Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Feyenoord Rotterdam

Feyenoord Rotterdam

Niederlande
3
:
2

Halbzeitstand
2:0
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Deutschland

FEYENOORD ROTTERDAM
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.





60.
75.
90.















Finale: Feyenoord Rotterdam - Borussia Dortmund 3:2 (2:0)

BVB nach großem Kampf gescheitert

Personal: Dortmund fehlten im Vergleich zum 2:1 gegen Bremen Metzelder (Gelbsperre) und Kehl (nicht spielberechtigt), Heinrich und Addo (Bank). Kohler, Evanilson, Wörns und Ewerthon ersetzten sie. Eine komplett neue Startelf präsentierte Rotterdams Trainer van Marwijk, der beim 0:0 gegen Willem II Tilburg die B-Elf brachte. Nur Bosvelt, Gyan und Rzasa blieben. Emerton pausierte wegen einer Gelbsperre..


Das Spiel im Live-Ticker

Stimmen zum Spiel


Taktik: Sammer setzte auf eine Vierer-Abwehrkette. Da Feyenoords Spielgestalter Tomasson häufig in die Spitze stieß, stellte er Kohler und Wörns gegen Tomasson und van Hooijdonk ab. Ricken (halbrechts defensiv) interpretierte seinen Part offensiver als Reuter. Rotterdam spielte mit einer klassischen Viererkette, in der das BVB-Sturmtrio übergeben wurde. In der Rückwärtsbewegung zog sich van Persie (gegen Evanilson) weit zurück und ergänzte die Abfangreihe vor der Abwehr zu einem Trio.

Spielverlauf: Die Borussia kontrollierte durch große Ballsicherheit das Geschehen, während Rotterdams Aufbau hakte, weil vor allem Tomasson und van Hooijdonk gut abgeschirmt wurden. Kohlers katastrophaler Ballverlust und die folgende Notbremse gegen Tomasson bezahlte der BVB teuer. In Unterzahl übernahm Reuter Tomasson, Ricken rückte weiter zu Bosvelt. Am Geschehen änderte sich nichts. Die Gastgeber bewiesen nur bei Freistößen Torgefahr. Amorosos Tor war der Startschuss in eine furiose zweite Halbzeit. Dortmund brachte die wankende holländische Abwehr mit Kampf und Spielintelligenz an den Rand einer Verlängerung.

Fazit: In einem packenden Pokalfight zeigte Dortmund Riesen-Moral und war selbst in Unterzahl die stärkere Elf. Allerdings büßte sie drei Mal für die krassen individuellen Fehler vor den Gegentoren.

Von Thomas Hennecke, Jan Lustig und Jan Leerkes

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Feyenoord Rotterdam
Aufstellung:
Zoetebier (3) - 
Gyan (4,5) , 
Paauwe (4,5)    
Rzasa (3,5)    
Bosvelt (4) , 
Ono (2,5)    
Tomasson (2)    
B. Kalou (3)    
van Persie (4)        
van Hooijdonk (1,5)        

Einwechslungen:
63. Leonardo für van Persie
76. Elmander für B. Kalou
85. de Haan     für Ono

Trainer:
van Marwijk
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Evanilson (2,5) , 
Wörns (2) , 
Kohler (5)    
Dede (2,5)    
Ricken (5)    
S. Reuter (3) - 
Rosicky (2)    
Ewerthon (4,5)    
Amoroso (4,5)        
Koller (2)    

Einwechslungen:
61. O. Addo für Ewerthon
70. Heinrich für Ricken

Trainer:
Sammer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
van Hooijdonk (33., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Tomasson)
2:0
van Hooijdonk (40., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
2:1
Amoroso (47., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Amoroso)
3:1
Tomasson (50., Rechtsschuss, Ono)
3:2
Koller (58., Rechtsschuss)
Rote Karten
Feyenoord:
-
Dortmund:
Kohler
(31., Notbremse, Tomasson)

Gelbe Karten
Feyenoord:
Rzasa
(2. Gelbe Karte)
,
Paauwe
(1.)
,
van Persie
(1.)
,
de Haan
(1.)
Dortmund:
Amoroso
(2. Gelbe Karte)
,
Dede
(3., gesperrt)
,
Rosicky
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
08.05.2002 20:45 Uhr
Stadion:
De Kuip, Rotterdam
Zuschauer:
46000 (ausverkauft)
Spielnote:  1,5
Chancenverhältnis:
6:4
Eckenverhältnis:
2:2
Schiedsrichter:
Vitor Manuel Melo Pereira (Portugal)   Note 2,5
abgesehen von wenigen Ausnahmen mit nachvollziehbaren, aus Dortmunder Sicht harten, aber regelkonformen Entscheidungen wie beim Platzverweis.
Spieler des Spiels:
Pierre van Hooijdonk
Der Meister des ruhenden Balles. Eiskalt beim Elfmeter; mit toller Schusstechnik und Wucht beim 2:0 und einem weiteren Freistoß.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine