Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.11.2012, 12:32

Mönchengladbach: Chance für Wendt

Vorsicht vor den Ayew-Brüdern

Wenn Borussia Mönchengladbach am Abend um 19 Uhr im Stade Velodrome antritt, muss es mit einer wiedererstarkten Offensive von Olympique Marseille rechnen. Nach drei torlosen Niederlagen in Serie gegen Troyes, im Borussia Park und gegen Paris St.-Germain siegten die Südfranzosen immerhin mit 2:0 in Ajaccio und schlossen damit zum punktgleichen Tabellenführer PSG auf. Auf Korsika zeigten die Ayew-Brüder ihre Torjägerqualitäten.

- Anzeige -
In der Ligue 1 oben dabei, in der Europa League am Scheideweg: "OM" um André Ayew (2.v.l.).
In der Ligue 1 oben dabei, in der Europa League am Scheideweg: "OM" um André Ayew (2.v.l.).
© Getty Images Zoomansicht

Sowohl André, als auch Jordan trafen in Ajaccio ins Schwarze und sicherten den Dreier für "OM". Auf sie setzt Trainer Elie Baup auch im Rückspiel heute gegen die Borussia.

Erstmals nach seinem Kreuzbandriss rechnet Baup auch wieder mit Abwehrchef Souleymane Diawara (33). So könnten Innenverteidiger Nkoulou und der defensive Mittelfeldmann Charles Kaboré verschnaufen. Immerhin stehen für Olympique im November noch sieben Spiele auf dem Programm. Gut, dass auch Joey Barton nach einem Trauerfall wieder zurück ist.

Beide Gegner stehen heute vor einem kleinen Endspiel. Macht Olympique das 0:2 im ersten Aufeinandertreffen wett und entscheidet auch das direkte Duell für sich, dürfte die Gruppenphase für Gladbach Endstation sein. Schnappen sich die Fohlen ihren ersten Auswärtssieg im Wettbewerb, steht die Tür zur nächsten Runde weit offen.

Gruppe C, 4. Spieltag

"Wenn wir im Vergleich zum Freiburg-Spiel noch eine Schippe drauflegen, haben wir gute Chancen, die drei Punkte mitzunehmen", versprüht Keeper Marc-André ter Stegen (20) Zuversicht.

Während Kapitän Filip Daems (34) fehlt, wird Oscar Wendt (27) wie gegen Freiburg als Linksverteidiger auflaufen. Der Schwede bekommt damit die Chance zur Wiedergutmachung: Sein verschossener Elfmeter zum Europa-League-Auftakt in Nikosia gegen Limassol in der Nachspielzeit (0:0) kostete den Sieg und eine bessere Ausgangssituation. "Das", bekennt Wendt, "war ganz bitter für mich." Wendt verschwand danach in der Versenkung und tauchte erst wieder gegen Freiburg auf.

Zu wenig für einen 27-Jährigen, der für die schwedische Nationalmannschaft und den FC Kopenhagen, da sogar in der Champions League, viele Jahre auf international höchstem Niveau unterwegs war. Doch an Daems kommt Wendt seit seinem Wechsel nicht vorbei. "Der Trainer stellt die Mannschaft auf", weiß der Schwede. "Er weiß, dass ich bereit bin." Gegen Freiburg konnte er überzeugen, nicht nur durch die Torvorlage beim Treffer von Igor de Camargo.

08.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu A. Ayew

Vorname:André
Nachname:Ayew
Nation: Ghana
Verein:Olympique Marseille
Geboren am:17.12.1989

weitere Infos zu J. Ayew

Vorname:Jordan
Nachname:Ayew
Nation: Ghana
Verein:FC Sochaux
Geboren am:11.09.1991

weitere Infos zu Wendt

Vorname:Oscar
Nachname:Wendt
Nation: Schweden
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:24.10.1985

- Anzeige -

- Anzeige -