Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
SSC Neapel

SSC Neapel

2
:
3

Halbzeitstand
0:1
Werder Bremen

Werder Bremen


Spielinfos

Anstoß: Mi. 22.11.1989 00:00, Achtelfinale - Europa League
Stadion: San Paolo, Neapel
SSC Neapel   Werder Bremen
BILANZ
0 Siege 2
0 Unentschieden 0
2 Niederlagen 0
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

SSC Neapel - Vereinsnews

90-Millionen-Mann: Juve holt Higuain
Der teuerste Transfer der italienischen Geschichte ist durch: Gonzalo Higuain wechselt für die unfassbare Summe von 90 Millionen Euro vom SSC Neapel zu Juventus Turin. Italiens Fußball-Liga meldete den Transfer am Dienstagabend auf ihrer Webseite als perfekt. Zuvor hatte Juve-Geschäftsführer Beppe Marotta dort den neuen Vertrag des Argentiniers hinterlegt, wie italienische Medien berichteten. ... [weiter]
 
Gekonnt ist gekonnt: Top-Tore von Higuain
Juventus Turin will unbedingt Gonzalo Higuain in das Piemont lotsen und soll bereit sein, satte 94,7 Millionen Euro für den Argentinier nach Neapel zu überweisen. Eine irrsinnige Summe, die aber mit der Hoffnung verknüpft ist, dass Higuain fortan für die Alte Dame regelmäßig knipst. Dass er das durchaus kann, belegen folgende Aufnahmen... ... [zum Video]
 
Wenn verdiente Spieler ihren Klub verlassen, dann sind oft auch Emotionen dabei. In Städten wie Neapel sogar noch ein bisschen mehr. So hat der bevorstehende Wechsel von Gonzalo Higuain zu Juventus Turin das Blut so manch eines Tifosi in Wallung gebracht. Und der Ärger über den Transfer schlug sich in heftigen Fan-Protesten nieder. ... [weiter]
 
Medien: Higuain hat bei der Juve unterschrieben
Laut "SkySport Italia" soll Gonzalo Higuain beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin unterschrieben haben. Und zwar verbunden mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2020. Die Turiner sollen die festgeschriebene Ablöse von 94 Mio. Euro an den SSC Neapel überweisen, der argentinische Goalgetter 7,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Laut "Corriere della Sera" soll Higuain bereits ein Appartement in Turin angemietet haben. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Marotta will Higuains Klausel nicht bezahlen
Juventus Turin hat von der Verpflichtung von Angreifer Gonzalo Higuain Abstand genommen. Ligakonkurrent Neapel beharrt weiter auf der Ausstiegsklausel in Höhe von 94 Millionen Euro. Die "Alte Dame" will einen solchen Betrag aber nicht aufbringen: "Die Akte Higuain ist für uns vorerst geschlossen. Ich kann bestätigen, dass wir die Klausel nicht bezahlen werden", so Juve-Präsident Giuseppe Marotta gegenüber "Skysports". Daran ändert auch Higuains Fabelsaison im vergangenen Jahr (36 Tore in 35 Spielen) nichts. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

Werder Bremen - Vereinsnews

Moisanders stabiles Debüt - Durchschlagskraft fehlt
Ohne die angeschlagenen Claudio Pizarro und Santiago Garcia, die jeweils wegen muskulärer Beschwerden aussetzten, trennte sich Werder Bremen am Dienstagabend in Zell am Ziller vom englischen Zweitligisten Huddersfield mit 0:0. Wie beim 1:2 gegen 1860 München fehlte dem Team von Trainer Viktor Skripnik dabei erneut die Durchschlagskraft, obwohl die Mannschaft diesmal deutlich spritziger wirkte als vergangenen Samstag. ... [weiter]
 
Schrecksekunde für Junuzovic
Dieser Ausfall hätte Werder extrem geschmerzt: Als Zlatko Junuzovic am Montagvormittag in Zell am Ziller nach einem Schlag aufs rechte Sprunggelenk lange liegenblieb und danach von den Physios vom Feld geführt wurde, waren die Sorgenfalten bei Trainer Viktor Skripnik und Manager Frank Baumann deutlich zu erkennen. ... [weiter]
 
Kainz: Ein Mann mit Star-Potenzial
Nach eigenem Bekunden sieht sich Florian Kainz noch "eher als jungen Spieler", der zu renommierten Kollegen wie Claudio Pizarro "aufschaut". Doch das hindert den 23-Jährigen nicht daran, unbequeme Wahrheiten auch öffentlich bemerkenswert konsequent anzusprechen. So übt Werders neuer Linksaußen, für 3,5 Millionen Euro von Rapid Wien losgeeist, an der Leistung in der Partie gegen 1860 München (1:2) unverblümt Kritik. ... [weiter]
 
Wiedwald verhindert Schlimmeres, Lichtblick Guwara
Zum "ersten echten Härtetest" hatte Manager Frank Baumann die Partie gegen 1860 München ausgerufen - bestanden hat ihn Werder am Samstagnachmittag im Trainingslager in Zell am Ziller nicht. Mit 1:2 unterlag der Bundesligist den klassentieferen Löwen, das Endresultat hatte bereits zur Pause Bestand. ... [weiter]
 
Caldirolas breite Brust:
Das erste Training im Zillertal verpasste Luca Caldirola am Freitagvormittag wegen leichter muskulärer Probleme. Doch bei der Presserunde am Mittag ging der Italiener in die Vollen. Nach einer Leihsaison bei Darmstadt 98 meldet sich der 25-Jährige mit ganz breiter Brust in Bremen zurück. Und so könnte aus dem einst Gescheiterten doch noch eine echte Verstärkung werden. ... [weiter]
 
 
 
 
 
27.07.16