Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Ajax Amsterdam

 - 

VfL Bochum

 
Ajax Amsterdam

4:2 (4:2)

VfL Bochum
Seite versenden

SPIELBERICHT

- Anzeige -

Amsterdam: Van der Sar (2,5) - Tobiasen (3), Oliseh (2,5), Blind (3), Frank de Boer (3) - Ronald de Boer (3), Dani (4), Witschge (3) - Babangida (2), Arweladse (3), Laudrup (1,5) Bochum: Gospodarek (4) - Sundermann (3,5), Waldoch (3,5), Kracht (3), Schreiber (3,5)- Reis (4), Dickhaut (3), Hofmann (3) - Wosz (3) - Donkov (4,5), Juran (4,5) Eingewechselt: 46. Sier (3) für Blind, 70. Hoekstra (-) für Laudrup, 84. Rudy (-) für Oliseh - 46. Peschel (4) für Juran, 63. Hutwelker (-) für Waldoch, 81. Reichel (-) für Dickhaut Reservebank: Grim (Tor), McCarthy, Melchiot, Gorre - Ernst (Tor), Baluszynski, Bastürk, Mamic Tore: 0:1 Reis (20., Vorarbeit Donkov), 0:2 Waldoch (24., Wosz), 1:2 Laudrup (34., Arweladse), 2:2 Laudrup (36., Babangida), 3:2 Arweladse (38., Laudrup), 4:2 F. de Boer (45., Oliseh) Chancenverhältnis: 7:4 Schiedsrichter: Muhmenthaler (Schweiz), Note 2, bisweilen zu großzügig bei der Beurteilung von Zweikämpfen, aber insgesamt souverän Zuschauer: 50 000 Gelbe Karten: Blind - Juran (4., gesperrt) Spielnote: 2,5 Spieler des Spieles: Michael Laudrup Die Analyse: Beide Mannschaften operierten mit einem 4-3-3-System. Die Unterschiede: Bei Ajax lösten sich abwechselnd Blind und Oliseh aus der Vierer-Abwehrkette, während die Bochumer Dekungsreihe meist geschlossen auf einer Linie stand. Im Angriff zog Ajax das Spiel mit den Flügelspielern Babangida (rechts) und Laudrup (links) weiter auseinander als der VfL, bei dem Wosz knapp hinter den beiden Spitzen Donkov und Juran agierte. 30 Minuten lang funktionierte die VfL-Taktik glänzend. In der Deckung wurden die Räume sehr eng gemacht, bei Bedarf orientierten sich die Mittelfeldspieler zurück, um die Verteidiger zu unterstützen. So hielten Schreiber den später stärkeren Babangida und Sundermann Laudrup zunächst in Schach, Arweladse wurde von Waldoch und Kracht beherrscht, während Dickhaut mit Dani die Amsterdamer Schaltstelle lahmlegte. Nach dem 2:0-Vorsprung allerdings begünstigte eine kurze Phase von Unkonzentriertheiten und Fehlern die schnelle Wende. Ajax, zuvor ohne Torchance, nutzte innnerhalb von 15 Minuten jede Unzulänglichkeit des VfL, mit ihren plötzlich entfesselten Angreifern konsequent. Nach der Pause fingen sich die Bochumer jedoch wieder, ließen nur noch wenige Torchancen der Gastgeber zu, kamen ihrerseits über Wosz und Hofmann zu einigen vielversprechenden Angriffen.

06.07.98
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Ajax Amsterdam
Aufstellung:
Arveladze    
Blind    
Dani
F. de Boer    
M. Laudrup            
Oliseh    

Einwechslungen:
46. Sier für Blind
70. Hoekstra für M. Laudrup
84. Rudy für Oliseh

Trainer:
Olsen
VfL Bochum
Aufstellung:
Dickhaut    
Donkov
Kracht
Reis    
Waldoch        
Wosz
Yuran    

Einwechslungen:
46. Peschel für Yuran
63. Hutwelker für Waldoch
81. Reichel für Dickhaut

Trainer:
Toppmöller

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Reis (20.)
0:2
Waldoch (24.)
1:2
2:2
3:2
Arveladze (38.)
4:2

Spielinfo

Anstoß:
25.11.1997 00:00 Uhr
Stadion:
Amsterdam-Arena, Amsterdam
Zuschauer:
50000
Schiedsrichter:
Serge Muhmenthaler (Grenchen/CH)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -