Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Schalke 04

FC Schalke 04

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
AEK Larnaka

AEK Larnaka


FC SCHALKE 04
AEK LARNAKA
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Huntelaar scheidet mit blutender Nase aus

Unnerstall verhindert totale Blamage gegen Larnaka

Nach einer enttäuschenden Leistung gegen Larnaka verpasste es Schalke, das Weiterkommen in der Gruppe J schon so gut wie perfekt zu machen. Die Gelsenkirchener fanden nie richtig ins Spiel und mussten sich mehrfach bei Torhüter Unnerstall bedanken, der mehrere gute Chancen der Zyprer vereitelte.

Kyriakos Papadopoulos, Miljan Mrdakovic (v.l.).
Duell auf Augenhöhe: Kyriakos Papadopoulos gegen Miljan Mrdakovic (v.l.).
© picture allianceZoomansicht

Schalke-Trainer Huub Stevens hatte bereits im Vorfeld der Partie angekündigt, auf einige leichtverletzte Akteure zu verzichten und stellte im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Hoffenheim fünfmal um. Statt Höwedes, Jones und Raul, die gar nicht im Kader standen, sowie Farfan und Holtby, spielten Uchida, Höger, Jurado, Moravek und Marica.

Stevens' niederländischer Landsmann bei AEK Larnaka, Ton Caanen, nahm im Vergleich zum 0:5 im Hinspiel gegen Schalke vor zwei Wochen zwei Änderungen vor. Statt Skopelitis und Prodromou spielten Kingsley und Gonzalo Garcia.

In der Anfangsphase versuchten die Schalker, mit direkten Pässen die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Doch weil Larnaka solide stand, verebbten die ersten zaghaften Bemühungen der "Königsblauen" schon im Ansatz. Es entwickelte sich eine statische Partie, in der es die Gelsenkirchener an Einsatz und Tempo vermissen ließen und so die Zyprer ins Spiel brachten.

Mrdakovic und Linssen hatten kleinere Gelegenheiten für AEK (15., 16.). Auf der Gegenseite hätte beinahe Huntelaar - wie schon im Hinspiel - von einem Fauxpas von Keeper Fortin profitieren können. Er zielte jedoch nach einem missglückten Befreiungsschlag des Italieners knapp neben das Tor (19.). Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Marica per Kopf nach einer Standardsituation eine weitere Schalker Chance vergab.

Weil Schalke auch in der Folge kaum Zug zum Tor darbot, suchte plötzlich Larnaka seine Chance. Unnerstall präsentierte sich aber gegen Priso, Gonzalo Garcia und Kingsley hellwach (30., 32., 33.). In der 40. Minute fasste sich Matip aus der eigenen Hälfte ein Herz, wurde nach gelungenem Solo aber beim Abschluss gerade noch von Innenverteidiger Dimech geblockt. Nach der uninspirierten Vorstellung von S04 ging es mit Pfiffen der Gelsenkirchener Fans in die Kabine.

Schalke beendet Partie zu zehnt

Zunächst ging es nach dem Seitenwechsel ohne personelle Wechsel weiter. Nachdem die ersten Minuten nach der Pause keine nennenswerten Änderungen an der Spielweise seines Teams brachten, griff Stevens ein. Es kamen Holtby und Farfan für die blass gebliebenen Jurado und Marica.

Doch auch nach der Hereinnahme der beiden Kreativkräfte wurde das Offensivspiel der Schalker kaum besser. Einzig in der 65. Minute hatte Holtby nach Pass von Moravek eine Großchance, doch Fortin parierte aufmerksam. Danach aber tauchten plötzlich die Zyprer immer öfter gefährlich vor Unnerstall auf. Mrdakovic wurde frei vor dem Tor der "Königsblauen" in letzter Sekunde vom Torhüter gestoppt (66.).

In der Schlussphase dann auch noch Pech für S04: Huntelaar wurde bei einem Eckball vor dem Larnaka-Tor von Matip im Gesicht getroffen und musste mit blutender Nase vom Feld (81.). Schalke hatte bereits dreimal ausgetauscht. In den Schlussminuten war AEK dem Siegtor dann näher als die Gelsenkirchener. Aber Priso scheiterte erst zweimal an Unnerstall (88.), zielte anschließend knapp am Tor vorbei (90.+1).

Für Schalke geht es am Sonntag (15.30 Uhr) in Hannover weiter. In der Europa League erwartet S04 am 1. Dezember (19 Uhr) Steaua Bukarest. Zeitgleich spielt Larnaka gegen Maccabi Haifa. Zuvor spielt der AEK am kommenden Montag (18 Uhr) bei Aris Limassol.

03.11.11
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Unnerstall (1) - 
Uchida (4)    
J. Matip (4) , 
Fuchs (4) - 
Moravek (4,5) , 
Höger (5) - 
Draxler (4) , 
Jurado (5)    
Marica (5)    

Einwechslungen:
58. Holtby (3,5) für Jurado
59. Farfan (4) für Marica
77. Baumjohann für Uchida

Trainer:
Stevens
AEK Larnaka
Aufstellung:
Fortin (3) - 
Dimitriou (3) , 
van Dijk (3,5) , 
Dimech (3,5) , 
de Cler (4) - 
Linssen (3,5) - 
Gomez (3) , 
Kingsley (3)    
Priso (4) - 
Mrdakovic (3,5)        

Einwechslungen:
89. Prodromou     für Kingsley
90. + 2 Mitidis für Mrdakovic

Trainer:
Caanen

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Schalke:
-
AEK Larnaka:
Mrdakovic
(1. Gelbe Karte)
,
Prodromou
(1.)

Besondere Vorkommnisse
Nach Huntelaars verletzungsbedingtem Ausscheiden (81.) musste Schalke die Partie zu zehnt beenden.

Spielinfo

Anstoß:
03.11.2011 21:05 Uhr
Stadion:
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer:
52077
Spielnote:  3,5
nicht hochklassig, aber spannend bis zum Schluss.
Chancenverhältnis:
4:7
Eckenverhältnis:
9:5
Schiedsrichter:
Hannes Kaasik (Estland)   Note 4
van Dijks Handspiel im Strafraum war elfmeterreif (38.), verweigerte Farfan in der Nachspielzeit eine klare Vorteilssituation.
Spieler des Spiels: