Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rapid Wien

 - 

Hamburger SV

 

3:0 (2:0)

Seite versenden

Rapid Wien
Hamburger SV
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.








HSV pomadig - Pacults Rapid jederzeit Herr im "fremden" Haus

Ein rabenschwarzer Tag - nicht nur für Boateng

Der Hamburger SV leistete sich zum Auftakt der Europa League einen pomadigen Auftritt und wurde von den engagierten Wienern eiskalt bestraft. Rapid nutzte die groben Abwehrpatzer des HSV konsequent aus und kam zu einem völlig verdienten 3:0 im nicht heimischen Ernst-Happel-Stadion, das am Ende einem Tollhaus glich.

Fußball, Eurpopa League: Frank Rost vom Hamburger SV läuft Jelavic hinterher.
Sogar der Torwart lief hinterher: HSV-Keeper Frank Rost gegen Rapids Stürmer Jelavic.
© picture-allianceZoomansicht

Rapid Wien spielte zuletzt in der österreichischen Liga 2:2 gegen RB Salzburg und holte dabei einen 0:2-Rückstand auf. Rapid-Trainer Peter Pacult setzte seine Hoffnungen im Mittelfeld auf den ehemaligen Löwen-Spieler Steffen Hofmann.

Der Hamburger SV gewann zuletzt 3:1-Erfolg gegen Stuttgart, kein Grund also für HSV-Coach Bruno Labbadia, seine Startelf zu verändern.

- Anzeige -

Der Hamburger SV versuchte vom Anpfiff weg, das Spiel zu kontrollieren. Das gelang zunächst auch ganz gut. Die Hamburger kombinierten gefällig, die Wiener zogen sich weit zurück und ließen den Bundesliga-Spitzenreiter spielen. Da dies die Hanseaten aber nur in der eigenen Hälfte oder maximal bis 40 Meter vor das gegnerische Tor schafften, hatte der HSV zunächst keine Torchancen.

Die Wiener dagegen schalteten nach Ballgewinn schnell um und wollten den HSV durch diese Überfälle überraschen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser gelang dies der Pacult-Elf. In der 12. Minute stand Jelavic, Rapids einzige nominelle Spitze, alleine vor Rost, der mit dem Fuß klären konnte. Zehn Minuten später war erneut Jelavic nach einem Traumpass von Hofmann durchgebrochen, doch Boateng kratzte das Leder gerade noch von der Linie. Auch wenn der Hamburger Rechtsverteidiger in dieser Situation der große Retter war, so war er doch die Schwachstelle in der Defensive des HSV.

Vor dem 1:0 für Rapid tanzte sich Hofmann auf rechts durch, wurde gefoult und schoss die scharfe Freistoßflanke vom linken Flügel direkt ins Tor - ausgerechnet Boateng sprang hauchdünn unter dem Ball durch und irritierte somit seinem Torwart Rost entscheidend (35.). Auch beim 2:0 für die Wiener gab es eine Kette von Abwehrfehlern: Aogo ließ sich von Kavlak im Strafraum wie eine Slalomstange austanzen, bei dessen Hereingabe fälschte erst Rost leicht ab und Boateng fiel dann beim Rettungsversuch über den Ball - die Folge: Jelavic sagte danke und schob die Kugel aus drei Metern ins Tor (44.).

Die Hamburger ihrerseits hatten beim Spielstand von 0:0 durch Berg eine gute und eine Riesenchance, doch der Schwede schlug in der 24. Minute in aussichtsreicher Position ein Luftloch, zwei Zeigerumdrehungen später nahm er Petrics Zuckerpass direkt, aber er setzte das Leder aus elf Metern knapp neben den Pfosten.

Den zweiten Durchgang begann Labbadia mit zwei personellen Wechseln. Boateng musste raus, weil er offensichtlich doch nicht die Wettkampffitness hatte, wie zunächst erhofft. Er wurde durch Demel ersetzt. Zudem musste Trochowski Pitroipa weichen.

Doch schwungvoller oder zielstrebiger wurde das Spiel der Hanseaten dadurch nicht. Weiterhin versuchte es der HSV zunächst mit zu viel Kontrolle und mit zu wenig Zug zum Tor. Die Österreicher standen in der eigenen Hälfte und machten die Räume extrem zu. Zudem lauerte die Pacult-Elf auf den entscheidenden Konter. Schon in der 51. Minute hatte Hofmann das dritte Wiener Tor auf dem Fuß, aber er schoss aus 14 Meter zu unplatziert, so dass Rost parieren konnte. Auf der Gegenseite dauerte es bis zur 66. Minute, ehe der HSV verheißungsvoll abschloss - Petrics Kopfball segelte hauchdünn am Torwinkel vorbei.

Als der HSV mit zwei Distanzschüssen von Pitroipa und Ze Roberto ein wenig Hoffnung schöpfte, schlug Rapid zum 3:0 zu. Wieder war es ein trauriges Schauspiel Hamburger Unzulänglichkeiten in der Defensive. Nach Payers Abstoß sprang Demel unter dem Ball durch, dann versuchte Rozehnal so etwas wie einen Zweikampf zu führen, ließ sich dabei aber vom 18-jährigen Drazan düpieren. Der Joker schlenzte dann auch noch den Ball aus 22 Metern in das Torwart-Eck und ließ Routinier Rost wahrlich alt aussehen (76.).

Nun konnten die Feierlichkeiten auf den Rängen des tobenden Ernst-Happel-Stadions beginnen, der HSV spielte noch ein wenig mit und musste eine ganz bittere Auftaktniederlage in der Europa League hinnehmen.

Für den Bundesliga-Spitzenreiter geht es in der Bundesliga am kommenden Sonntag mit der Partie bei Eintracht Frankfurt weiter.

17.09.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rapid Wien
Aufstellung:
Payer (2,5) - 
Kulovits (3,5) , 
H. Eder (3) , 
Soma (3) , 
Katzer (3,5) - 
Heikkinen (3,5) - 
Pehlivan (2,5)    
Boskovic (3,5)        
Kavlak (3,5) , 
S. Hofmann (2)        
Jelavic (2)        

Einwechslungen:
60. Drazan (3,5)     für Boskovic
85. Salihi für Jelavic

Trainer:
Pacult
Hamburger SV
Aufstellung:
Rost (4,5) - 
J. Boateng (6)    
Rozehnal (5,5) , 
Mathijsen (5) , 
Aogo (6) - 
Jarolim (4)    
Zé Roberto (4,5) - 
Trochowski (5)        
Elia (5) - 
Berg (6)    
Petric (3,5)

Einwechslungen:
46. Pitroipa (5) für Trochowski
46. Demel (4) für J. Boateng
73. Torun für Berg

Trainer:
Labbadia

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
S. Hofmann (35., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
2:0
Jelavic (44., Rechtsschuss, Kavlak)
3:0
Drazan (76., Linksschuss, Payer)
Gelbe Karten
Rapid Wien:
Boskovic
(1. Gelbe Karte)
,
Pehlivan
(1.)
HSV:
Trochowski
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
17.09.2009 19:00 Uhr
Stadion:
Ernst-Happel-Stadion, Wien
Zuschauer:
49850 (ausverkauft)
Spielnote:  3
für ein richtig gutes Spiel war der HSV an diesem Tag zu schwach.
Chancenverhältnis:
6:4
Eckenverhältnis:
1:4
Schiedsrichter:
Ivan Bebek (Kroatien)   Note 3
ohne Mühe in einem Spiel ohne große Herausforderungen.
Spieler des Spiels:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -