Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hamburger SV

 - 

Aston Villa

 

3:1 (2:0)

Seite versenden

Hamburger SV
Aston Villa
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Der HSV zieht als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein

Petric und Olic in Torlaune

Der Hamburger SV hat das Fußballjahr 2008 erfolgreich abgeschlossen. Am letzten Spieltag der Gruppenphase siegte die Jol-Elf gegen das mit einer B-Elf angetretene Aston Villa mit 3:1 und sicherte sich dadurch den Gruppensieg. Für die Tore zeichneten sich wieder einmal zwei Kroaten verantwortlich.

Mladen Petric trifft zum 1:0
Wer sonst! Mladen Petric bricht den Bann und trifft zum 1:0.
© picture allianceZoomansicht

Die Devise des HSV war klar: Der Gruppensieg sollte her! Wie ernst Coach Martin Jol die Partie nahm, verdeutlichte die Tatsache, dass er genau die gleiche Elf aufs Feld schickte, wie beim 1:0 gegen Frankfurt am letzten Hinrundenspieltag. Villa-Coach Martin schickte hingegen seine zweite Garde ins Rennen und nahm im Vergleich zum 4:2 gegen Bolton gleich acht Änderungen vor. Die englischen Nationalspieler Young, Agbonlahor und Barry traten die Reise nach Hamburg gar nicht erst mit an. Auch Milner und Laursen blieben zuhause.

Auf dem tiefen Boden der HSH Nordbank Arena kam das Spiel nur schwer in die Gänge. Es dauerte elf Minuten, ehe Reo-Coker den ersten Torschuss für die Gäste abgab. Der HSV ließ sich noch etwas länger Zeit, schlug dann aber eiskalt zu. Und wer anders als Petric sollte die Hamburger in Führung bringen! Trochowski schickte den Kroaten mit einem langen Pass, Petric entwischte Luke Young und ließ Villa-Keeper Guzan mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze keine Chance (18.). Schon sein fünftes Tor im laufenden Wettbewerb!

UEFA-Cup, Gruppenphase

Auch für das zweite Tor zeichnete sich ein Kroate verantwortlich - diesmal war es allerdings Olic. Nach einer gefährlichen Hereingabe von Aogo setzte sich der abwanderungswillige Angreifer gegen Cuellar durch, sein akrobatischer Flugkopfball sprang vom rechten Pfosten ins Tor (30.). Eine optimale Chancenverwertung des HSV! Bis zur Pause kamen noch weitere Gelegenheiten hinzu: Trochowski scheiterte aus zehn Metern an Guzan (34.), Jansen jagte das Leder kurz vor der Pause an die Latte. Von Villa war hingegen kaum etwas zu sehen. Bis auf einen Schuss von Gardner (36.), der knapp über die Latte rauschte, ließen die Hamburger nichts zu.

Olic trifft zum 2:0
Der zweite Streich: Ivica Olic (verdeckt) trifft zum 2:0.
© imago

Nach dem Wechsel ging es zunächst bedächtig weiter. Die Jol-Elf ließ es erst einmal ruhig angehen und ließ den Gästen etwas mehr Raum, womit diese allerdings nichts anzufangen wussten. Aus der ersten gefährlichen Aktion der Engländer entstand dann auch noch das 3:0. Rost war im Strafraum gerade noch vor Gardner zur Stelle, der nach dem Zusammenprall ausgewechselt werden musste. Mathijsen schickte mit seinen Befreiungsschlag aus dem eigenen Sechzehner Olic auf die Reise, der Cuellar abschüttelte und zum 3:0 einschoss (57.). Zehn Minuten später war der Abend für den Kroaten beendet, unter großem Applaus verließ er das Feld und machte für Guerrero Platz.

- Anzeige -

Villas Gegenwehr war damit gebrochen. Einmal wurde es zwar noch gefährlich, als Reo-Cokers Schuss das Tor nur knapp verfehlte (69.). Danach hatte der HSV jedoch keine Mühe, das Spiel erfolgreich zu Ende zu bringen. Delfouneos Anschlusstreffer fiel da genauso wenig ins Gewicht (83.) wie die Gelb-Rote Karte gegen Sidwell nach Foul an Jarolim (84.). Durch den Sieg zogen die Hamburger als Gruppensieger in die nächste Runde ein, wo sie nun auf einen Dritten treffen. Als solcher beendet Villa die Gruppenphase hinter Ajax. Die Auslosung für die Zwischenrunde, die am 18. Februar 2009 startet, findet am Freitag statt.

Während der HSV sich in die Winterpause verabschiedet und erst am 27. Januar 2009 im DFB-Pokal gegen 1860 München wieder zum Einsatz kommt, startet Aston Villa in der Premier League am Samstag bei West Ham United in die vollgepackte Weihnachtszeit.

17.12.08
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hamburger SV
Aufstellung:
Rost (3,5) - 
J. Boateng (3,5) , 
Reinhardt (3) , 
Mathijsen (3)    
Aogo (3,5) - 
Jarolim (3) , 
Benjamin (3) - 
Trochowski (2)    
Jansen (3) - 
Petric (2)        
Olic (1,5)            

Einwechslungen:
67. Guerrero für Olic
78. Thiago Neves für Petric
89. Ben-Hatira für Trochowski

Trainer:
Jol
Aston Villa
Aufstellung:
Guzan (3,5) - 
L. Young (5) , 
Knight (5,5)    
Cuellar (5,5) , 
Shorey (4,5) - 
Salifou (4) , 
Reo-Coker (4) - 
C. Gardner (4)    
Sidwell (4,5)    
Delfouneso (5)    

Einwechslungen:
61. Bannan für C. Gardner

Trainer:
O'Neill

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Petric (18., Linksschuss, Trochowski)
2:0
Olic (30., Kopfball, Aogo)
3:0
Olic (57., Linksschuss, Mathijsen)
3:1
Delfouneso (83., Rechtsschuss, Salifou)
Gelb-Rote Karten
HSV:
-
Villa:
Sidwell
(84.)

Gelbe Karten
HSV:
Mathijsen
(1. Gelbe Karte)
Villa:
Knight
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
17.12.2008 20:45 Uhr
Stadion:
HSH-Nordbank-Arena, Hamburg
Zuschauer:
49121
Spielnote:  2,5
unterhaltsames Spiel vor allem weil Hamburg Spielfreude mit Torgefahr paarte.
Chancenverhältnis:
8:5
Eckenverhältnis:
5:5
Schiedsrichter:
Aleksei Nikolaev (Russland)   Note 2
fehlerfrei in einem allerdings leicht zu leitenden Spiel.
Spieler des Spiels:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -