Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Borussia Dortmund

 - 

Lille OSC

 

0:0 (0:0)

Hinspiel: 1:1

Nach Hin- & Rückspiel: 1:1

Seite versenden

Borussia Dortmund
Lille OSC
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.










Achtelfinale, Rückspiel, Borussia Dortmund - OSC Lille 0:0

Dortmund mit Mühe und Not

- Anzeige -

Im Vergleich zum Bundesligahit gegen Bayer Leverkusen (0:4) am vergangenen Sonntag musste BVB-Trainer Matthias Sammer auf Kohler, Koller, Kehl und Ricken verzichten. Dafür standen Wörns, Oliseh, Rosicky und Addo wieder zur Verfügung. Zwei personelle Änderungen nahm Vahid Halilhodzic, Trainer des OSC Lille, gegenüber dem Hinspiel (1:1) vor: Pichot verteidigte für Delpierre und Bruno Cheyrou stürmte an Stelle von Bassir.


Das Spiel im Live-Ticker Das Achtelfinale im Überblick Das Viertelfinale im Überlick


Bei strömenden Dauerregen und böigem Wind erwischte der BVB den besseren Start. Durch konsequentes Besetzen der Außenbahnen zogen die Dortmunder das Spiel gut in die Breite und setzten die Gäste aus der nordfranzösischen Industriestadt unter Druck. Doch gegen die massierte Abwehr des derzeitigen Fünften der Première Division kam die Borussia nur selten zu Chancen. Die beste Möglichkeit hatte noch Dede mit einem Freistoß aus halbrechter Position, den OSC-Keeper Wimbee mit einer Glanzparade noch um den Pfosten lenkte (14.).

Nach der ersten Viertelstunde verflachte die Partie, auch weil sich die Defensive von Lille besser auf die Angriffe des derzeitigen Zweiten der Bundesliga eingestellt hatte. Beide Teams neutralisierten sich in der Folgezeit im Mittelfeld, Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Erst kurz vor der Pause hatte Amoroso die Führung auf dem Fuß, doch der Brasilianer schoss aus sechs Metern über das Tor (42.).

Lille schaltete im ersten Abschnitt nur selten den Vorwärtsgang ein, richtige Gefährlichkeit verströmten die Nordfranzosen bei ihren Vorstößen nicht.

Nach dem Pausentee agierte der OSC zwar offensiver, doch ähnlich wie Dortmund mangelte es Lille zunächst an Durchschlagskraft. Bei den Dortmundern riss im zweiten Abschnitt der Faden. Viele Abspielfehler und Missverständnisse waren die Folge, zudem mangelte es an Ideen und Kreativität aus dem Mittelfeld.

Lille wurde im zweiten Abschnitt eindeutig mutiger und aggressiver. In der 73. Minute hatte Dortmund Riesenglück, als der eingewechselte Reina auf der Linie gegen einen Schuss von Cygan retten musste. Dortmund kam kaum noch vor des Gegners Tor, einzig Reina hatte in der 82. Minute eine Einschussmöglichkeit.

In der Schlussphase warfen die Franzosen alles nach vorne, doch der BVB brachte mit Glück und Geschick das 0:0 über die Zeit.

Borussia Dortmund zeigte gegen einen unangenehmen Gegner keine Glanzleistung und zog mit einer gehörigen Portion Glück ins Viertelfinale ein. Lille fehlte über weite Strecken der Partie die Durchschlagskraft.


Stimmen zum Spiel:

Trainer Matthias Sammer (Borussia Dortmund): “Grundsätzlich haben wir kein gutes Spiel gemacht. Am Ende kamen die Nerven dazu. Aber wir haben doch viele Chancen herausgearbeitet. Es ist aber so, dass wir im Moment Fußball arbeiten müssen und das sieht eben nicht sehr gut aus.“

28.02.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Evanilson (3) , 
Wörns (3) , 
Metzelder (3) , 
Dede (3)    
S. Reuter (3,5)    
Oliseh (4,5)    
Rosicky (5) - 
Ewerthon (5)    
Amoroso (4,5)    

Einwechslungen:
70. Reina für Ewerthon
80. Stevic für Amoroso

Trainer:
Sammer
Lille OSC
Aufstellung:
Wimbée (2,5) - 
Pichot (4) , 
Fahmi (3,5)    
Cygan (3) , 
Ecker (4) - 
Michalovski (2) , 
N'Diaye (3) - 
Sterjovski (4,5)        
Brunel (4) - 
Cheyrou (5)    
Bakari (4,5)

Einwechslungen:
46. Delpierre (3,5) für Fahmi
72. Bassir für Cheyrou
80. Boutoille für Sterjovski

Trainer:
Halilhodzic

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Dortmund:
S. Reuter
(2. Gelbe Karte)
,
Oliseh
(1.)
,
Dede
(1.)
Lille OSC:
Sterjovski
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
28.02.2002 20:30 Uhr
Stadion:
Westfalenstadion, Dortmund
Zuschauer:
43000
Spielnote:  4
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
4:6
Schiedsrichter:
Domenico Messina (Italien)   Note 1,5
hatte die Partie voll im Griff.
Spieler des Spiels:
Sébastien Michalovski
sehr effektiver Abräumer im Mittelfeld
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -