Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

SSC Neapel

 - 

Werder Bremen

 
SSC Neapel

2:3 (0:1)

Werder Bremen
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 22.11.1989 00:00, Achtelfinale - Europa League
Stadion: San Paolo, Neapel
SSC Neapel   Werder Bremen
BILANZ
0 Siege 2
0 Unentschieden 0
2 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

SSC NeapelSSC Neapel - Vereinsnews

Obwohl der VfL Wolfsburg kurz vor dem Europa-League-Aus steht, sagt Manager Klaus Allofs: "Ich falle jetzt nicht aus allen Wolken." Beim deftigen 1:4 gegen den SSC Neapel ärgerte die "Wölfe" vor allem das irreguläre 0:1. Trainer Dieter Hecking richtete eine direkte Empfehlung an den spanischen Schiedsrichter. ... [zum Video]
 
Higuain zuerst unfair, dann mit Zuckerpass
Der VfL Wolfsburg erlebt im Europa-Leauge-Viertelfinale ein Debakel und verliert im Hinspiel zu Hause gegen den SSC Neapel 1:4. In keiner Minute brachten die Wölfe die Italiener ernsthaft in Gefahr, bekamen selbst allerdings weder Higuain noch Hamsik in den Griff. Der Einzug in die Runde der besten Vier scheint für die Napoli nach diesem Gala-Auftritt nur noch Formsache. ... [weiter]
 
Immobile-Wechsel deutet sich an
Sein Glück hat Ciro Immobile in Dortmund noch nicht gefunden - und eine Verbesserung seiner sportlichen Situation beim BVB ist auch nicht in Sicht. Kein Wunder, dass eine Rückkehr nach Italien nach nur einem Jahr immer mehr in den Fokus gerät. Neben Gomez-Klub AC Florenz und dem SSC Neapel gilt auch der AC Mailand als mögliches Ziel Immobiles. Zum Knackpunkt könnte die Ablöse werden: 18,5 Millionen Euro hatte Dortmund in den Angreifer investiert und wird ihn nicht für viel weniger ziehen lassen wollen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Wölfe fordern Schwergewicht Neapel
Acht Klubs sind noch im Topf und wollen das diesjährige Europa-League-Finale in Warschau erreichen. Der VfL Wolfsburg trifft als einziger verbleibender Bundesliga-Vertreter im Viertelfinale auf den SSC Neapel. Titelverteidiger FC Sevilla bekommt es mit Zenit St. Petersburg zu tun, Überraschungs-Viertelfinalist Dnipro ist gegen Brügge gefordert. Everton-Bezwinger Dynamo Kiew will auch Gomez-Klub AC Florenz ausschalten. ... [weiter]
 
Beck besitzt eine Ausstiegsklausel
Vor gut einem Jahr hat Andreas Beck seinen Vertrag in Hoffenheim bis 2017 verlängert. Nach kicker-Informationen hat er sich allerdings eine Ausstiegsklausel einbauen lassen. Für rund zwei Millionen Euro könnte sich der Außenverteidiger aus seinem Kontrakt herauskaufen lassen. Als Interessenten gelten der SSC Neapel (die Italiener sind auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger) sowie zwei Mittelklasseklubs aus England. Es liege aktuell allerdings keine offizielle Anfrage für Beck vor, wie Trainer Markus Gisdol in der Vorwoche versicherte. ... [Alle Transfermeldungen]
 

Werder BremenWerder Bremen - Vereinsnews

Björnmose, Labbadia, Ailton: Die Überläufer im Norden
Björnmose, Labbadia, Ailton: Die Überläufer im Norden
Björnmose, Labbadia, Ailton: Die Überläufer im Norden
Björnmose, Labbadia, Ailton: Die Überläufer im Norden

 
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten
Rekordjäger, Remiskönige und Kuriositäten

 
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz
Bremen gegen Hamburg - 101-mal Brisanz

 
Kapitän Fritz wünscht ein
Werder startet eine Initiative vor dem 102. Nord-Derby, um bei diesem Risikospiel zur Deeskalation beizutragen. Kapitän Clemens Fritz wünscht sich bei aller sportlichen Rivalität ein "friedliches Fußballfest". Der Routinier appelliert an die Fans beider Seiten, "neben dem Feld und außerhalb des Stadions muss es ruhig bleiben." Vor der Partie treffen sich die Führungsriegen der beiden Konkurrenten im Weserstadion zu einem gemeinsamen Essen. ... [weiter]
 
Skripnik:
Im Duell mit seinem früheren Kumpel Bruno Labbadia erwartet Viktor Skripnik ein anderes Gesicht der Elf des Tabellenletzten HSV. Der Trainer bei Werder Bremen strebt im 102. Nord-Derby den 500. Heimsieg in der Liga-Historie an. Skripnik: "Wir wollen uns ganz auf uns fokussieren. Der mögliche Abstieg des HSV ist nicht unsere Sache." Der Ukrainer wünscht seinem Gegenspieler Labbadia viel Erfolg: "Nur nicht am Sonntag." ... [weiter]
 
 
 
 
 
18.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -