Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.02.2016, 13:21

Folge der Terroranschläge

FC Basel ohne Fans nach St. Etienne

Der Schweizer Rekordmeister FC Basel muss ohne Anhänger zum Auswärtsspiel der Europa League nach St. Etienne reisen. Die Sicherheitsbehörden in Frankreich haben so entschieden - eine Folge der Terroranschläge vom 13. November des vergangenen Jahres.

Fans des FC Basel
In St. Etienne nicht mit dabei: Fans des FC Basel.
© imagoZoomansicht

Wenn die Basler am 18. Februar zum Hinrunden-Spiel der Europa-League-Zwischenrunde beim AS St. Etienne antreten, müssen sie dies ohne die Unterstützung der eigenen Fans tun. Die Entscheidung der französischen Behörden ist noch eine Folge der Terroranschläge aus dem vergangenen Jahr und dem danach verhängten Ausnahmezustand.

Sollten FCB-Fans dennoch zum ehemaligen Klub von Michel Platini reisen und dort als Anhänger aus Basel erkannt werden, müssen sie mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Der Preis bereits gekaufter Tickets für das Auswärtsspiel wird erstattet.

Basel "bedauert diesen Entscheid der zuständigen französischen Behörden sehr, zumal er bei all seinen Auswärtsspielen auf die positive Unterstützung seiner treuen Fans zählen konnte", teilte der Klub mit.

aho/sid

kicker Sonderheft Extra Champions League
09.02.16
 
Seite versenden
zum Thema