Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.09.2010, 15:23

Stuttgart: Camoranesi in der Pflicht

Delpierre als Hoffnungsträger

Nach dem schlechtesten Bundesliga-Start der Klubgeschichte will der VfB Stuttgart in der Europa League wieder angreifen und sich aus der Krise ziehen. In der Gruppenphase der Europa League empfangen die Schwaben Young Boys Bern aus der Schweiz. Trainer Christian Gross kann dabei wieder auf Kapitän Matthieu Delpierre setzen, der nach seiner fast viermonatigen Verletzungspause wieder ins Team zurückkehrt.

Matthieu Delpierre gegen Pavel Pogrebnyak (li.)
Rückkehr: Im Training zeigte Matthieu Delpierre Pavel Pogrebnyak (li.) wieder seine Defensivqualitäten.
© picture-allianceZoomansicht

"Wir müssen einen Sieg erzwingen. Ein Erfolg ändert alles, und das Potenzial in der Mannschaft ist da", erklärte Sportdirektor Fredi Bobic vor dem Auftakt der Gruppenphase am Donnerstag (21.05 Uhr). Trainer Christian Gross blies nach drei Pleiten in der Liga, die dem VfB die Rote Laterne einbrachten, ins selbe Horn: "Ich erwarte einen dynamischen VfB. Es wird nicht einfach, die sind gut. Aber wir wollen auf die Erfolgsstraße zurück. Das Spiel soll Signalwirkung haben", betonte der Eidgenosse.

Der VfB-Coach hofft dabei vor allem auf das Comeback seines Kapitäns Matthieu Delpierre, der nach wochenlanger Verletzungspause wegen einer Operation an der Patellasehne wieder einsatzfähig ist. Delpierre soll dazu beitragen, der wackeligen Defensive wieder mehr Stabilität zu verleihen. "Er ist fit. Es kann gut sein, dass er von Anfang an spielen wird", so Gross. Der 29 Jahre alte Franzose lief zuletzt am 8. Mai beim 1:1 in Hoffenheim für die Stuttgarter auf.

Europa League

Neben Delpierre sind auch die wiedergenesenen Stefano Celozzi und Khalid Boulahrouz wieder fit, sodass sich die personelle Lage in Stuttgart zunehmend entspannt. Fehlen werden allerdings Elson (Reha nach Knieoperation), Johan Audel (Reha nach Knöcheloperation), Timo Gebhart (Gelb-Sperre) und Philipp Degen (Pfeiffersches Drüsenfieber).

Außerdem erwartet Gross eine Leistungssteigerung von Neuzugang und Weltmeister Mauro Camoranesi, der bei seinem Ligaeinstand in Freiburg nicht vollends überzeugen konnte. Er müsse mehr Effizienz zeigen, "ich erwarte mehr Einfluss von ihm", so der 56-Jährige.

Mauro Camoranesi
Sein Trainer fordert von ihm eine Steigerung: Mauro Camoranesi.
© imago

Gross setzt auf Spaßtraining anstatt auf Strafmaßnahmen

Die derzeitige Lage beim VfB bezeichnete Gross als "angespannt, es gibt aber keinerlei Panik". Auch Bobic redete von einer "schwierigen Phase". In den kommenden Wochen steht den Schwaben ein schweres Programm bevor. Sechs Spiele - vier in der Bundesliga, zwei im Europapokal - müssen bestritten werden. Bobic sieht es positiv, "dass wir jetzt viele Spiele haben. So können sich Dinge automatisieren." Ferner kann der Trainer auch "anderen Spielern eine Chance geben. Der Konkurrenzkampf fängt jetzt richtig an."

Gross selbst ließ sich bisher nicht aus der Ruhe bringen. Trotz Krise verzichtete der Schweizer auf ein verschärftes Training, vielmehr verordnete er seinem Team stattdessen zu Beginn der Woche eine Spaßeinheit. Bobic betrachtet dieses "antizyklische Verhalten wichtig und sinnvoll". Es führe zu nichts, "auf einen draufzuhauen, wenn er schon am Boden liegt. Die Leichtigkeit muss zurückkehren."

Bei den Schweizern hat sich indes die jüngste Aufregung um die schwere Verletzung von Emiliano Dudar wieder gelegt. "Ich denke nicht, dass die Mannschaft gedanklich belastet sein wird", meinte Gross. Der Verteidiger hatte sich am Sonntag im Spiel gegen den FC Basel (2:2) bei einem Zusammenprall eine schwere Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch zugezogen und wurde danach ins Krankenhaus eingeliefert, wo er in ein künstliches Koma versetzt wurde. Einen Tag später wurde er aus diesem aber wieder geweckt und konnte mittlerweile die Intensivstation sogar wieder verlassen.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine