Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

20.09.2013, 12:02

Unnötiges Remis gegen Slovan Liberec

Pannenserie hinterlässt ratlose Freiburger

Keiner, der am Donnerstagabend im Stadion war, wird das Auftaktspiel der Freiburger in der Europa League gegen Slovan Liberec (2:2) so schnell vergessen. Das lag allerdings weniger daran, dass es der erste SC-Auftritt auf internationaler Bühne seit zwölf Jahren war.

Oliver Baumann patzt
Slapstick vom Sportclub: Oliver Baumanns Patzer bringt Slovan Liberec ins Spiel zurück.
© imagoZoomansicht

Was als Fußballfest begann, endete mit einer herben Enttäuschung. Abgesehen von zahlreichen einfachen Abspielfehlern leisteten sich die Breisgauer drei gravierende Fehler, die selbst in der Kreisklasse ratloses Kopfschütteln auslösen würden.

Das Unheil nahm seinen Lauf, als Keeper Oliver Baumann einen unplatzierten Distanzschuss von Vladyslav Kalitvintsev ins eigene Tor boxte (67.). Nur sieben Minuten später unterlief Ahmed Mehmedi der nächste haarsträubende Fehler, als er bei einem Rückpass in Richtung Baumann Slovan-Stürmer Michael Rabusic anspielte, der die Chance zum 2:2 eiskalt nutzte. Doch damit nicht genug: Der gerade erst eingewechselte Karim Guedé schaffte das "Kunststück", innerhalb von nur drei Minuten erst Gelb und dann Gelb-Rot (78.) zu sehen - wegen zwei überflüssiger Handspiele.

"Die Enttäuschung ist riesengroß. Ich kann den Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit nicht erklären. Aber es hat viel mit dem Kopf zu tun. Vielleicht denkt man daran, was in den letzten Wochen schiefgelaufen ist", sagte Mike Hanke. Der Angreifer war Teil des flüssigen Kombinationsspiels, mit dem Freiburg dem Gegner das Leben in der ersten Halbzeit noch schwer gemacht hatte. Mit dem 0:2-Rückstand zur Pause durch die Tore von Julian Schuster (23.) und Mehmedi (35.) war Slovan noch gut bedient.

Wir haben viele Jungs, die enorm kämpfen müssen, um in der Bundesliga zu bestehen.Christian Streich

- Anzeige -

Was anschließend geschah, hinterlässt nicht nur einen ratlosen Hanke. Verteidiger Pavel Krmas sah einen Grund in der neuen Taktik der Gäste: "Liberec hat in der zweiten Halbzeit auf zwei Stürmer umgestellt und Pressing gespielt. Für uns ist dann einfach viel zu viel schiefgelaufen." Kapitän Schuster konstatierte: "Wir lassen uns durch unsere Fehler verunsichern."

Ein Patentrezept, um die Fehler abzustellen, hat keiner der Beteiligten parat. Doch in der Verfassung der zweiten Hälfte wird nach dem Liga-Fehlstart mit nur zwei Punkten auch gegen Hertha BSC am Sonntag die Wende kaum gelingen können. Was Christian Streich sagt, stimmt nachdenklich: "Wir haben viele Jungs, die enorm kämpfen müssen, um in der Bundesliga zu bestehen. Es werden nicht die letzten Tiefschläge sein. Aber auch gegen Berlin werden wir alles probieren."

Trotz des erneuten Rückschlags besteht allerdings kein Grund, alles schwarzzumalen. Schließlich erinnerte der Fußball in den ersten 45 Minuten phasenweise an den attraktiven Fußball, den der Sportclub in der vergangenen Saison gezeigt hatte. Der SC attackierte früh, drängte Liberec tief in die eigene Hälfte, zog ein sehr variables Angriffsspiel auf und spielte sich ein halbes Dutzend Torchancen heraus. "Wir haben gut angefangen, konzentriert gespielt und gegen den Ball gearbeitet. Insgesamt stimmte vieles. In der zweiten Halbzeit sind dann Dinge passiert, mit denen es schwer ist umzugehen. Durch die Fehler ist Unruhe auf dem Platz entstanden", analysiert Streich und meint: "Ich hoffe, dass wir bald ein Spiel über 90 Minuten auf hohem Niveau bestreiten können."

Julian Franzke

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 20.09., 10:15 Uhr
Streichs Europa-Premiere: "Ich fühle keine Niederlage"
Bei der Rückkehr auf die europäische Bühne nach sieben Jahren lief alles so gut für den SC Freiburg. Doch nach einer 2:0-Führung kosteten individuelle Aussetzer von Baumann und Mehmedi den Sportclub noch den Sieg gegen Slovan Liberec. Von einer "gefühlten Niederlage" wollte Trainer Christian Streich aber nichts wissen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
20.09.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -