Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.02.2016, 11:52

Treffen in der Europa League

Klose schaut bei Podolski vorbei

Am Donnerstagabend treffen in der Europa-League-Zwischenrunde im Duell zwischen Galatasaray Istanbul und Lazio Rom zwei ganz große Namen des deutschen Fußballs aufeinander. Für die Türken geht Lukas Podolski ins Rennen und für die Italiener ist Oldie Miroslav Klose nach wie vor auf Torejagd. Ganz ähnlich ist die Situation der beiden Klubs, die Formkurve der Stürmer ist hingegen ganz unterschiedlich.

Weltmeister: 2014 feierten Klose und Podolski zusammen ihren größten Erfolg.
Weltmeister: 2014 feierten Klose und Podolski zusammen ihren größten Erfolg.
© imago

Die Gemeinsamkeiten von Podolski und Klose gingen schon mit deren Geburt los, denn beide wurden in Polen geboren, siedelten nach Deutschland um, wo sie beide zum Nationalspieler wurden. Diese Vergangenheit verband sie stets, doch auch sportlich traf man sich oft und zwar meist im gleichen Team. Nicht viele Spieler haben in ihrer Vita 70 Länderspiele stehen, Klose und Podolski haben weit mehr und standen schier unglaubliche 70 Spiele gemeinsam für die DFB-Elf auf dem Platz. Da nehmen sich die 39 Spiele, die sie zusammen für die Bayern bestritten, vergleichsweise bescheiden aus.

Sechs große Turniere bestritten sie gemeinsam für die Nationalmannschaft - Klose trat nach dem Gewinn des WM-Titels 2014 zurück, Podolski nimmt hingegen die Euro 2016 noch ins Visier. Und so werden die Gemeinsamkeiten bei den beiden stets überwiegen, doch am Donnerstag steht das zehnte Pflichtspiel an, in dem sie gegeneinander ran müssen. Klose hat mit seinen 37 Jahren leichte Vorteile, gewann vier Mal gegen Podolski (drei Remis, zwei Siege für Poldi).

Klose ist noch ohne Tor

Gemeinsam ist ihnen auch, dass es derzeit in den Vereinen nicht wie gewünscht läuft. Lazio (7.) und Doublesieger Galatasaray (5.) laufen der Musik hinterher. Ob das Duo am Donnerstag (21.05 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auch gleich aufeinander losgelassen wird, ist hingegen fraglich. Denn Klose wartet immer noch auf sein erstes Saisontor und kam zuletzt meist nur als Joker zum Einsatz, steuerte beim 5:2 gegen Hellas Verona aber immerhin seinen vierten Assist bei.

Lukas Podolski und Miroslav Klose
Meist gemeinsam auf Torejagd gewesen: Lukas Podolski und Miroslav Klose.
© imagoZoomansicht

Und so nimmt die Kritik an Klose naturgemäß zu. Sportdirektor Igli Tare steht aber hinter Klose, der nun schon seit 2011 in Italiens Hauptstadt kickt. "Man muss als Mannschaft insgesamt angreifen und verteidigen. Wenn dieses Prinzip fehlt, können einzelne Spieler nichts leisten", sagte der frühere Bundesliga-Profi dem "Corriere dello Sport". Dessen ungeachtet freut sich Klose auf das Duell: "Es ist phantastisch, gegen Lukas zu spielen. Einfach wird es nicht, denn Gala besitzt die regelmäßige Erfahrung der Königsklasse."

Auf der anderen Seite ist Podolski, nach einer Verletzungspause mit Reha in Köln, gesetzt und gut in Schwung. Der 30-Jährige fühlt sich am Bosporus wohl und erzielte bei der 1:2-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten schon sein neuntes Saisontor, im Europacup traf er ebenfalls schon zwei Mal. "Wir müssen fokussiert sein, viel mehr Leidenschaft und Kampf zeigen", fordert Podolski für das K.-o.-Spiel mehr Einsatz von seinen Teamkollegen als zuletzt in der Liga.

tru

kicker Sonderheft Extra Champions League
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Podolski

Vorname:Lukas
Nachname:Podolski
Nation: Deutschland
Verein:Galatasaray Istanbul
Geboren am:04.06.1985

weitere Infos zu Klose

Vorname:Miroslav
Nachname:Klose
Nation: Deutschland
Verein:Lazio Rom
Geboren am:09.06.1978