Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Basel

FC Basel

Schweiz
2
:
0

Halbzeitstand
0:0
Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg

Russland

Spielinfos

Anstoß: Do. 07.03.2013 21:05, Achtelfinale - Europa League
Stadion: St.-Jakob-Park, Basel
FC Basel   Zenit St. Petersburg
BILANZ
1 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

FC Basel - Vereinsnews

Gladbach hat WM-Fahrer Lang an der Angel
Eine Verstärkung für die linke Abwehrseite haben die Borussen in Andreas Poulsen (18) vom FC Midtjylland Anfang der Woche bereits vorgestellt. Und auch ein neuer Rechtsverteidiger steht schon in den Startlöchern: Michael Lang vom FC Basel! ... [weiter]
 
Qualifikation: Basel zieht PAOK, Ajax gegen Graz
Die ersten beiden Runden der Champions-League-Qualifikation sind ausgelost - und die ersten namhaften Duelle gibt es schon in dieser frühen Phase: In der zweiten Runde wird es auf dem sogenannten "Liga-Weg" die Duelle zwischen Basel und PAOK sowie Ajax und Sturm Graz geben. ... [weiter]
 
2016 wurde Urs Fischer mit dem FC Basel Schweizer Meister. 2017 holte er sogar das Double aus Meisterschaft und Pokal. Bei Union Berlin hat der 52-Jährige einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Nach seiner Vorstellung verriet Fischer, welchen Fußball er gerne spielen lässt und wie gut er sich an der Alten Försterei schon auskennt. ... [zum Video]

Zenit St. Petersburg - Vereinsnews

Als Trainer: Semak kehrt zu Zenit St. Petersburg zurück
Sergey Semak kehrt wieder zu Zenit St. Petersburg zurück. Der 41-Jährige, der zuletzt bei Ufa FK aktiv war und den Verein auf Rang sechs der russischen Premier Liga geführt hat, unterschrieb bei Zenit einen Zweijahresvertrag bis 2020 plus einer Option auf eine weitere Spielzeit. Der ehemalige Mittelfeldspieler beendete seine aktive Karriere zwischen 2010 und 2013 bei Zenit, mit St. Petersburg feierte er im Jahr 2011 den letzten seiner fünf Meistertitel. Auch seine ersten Schritte als Trainer machte der ehemalige Kapitän der russischen Nationalmannschaft bei Zenit. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Italiens Nationaltrainersuche: Mancini kurz vor der Unterschrift
Roberto Mancini wird neuer Nationaltrainer von Italien. Zwar hat der 53-Jährige noch nicht unterschrieben, dennoch beim italienischen Verband (FIGC) ist man zuversichtlich. "Wir feilen noch an einigen Punkten, aber wir können sagen, dass Mancini der Trainerposten sicher ist", wurde der kommissarischer Leiter des Verbands, Roberto Fabbricini, am Montag von den Nachrichtenagenturen Ansa und ADNkronos zitiert: "Seine Begeisterung war ausschlaggebend für die Wahl." Am Sonntag wurde der Weg für den Wechsel freigemacht, da Mancini und sein bisheriger Arbeitgeber Zenit St. Petersbug das Arbeitsverhältnis in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst hatten. Im Laufe der Woche soll Mancini dann seinen Vertrag unterzeichnen. Damit würde die monatelange Suche der Italiener nach einem Nachfolger von Gian Piero Ventura, der die Qualifikation zur WM in Russland verpasst hatte. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Italien-Kandidat Mancini löst Vertrag bei Zenit auf
Das war erwartet worden: Zenit St. Petersburg hat die Trennung von Trainer Roberto Mancini bestätigt. Der Vertrag werde in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst, eine Abfindung sei nicht vorgesehen, teilte der Verein am Sonntag mit. Italienischen Medienberichten zufolge soll der 53-jährige Mancini kommende Woche einen Vertrag als neuer Nationaltrainer Italiens unterschreiben. Verband und Fußballlehrer hatten sich schon vor geraumer Zeit geeinigt. Zenit soll nach Angaben der Agentur Tass fünf Kandidaten für die Nachfolge von Mancini auf dem Zettel haben, darunter den Italiener Maurizio Sarri vom SSC Neapel. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Eders Meisterstück: Lokomotive am Ziel
Zum dritten Mal in der Geschichte feiert Lokomotive Moskau in Russland die Meisterschaft. Den Hauptstädter reichte gegen Zenit ein 1:0, um sich den Titel einen Spieltag vor Schluss zu sichern. ... [zum Video]
 
Für das stolze Fußballland Italien wird es in diesem Sommer ruhig. Nach dem Aus in den WM-Play-offs gegen Schweden findet die WM 2018 in Russland schließlich ohne den viermaligen Titelträger statt. Die Zeit soll nun sinnvoll genutzt werden, um einen neuen Trainer zu finden. Der neue Mann wird den Neuaufbau der Azzurri initiieren - und könnte wie folgt heißen: Roberto Mancini. ... [weiter]
 
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine