Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Liverpool

FC Liverpool

England
1
:
0

Halbzeitstand
1:0
Hinspiel: 0:0
Nach Hin- & Rückspiel: 1:0
FC Augsburg

FC Augsburg

Deutschland

FC LIVERPOOL
FC AUGSBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.







Milner mit dem goldenen Tor per Handelfmeter

Augsburg verabschiedet sich erhobenen Hauptes

In einem packenden Zwischenrundenspiel ging der FC Liverpool als strahlender Sieger hervor und zog dank eines Treffers von Milner in das Achtelfinale der Europa League ein. Der FC Augsburg, der ab der fünften Minute einem Rückstand hinterherlaufen musste, hatte in den Schlussminuten die Chancen zum Ausgleich, konnte diese aber nicht nutzen und verabschiedet sich aus dem internationalen Geschäft.

Liverpool Augsburg
Den Ausgleich auf dem Fuß: Augsburgs Caiuby lässt sich von Liverpools Mignolet zu weit abdrängen.
© imagoZoomansicht

Liverpools Coach Jürgen Klopp, dessen Team am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, wechselte im Vergleich zum 0:0 im Hinspiel nur auf einer Position: Clyne rutschte in die Startelf und Kolo Touré musste auf der Bank Platz nehmen.

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl rotierte nach dem wichtigen 1:0-Sieg bei Hannover 96 auf gleich vier Positionen: Max (Bank), Finnbogason, Gouweleeuw (beide nicht spielberechtigt) und Feulner (Jochbeinbruch) wurden durch Stafylidis, Janker, Altintop und Werner ersetzt.

Der FC Liverpool startete in einem 4-2-3-1-System, wobei sich Can aus dem Mittelfeld immer wieder nach hinten fallen ließ , um von dort aus das Spiel aufzubauen. Beim FC Augsburg ließ Weinzierl ebenfalls eine 4-2-3-1-Formation spielen.

Kohr mit der Hand am Ball - Milner trifft per Strafstoß

Während der erste Angriff des FCA von Caiuby über das Tor geschossen wurde (1.), machten es die Hausherren effektiver: Nach einem Kohr-Handspiel im Strafraum verwandelte Milner den fälligen Elfmeter sicher zur frühen 1:0-Führung (5.). Durch den Rückstand verunsichert, leistete sich die Augsburger Hintermannschaft in der Folge einige Ballverluste, die die Reds für gefährliche Spielzüge zu nutzen wussten. Einzig Hitz wusste in dieser Phase der Partie auf Seiten der Augsburger zu überzeugen und hielt seine Farben mit Paraden gegen Sturridge (7.), Coutinho (22.) und Milner (27.) in der Partie.

Liverpool am Drücker - Augsburg mit vereinzelten Nadelstichen

Obwohl die Reds optisch überlegen waren, setzten die Fuggerstädter immer wieder gefährliche Nadelstiche, die die Liverpooler Defensive in Bedrängnis brachten. Linksverteidiger Stafylidis konnte unbedrängt durch die gegnerische Hälfte laufen, nahm sich aus 20 Metern ein Herz, schloss ab und zwang Mignolet zu einer Parade (25.). Ein Geschenk von Lucas, der einen Rückpass auf seinen Torhüter Caiuby in die Füße spielte, konnte dieser nicht nutzen. Der Stürmer umkurvte Mignolet, aber der Winkel zum Tor wurde zu spitz, weshalb er nur das Außennetz traf (35.). Der FCA, der teilweise zu unsortiert stand und den Liverpool-Spielern zu viel Freiraum gewährte, hätte sich über einen höheren Rückstand nicht beschweren dürfen, als ein Schuss von Sturridge nur an den Pfosten ging (39.).

Sturridge verpasst die Vorentscheidung

Im zweiten Durchgang zeichnete sich das gleiche Bild auf dem Rasen ab: Die Reds waren in der Vorwärtsbewegung und hätten beinahe auf 2:0 erhöht. Doch Sturridge scheiterte aus zehn Metern (49.). In der Folge waren die Engländer zwar weiter spielbestimmend und drückend, doch die Augsburger hatten sich in der Defensive gefangen und ließen keine Torchancen zu. Erst in der 63. Minute kam das Team von Jürgen Klopp wieder zu einem Abschluss, doch Coutinho fehlte es erneut an Genauigkeit.

Werner scheitert an Mignolet, Hitz rettet gegen Stafylidis

In der 71. Minute hatte Werner die große Gelegenheit zum Ausgleich, scheiterte aber im Eins-gegen-eins gegen den gut herausgelaufenen Mignolet. Zwei Minuten später konnte sich Hitz erneut auszeichnen, als Stafylidis eine flache Flanke von Origi gefährlich auf das eigene Tor abfälschte (73.). Weinzierl wechselte für die Schlussphase mit Moravek und Bobadilla geballte Offensivpower ein. Dieser Zug hätte beinahe Wirkung gezeigt, als Moravek einen Abschluss aus zehn Metern knapp neben das Tor setzte (81.).

Augsburg verpasst den Lucky Punch

Der FC Liverpool zeigte nun Nerven und die Augsburger kamen zu Chancen: Nach Caiuby-Hereingabe kam Esswein im Stafraum an den Ball, geriet aber ins Straucheln und konnte nicht abschließen (87.). Die dickste Gelegenheit hatte Stafylidis, dessen Freistoß aus 20 Metern das Gebälk touchierte (89.). Nach fünf Minuten Nachspielzeit, in denen die Gäste außer einem Schuss von Bobadilla (90.+4) keine Torchance mehr kreieren konnten, pfiff der Schiedsrichter ab und beendete die Europaträume des FCA.

Der FC Liverpool steht am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) im Wembley-Stadion im Finale des Ligapokals gegen Manchester City. Für den FC Augsburg geht es ebenfalls am Sonntag (ab 15.30 Uhr LIVE! auf kicker.de) zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach weiter.

Europa League, 2015/16, Zwischenrunde
FC Liverpool - FC Augsburg 1:0
FC Liverpool - FC Augsburg 1:0
Geschichtsträchtig

Erstmals in der Geschichte tritt der FC Augsburg beim FC Liverpool an.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Liverpool
Aufstellung:
Mignolet (2,5) - 
Clyne (3) , 
Lucas (3) , 
Sakho (3,5) , 
J. Henderson (3,5)    
Can (3,5) - 
Milner (2,5)    
Roberto Firmino (2,5)    
Coutinho (2)    
Sturridge (3)    

Einwechslungen:
66. Origi für Sturridge
79. Joao Teixeira für Coutinho

Trainer:
Klopp
FC Augsburg
Aufstellung:
Hitz (1) - 
Verhaegh (4)    
Janker (4)        
Klavan (3) , 
Stafylidis (2,5)    
Kohr (4) - 
Koo (4,5)    
Esswein (4) , 
To. Werner (4)    
Caiuby (3)    

Einwechslungen:
72. Bobadilla für To. Werner
80. Moravek für Koo
90. S. Parker für Janker

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Milner (5., Handelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Liverpool:
Roberto Firmino
(1. Gelbe Karte)
Augsburg:
Stafylidis
(1. Gelbe Karte)
,
Caiuby
(1.)
,
Janker
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
25.02.2016 19:00 Uhr
Stadion:
Anfield Stadium, Liverpool
Zuschauer:
45000
Spielnote:  2
unterhaltsam und spannend, weil Liverpools Offensive eine Stunde lang wirbelte, Augsburg aber nie aufsteckte und die Sensation am Ende nur knapp verpasste.
Chancenverhältnis:
8:5
Eckenverhältnis:
12:2
Schiedsrichter:
Clement Turpin (Frankreich)   Note 4
der Handelfmeter war hart, weil Kohr den Arm zwar nach oben streckte, aber von Caiuby geschubst wurde und keine bewusste Aktion ausführte; die insgesamt großzügige Zweikampfbewertung kam eher Liverpool entgegen.
Spieler des Spiels: