Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.09.2014, 13:03

Gladbach: Coach lobt Max Kruse

Favre: "Rotation nicht meine Philosophie, aber logisch"

Gladbachs Coach Lucien Favre stellte sich auf der Pressekonferenz einen Tag vor dem Start in die Europa League gegen den FC Villarreal (Donnerstag, 19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) den Fragen der versammelten Journalisten. Der Schweizer sprach voller Respekt über den spanischen Erstligisten. Keinen Einblick gab Favre, wer gegen die Iberer auflaufen wird. "Ich habe mich noch nicht entschieden."

Favre und Kruse
Ist froh, dass er wieder auf Max Kruse bauen kann: Gladbachs Coach Lucien Favre.
© imagoZoomansicht

Favre zollte zunächst dem Auftakt-Gegner höchstes Lob: "Villarreal ist eine gute Mannschaft, sehr defensivstark, was sie in den ersten drei Spielen in der Primera Division unter Beweis gestellt haben." Das "Gelbe U-Boot" kassierte nur ein Gegentor, "gegen Barça neun Minuten vor Schluss, das sagt alles über die Qualitäten dieser Mannschaft", so der Borussen-Coach.

Als Vorteil sieht es Favre an, mit Alvaro Dominguez durch dessen Zeit in der spanischen Liga einen Intimkenner Villarreals dabei zu haben: "Das ist gut für die Mannschaft", so der Fußballlehrer. Froh ist der Trainer, Kruse wieder an Bord zu haben. "Er hat gezeigt, dass er wieder da ist. Er versteht es, sich zwischen den Linien zu bewegen." Bei seinem Comeback gegen den FC Schalke 04 hatte der Nationalspieler mit einem Tor und zwei Vorlagen brilliert (kicker-Note 1). Zuviel Lob wollte er denn für den Angreifer aber auch nicht verteilen: "Er hat das Potenzial, sich weiter zu verbessern."

Kruse wird sicherlich in der Anfangself stehen, ansonsten ließ sich Favre in Bezug auf personelle Fragen nicht in die Karten schauen. Die Startformation "sei noch nicht klar". Grundsätzlich zu seiner Philosophie bezüglich einer Rotation gefragt, reagierte der 56-Jährige etwas unwirsch: "Rotation ist nicht meine Philosophie, aber logisch." Nach Spielen wie jetzt am Donnerstagabend bereits wieder am Sonntag anzutreten, würde Personalwechsel aufgrund der Belastung manchmal automatisch bedingen.

Wird Tony Jantschke nach seiner Sprunggelenksverletzung rechtzeitig fit, ist am Donnerstag aber zunächst mit der Elf zu rechnen, die Schalke beim 4:1 demontiert hatte.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Favre

Vorname:Lucien
Nachname:Favre
Nation: Schweiz


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun