Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FK Krasnodar

FK Krasnodar

Russland
0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

Deutschland

FK KRASNODAR
BAYER 04 LEVERKUSEN
15.
30.
45.
60.
75.
90.






Sven Bender wird angeschlagen ausgewechselt

Alario bleibt der Siegtreffer verwehrt

Bayer Leverkusen ist am Donnerstagabend im Hinspiel der Europa-League-Zwischenrunde trotz einer guten zweiten Hälfte nicht über ein 0:0 in Krasnodar hinausgekommen. Die Werkself hatte über 90 Minuten mehr vom Spiel und erarbeitete sich vor allem nach der Pause gute Chancen - nutzte diese aber nicht. Und als der Ball schließlich doch im Netz lag, legte der Unparteiische sein Veto ein.

Umkämpftes Duell in Krasnodar: Kai Havertz (hinten) greift Charles Kaboré an.
Umkämpftes Duell in Krasnodar: Kai Havertz (hinten) greift Charles Kaboré an.
© imagoZoomansicht

Für Krasnodar war das Duell mit Leverkusen der Jahresauftakt. Das vorvergangene Pflichtspiel lag bereits 63 Tage zurück - ein 0:3 Mitte Dezember in Sevilla.

Ein Vorteil für Bayer? "Wir müssen dafür sorgen, dass es für uns ein Vorteil wird", sagte Torwart Hradecky vor der Partie, die die Werkself mit jener Startelf anging, die bereits beim jüngsten 5:1 in Mainz begonnen hatte.

Olsson zielt freistehend übers Tor

Entgegen Hradeckys Hoffnungen war Krasnodar die lange Pause zunächst nicht anzumerken. Die Zuschauer sahen in den ersten 45 Minuten ein flottes Spiel, das beide Mannschaften mit offenem Visier führten. Leverkusen hatte zwar 68 Prozent Ballbesitz, doch die Russen setzten bei Ballverlusten immer wieder zu überfallartigen Gegenstößen an. Sie überbrückten schnell das Mittelfeld und hatten in der ersten Hälfte die klareren Torchancen. Ignatyev vergab die erste, als Wendell ein Rückpass missriet, der Angreifer aber an Hradecky scheiterte (24.). Kurz vor der Pause konterte Krasnodar dann nach einer Bayer-Ecke, doch Olsson schoss aus acht Metern freistehend über das Tor (39.).

Und Leverkusen? Spielte durchaus gefällig, ließ im letzten Drittel aber oftmals die Präzision vermissen. Deshalb waren Torchancen rar. Eine vergab Bellarabi, als sein Schuss aus aussichtsreicher Position geblockt wurde (7.).

Bayer macht Druck

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Bayer die Schlagzahl. Krasnodars Gegenstöße wurden seltener, Leverkusen rannte an, doch Bellarabi (48.), Bailey (56.), Brandt (58.) und wiederum Bellarabi (66.) waren bei guten Schusschancen nicht erfolgreich. Inmitten dieser Phase, in der sich die Bayer-Führung ankündigte, bot sich den Russen doch eine Großchance zum 1:0, Hradecky wehrte aber einen Claesson-Versuch ab, ehe Ignatyev knapp vorbeischoss (69.).

Nach dieser Doppelchance ließ Leverkusens Druck wieder nach, dann musste Sven Bender vom Feld: Der Abwehrmann wurde von Golubev am Sprunggelenk erwischt und konnte nicht weiterspielen (83.). Kurz vor Schluss bot sich der Werkself dann doch noch die Chance zum Siegtreffer: Nach einer Ecke netzte der eingewechselte Alario ein, Schiedsrichter Davide Massa hatte aber ein vorausgehendes Handspiel des Angreifers erkannt - eine knifflige Entscheidung, die zu Ungunsten Bayers ausfiel (88.).

So blieb es letztlich beim 0:0, das dennoch eine ordentliche Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche (21 Uhr) ist. Bevor die Leverkusener zu Hause den Einzug ins Achtelfinale klarmachen können, steht am Sonntag (18 Uhr) noch ein Heimspiel gegen Düsseldorf an.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FK Krasnodar
Aufstellung:
Kritsyuk (3) - 
Petrov (3,5) , 
Martynovich (3,5)    
Spajic (3) , 
Stotsky (3,5) - 
Kaboré (2,5) - 
Olsson (4)    
Pereyra (4)        
Wanderson (3,5) , 
Ignatyev (3,5) , 
Claesson (4,5)

Einwechslungen:
70. Suleymanov     für Olsson
80. Golubev für Pereyra

Trainer:
Musaev
Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Hradecky (2) - 
Weiser (3,5) , 
Tah (3) , 
S. Bender (2,5)    
Wendell (4) - 
Aranguiz (3) - 
Havertz (3) , 
Brandt (3,5) - 
Bellarabi (3) , 
Volland (4)    
Bailey (3,5)    

Einwechslungen:
80. Alario für Bailey
83. Dragovic für S. Bender

Trainer:
Bosz

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
FK Krasnodar:
Pereyra
(2. Gelbe Karte)
,
Suleymanov
(1.)
Leverkusen:
-

Spieldaten

FK Krasnodar       Bayer 04 Leverkusen
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 8 : 16 Torschüsse
 
gespielte Pässe 318 : 724 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 208 : 618 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 110 : 106 Fehlpässe
 
Passquote 65% : 85% Passquote
 
Ballbesitz 30% : 70% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 47% : 53% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 6 : 6 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 4 Abseits
 
Ecken 1 : 8 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
14.02.2019 18:55 Uhr
Stadion:
Krasnodar-Stadion, Krasnodar
Zuschauer:
34827 (ausverkauft)
Spielnote:  3
zwei Mannschaften, die beide den direkten Weg zum Tor suchten, sorgten in einer hochintensiven Partie für ein Spiel ohne Längen. Diesem ging aber aufgrund vieler Fehler das höchste Niveau ab, zudem mit nur wenigen hochkarätigen Chancen.
Chancenverhältnis:
6:5
Eckenverhältnis:
1:8
Schiedsrichter:
Davide Massa (Italien)   Note 5,5
lag richtig, Alarios Treffer (88.) wegen Handspiels nicht anzuerkennen, hätte Spajics Handspiel (67.) mit Strafstoß ahnden müssen, übersah Kaborés strafstoßwürdiges Halten gegen Volland (88.), zu großzügig und zudem fehlerhaft in der Bewertung und Bestrafung von Zweikämpfen: Hätte Olsson, der sich in der Anfangsphase dreimal um eine Gelbe Karte bewarb, zumindest verwarnen müssen.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine