Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.04.2013, 10:46

Chelsea kommt ins Joggeli - Stocker angeschlagen

Geht das Märchen des FC Basel weiter?

Der FC Basel empfängt Chelsea. Die nächste Sensation? Noch immer kann der FC Basel in dieser Saison vom Triple träumen. In der Liga führt er drei Punkte vor den Grasshoppers, auf die er auch im Cup-Endspiel trifft. Und in der Europa League stehen die Basler sensationell im Halbfinale, wo sie Chelsea empfangen. Bereits gegen Liverpool (2002) und Manchester United (2011) in der Champions League sowie zuletzt gegen Tottenham setzte sich der Schweizer Primus überraschend durch.

Valentin Stocker jubelt gegen Tottenham. Sieht man den Basler in dieser Pose auch gegen Chelsea?
Valentin Stocker jubelt gegen Tottenham. Sieht man den Basler in dieser Pose auch gegen Chelsea?
© imagoZoomansicht

Noch immer kann der FC Basel in dieser Saison vom Triple träumen. In der Liga führt er drei Punkte vor den Grasshoppers, auf die er auch im Cup-Endspiel trifft. Und in der Europa League stehen die Basler sensationell im Halbfinale, wo sie Chelsea empfangen.

Bereits gegen Liverpool (2002) und Manchester United (2011) in der Champions League sowie zuletzt gegen Tottenham setzte sich der Schweizer Primus überraschend durch. "Wer Tottenham ausschaltet, kann auch Chelsea schlagen", sagt FCB-Trainer Murat Yakin. "Aber natürlich sind wir gegen den Champions-League-Sieger klarer Außenseiter." Geht das Märchen des FC Basel weiter?

- Anzeige -

Basel bildet ausgezeichnete Fußballer aus.Auch aktuell gibt's einige Akteure, die an der Transferbörse gehandelt werden. Keeper Yann Sommer (24) ist offenbar sogar bei Barcelona ein Thema, der überragende Abwehrspieler Aleksandar Dragovic (22) wird nicht nur bei Dortmund, Inter Mailand und Arsenal gehandelt, sein talentierter Nebenmann Fabian Schär (21) dürfte gleichfalls eine große Karriere machen.

Mit größter Wahrscheinlichkeit den Verein verlassen wird Valentin Stocker. Der Nationalspieler ist ein aggressiver, schneller, flinker Flügelmann - und ein Mann der wichtigen Tore. "Mir gefällt es sehr bei Basel", sagt Stocker, "aber natürlich träume ich davon, im Ausland spielen zu können."

Sein Vater plauderte kürzlich aus, Valentin Stocker habe ein Angebot aus der Bundesliga. Der Sohn dementierte, doch das Interesse von Leverkusen, Dortmund oder Hamburg ist naheliegend. "Es würde mir das Herz brechen, ihn nicht mehr im Basel-Leibchen zu sehen", sagt Kapitän Markus Streller. "Aber er ist so gut, dass er überall spielen kann."

Vorher wollen die Freunde Stocker und Streller gegen Chelsea mit ihren Teamkollegen allerdings weiter am Europa-League-Märchen schreiben.

Entwarnung bei Stocker

Bei Stocker dürfte dies mit ein paar Schmerzen verbunden sein. Der 24-Jährige vertrat sich am Mittwoch im Training und verletzte sich am linken Sprunggelenk. Dennoch geht Trainer Murat Yakin davon aus, Stocker einsetzen zu können. "Ich habe ihn kurz danach in der Kabine gesehen. Ich gehe davon aus, dass er spielen kann. So ein Spiel lässt sich Vali sicher nicht entgehen", so der Coach gegenüber der Schweizer Zeitung "Blick".

Fabian Ruch

25.04.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Stocker

Vorname:Valentin
Nachname:Stocker
Nation: Schweiz
Verein:Hertha BSC
Geboren am:12.04.1989

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -