Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.10.2014, 23:22

Stimmen zum Gladbacher 1:1 in Zürich

Eberl: "Uns hat die Geilheit gefehlt"

1:1 beim FC Zürich - damit war Borussia Mönchengladbach am Donnerstag am Ende nicht wirklich zufrieden. Die Stimmen aus dem Letzigrund...

Max Eberl
"Ärgerlich" fand Gladbach-Sportdirektor Max Eberl das 1:1 in Zürich.
© picture allianceZoomansicht

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Es war ein wenig komisch, gegen den FC Zürich zu spielen. Ich war aber nur auf das Spiel konzentriert. Es hat uns die Schnelligkeit bei der Ballannahme und im Kopf gefehlt. Ich habe immer gesagt, dass es in der Gruppe nicht so einfach wird."

Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach) bei Sky: "Wir hatten mehr Spielanteile, mehr Torschüsse, aber beim Abschluss hat uns die Geilheit gefehlt, das zweite Tor zu machen. Das ist ärgerlich. Wir hätten den Sieg verdient gehabt. Man kann der Mannschaft nichts vorwerfen, außer dass sie das zweite Tor nicht geschossen hat. In den nächsten Spielen stehen wir etwas mehr unter Druck. Die Gruppe ist sehr eng."

Europa League, 2014/15, Gruppenphase, 2. Spieltag
FC Zürich - Bor. Mönchengladbach 1:1
FC Zürich - Bor. Mönchengladbach 1:1
Schwarz-Weiß-Grün

"Heimspiel" in Zürich: Knapp 10.000 Fans der Borussia unterstützen ihre Mannschaft in Zürich.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
02.10.14
 
Seite versenden
zum Thema