porto, immerhin 27-maliger portugiesischer Meister, Champions-League-Stammgast und gespickt mit technisch versierten Spielern, hatte bis auf eine einzige Möglichkeit kurz vor dem Ende nicht den Hauch einer Chance. Dementsprechend zufrieden waren die BVB-Beteiligten.

Borussia Dortmund
Mit einem Bein im Achtelfinale der Europa League: Borussia Dortmund besiegte den FC Porto mit 2:0.
© Getty ImagesZoomansicht

"Das war sehr abgeklärt, sehr souverän - wir hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff", gab Dortmunds Sportchef Michael Zorc nach den 90 Minuten hocherfreut gegenüber "Sky" zu, rügte im selben Atemzug aber auch die mangelnde Chancenverwertung: "Für meinen Geschmack haben wir ein oder zwei Tore zu wenig gemacht."

In der Tat machten die Schwarz-Gelben aus ihrer turmhohen Überlegenheit "nur" zwei Tore (Lukasz Piszczek, Marco Reus) und verpassten es somit, schon mit mehr als einem Bein im Achtelfinale zu stehen. Das hatte mehrere Gründe: Pierre-Emerick Aubameyang fand zu selten statt, konnte kaum in Szene gesetzt werden. Der FC Porto verteidigte teilweise mit einer massiven Fünferkette, schloss so die Lücken. Und dann vergaben noch einige BVB-Akteure Hochkaräter. So scheitere Shinji Kagawa zweimal mit Schüssen aus dem Strafraum heraus, so drehte Marco Reus einen aussichtsreichen Freistoß zu harmlos übers Tor - und so traf Henrikh Mkhitaryan mit einem harten Kopfball nur den linken Pfosten, was auch daran lag, dass Iker Casillas noch die Fingerspitzen hinbrachte (85.).

Glücklicher Tuchel

Alles in allem aber überwog zu Recht die Freude über einen dominanten Auftritt in einem Duell, das schon vom Namen her einen Hauch von Champions League versprühte. Vor allem Thomas Tuchel zeigte sich mit dem Auftritt seiner Schützlinge mehr als zufrieden, hatte er im Vorfeld doch gefordert, dass man "diesen Wettbewerb nun zu unserem Wettbewerb machen soll". Sein Fazit: "Wir wollten diesen Wettbewerb zu unserem machen. Das haben wir heute gut geschafft. Darüber bin ich sehr glücklich."

Spielbericht

Zugleich warnte der 42-Jährige aber auch: "Wir müssen noch einmal eine gute Mannschaft nächste Woche in Porto dagegenstellen, um überhaupt ins Achtelfinale einziehen zu können. Es ist Halbzeit. Ich erwarte, dass mit Danilo Pereira und Maxi Pereira Qualität zurückkommt. Ich erwarte das beste Porto zu Hause vor emotionalen Zuschauern." Doch auch Tuchel stehen neben den Stammkräften wieder mehrere Alternativen zur Verfügung: Nuri Sahin, der den grippal erkrankten Ilkay Gündogan stark ersetzte, feierte nach 355 Tagen sein langersehntes Comeback nach hartnäckiger Sehnenreizung im Adduktorenbereich. In der letzten halben Stunde übernahm zudem Moritz Leitner für den ausgelaugten Sahin - und lieferte ebenfalls mit einigen Szene einen guten Arbeitsnachweise ab.

Dortmund und die Portugal-Serie

BVB-Choreographie
Der Wunsch der Fans lautet Sieg in der Europa League, denn diesen Wettbewerb hat Borussia Dortmund noch nie gewonnen.
© Getty Images

Durch den Sieg hielt der BVB im Übrigen auch eine Serie aufrecht: Im vierten Europacup-Heimspiel gegen eine portugiesische Mannschaft war das 2:0 der vierte Erfolg. Die Fans können durchaus berechtigt vom Titel träumen - was sie schon vor der Partie in einer beeindruckenden Choreographie zum Ausdruck gebracht hatten: "Das Album vollenden, ihr habt es in den Händen". Hintergrund: Lediglich der Gewinn der Europa League fehlt in der Vitrine der Borussen noch.

mag

Europa League, 2015/16, Zwischenrunde
Borussia Dortmund - FC Porto 2:0
Borussia Dortmund - FC Porto 2:0
Angerichtet

Das Dortmunder Stadion erwartet einen Hauch von Königsklasse: Der BVB erwartet den FC Porto.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Piszczek

Vorname:Lukasz
Nachname:Piszczek
Nation: Polen
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.06.1985

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

weitere Infos zu Sahin

Vorname:Nuri
Nachname:Sahin
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:05.09.1988

weitere Infos zu Leitner

Vorname:Moritz
Nachname:Leitner
Nation: Deutschland
Verein:Lazio Rom
Geboren am:08.12.1992

weitere Infos zu Tuchel

Vorname:Thomas
Nachname:Tuchel
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun