Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfB Stuttgart

 - 

Ujpest Budapest

 

4:0 (1:0)

Hinspiel: 3:1

Nach Hin- & Rückspiel: 7:1

Seite versenden

VfB Stuttgart
Ujpest Budapest
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.












Rückspiel: VfB Stuttgart - Ujpest Budapest 4:0 (1:0)

Starker VfB nimmt die Hürde Ujpest Budapest

- Anzeige -

VfB-Trainer Matthias Sammer sprach der gleichen Mannschaft die zuletzt in der Bundesliga beim 3:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen glänzte das Vertrauen aus. Sein Gegenüber Geza Meszöly veränderte sein Team im Vergleich zum Hinspiel auf vier Positionen. Für Tamasi, Nagy, Gaal und Bükszegi liefen Juhar, Feczesin, Vermes und Polonkai auf.


Die 1. Hauptrunde im Überblick


Nach einer nervösen Anfangsphase von beiden Mannschaften bekam der VfB Stuttgart schnell ein spielerisches Übergewicht. Die Schwaben hatten gleich am Anfang der Partie Chancen, um in Führung zu gehen. Cacau war es, der in der 5. und 11. Minute den Ball aber nicht im ungarischen Tor unterbrachte.

Die Mannschaft von Matthias Sammer spielte konsequent über die Flügel und schnürte Ujpest Budapest in ihre eigene Hälfte ein. Vor allem die Nationalspieler Lahm und Hinkel setzten immer wieder Akzente auf ihren Seiten.Die Führung ließ dann nicht lange auf sich warten. Nationalspieler Hinkel setzte sich auf seiner rechten Seite gegen zwei Ungarn durch und brachte die Schwaben mit 1:0 in Front. Ujpest-Keeper Vlaszak hatte bei dem abgefälschten Linksschuss des Abwehrspielers keine Chance.

In der Folgezeit erspielten sich die Stuttgarter weiter gute Möglichkeiten und hätten das ein oder andere Tor erzielen müssen. Jedoch nutzten weder Cacau, Szabics noch Meißner beste Torchancen. Die Ungarn waren in allen Belangen dem Bundesligisten unterlegen und kamen nicht einmal gefährlich vor das Tor von VfB-Keeper Hildebrand.

In der zweiten Hälfte versuchten es die Ungarn mit mehr Selbstvertrauen und brachten zu Beginn zwei neue Kräfte. Der VfB kam unverändert aus der Halbzeitpause. Jedoch änderte sich das Bild in keinster Weise. Mit einem Dreifachschlag dann die Entscheidung zu Gunsten der Stuttgarter. Cacau in der 57. Minute, Heldt per Foulelfmeter in der 58. Minute und nochmals Cacau in der 62. Minute sorgten für eine komfortable 4:0 Führung.

Die Ungarn konnten in der Folge nichts mehr entgegensetzen und fügten sich in ihr Schicksal. Der VfB verwaltete seinen Vorsprung clever und gewann ungefährdet mit 4:0.

Die Pflichtaufgabe gegen Ujpest Budapest wurde mit einer konzentrierten und starken Leistung erfüllt. Allerdings stellte Ujpest Budapest keine große Hürde für den VfB dar. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und das Team von Matthias Sammer zieht locker in die Gruppenphase ein. Einzig mit der Chancenverwertung in der ersten Halbzeit konnte Matthias Sammer nicht zufrieden sein.

30.09.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart
Aufstellung:
Hildebrand (3) - 
Hinkel (3)    
Stranzl (3)    
Babbel (3) , 
Lahm (2,5) - 
Soldo (4)    
Meißner (3)    
Heldt (2)    
Hleb (3)    
Cacau (2,5)        

Einwechslungen:
59. Vranjes (4) für Soldo
59. Tiffert (3,5) für Hleb
69. Delpierre für Stranzl

Trainer:
Sammer
Ujpest Budapest
Aufstellung:
Vlaszak (4) - 
Grosz (5) , 
Erös (5,5) , 
Juhar (5) , 
Vermes (5) - 
Farkas (4)    
Simek (4,5) , 
Polonkai (5)    
Toth (5) - 
Rajczi (5)    

Einwechslungen:
46. Köhalmi (5) für Polonkai
74. Bozori für Rajczi

Trainer:
Meszöly

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Hinkel (14., Linksschuss)
2:0
Cacau (57., Rechtsschuss, Heldt)
3:0
Heldt (58., Foulelfmeter, Linksschuss, Hleb)
4:0
Cacau (62., Kopfball, Lahm)
Gelbe Karten
Stuttgart:
Meißner
(1. Gelbe Karte)
Ujpest:
Farkas
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
30.09.2004 18:00 Uhr
Stadion:
Gottlieb-Daimler Stadion, Stuttgart
Zuschauer:
23000
Spielnote:  3,5
Schiedsrichter:
Robert Styles (England)   Note 3,5
Spieler des Spiels:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -