Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.02.2016, 18:32

Augsburg: Winter-Zugänge nicht spielberechtigt

Europa League: Vier Neue im FCA-Kader

Der FC Augsburg hat seinen neuen Kader für die Europa League benannt. Neben den schon für die Gruppenphase spielberechtigten Akteuren dürfen nun vier weitere Profis international eingesetzt werden, wenn der FCA gegen Liverpool in die K.o.-Phase startet. Die drei Winter-Neuzugänge dürfen allerdings nicht spielen.

Jan Moravek
Darf nach verletzungsbedingtem Ausfall in der Hinrunde ab sofort auch in der Europa League ran: Jan Moravek.
© Getty ImagesZoomansicht

Da der FCA weiterhin nur zwei vom Verein ausgebildete Local Player (Ioannis Gelios und Tim Rieder) in seinen Reihen hat, darf er nach wie vor nur 23 statt 25 Spieler für seine "Liste A" nominieren. Die Plätze von Tim Matavz (Leihe nach Genua) und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Wadenbeinbruch und Sprunggelenkverletzung) wurden im Winter frei. Ein weiterer Platz wird verfügbar, weil Dominik Kohr nun die Kriterien für die "Liste B" erfüllt. Der Mittelfeldspieler ist nach dem 1. Januar 1994 geboren und spielte nun seit seinem Wechsel im Januar 2014 zwei Jahre durchgehend für den FCA.

Die drei freien Plätze nehmen Jan Moravek, Daniel Opare und Shawn Parker ein, die in der Hinrunde aufgrund von Verletzungen nicht nominiert worden war. Zudem erfüllt auch der im Winter aus Kaiserslautern zurückgeholte Erik Thommy die Kriterien für die "Liste B".

Nicht am Ball: Gouweleeuw, Ajeti und Finnbogason

Nicht spielberechtigt sind hingegen die drei Winterneuzugänge der Augsburger. Jeffrey Gouweleeuw spielte mit AZ Alkmaar in dieser Saison bereits in der Europa League. Die Ex-Klubs von Albian Ajeti (FC Basel) und Alfred Finnbogason (Olympiakos Piräus) stehen in der K.o.-Phase dieses Wettbewerbs und könnten dort auf Augsburg treffen. Die Regularien der UEFA lassen eine Nominierung dieser Spieler deshalb nicht zu.

dab

kicker Sonderheft Extra Champions League
 
Seite versenden
zum Thema