Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfB Stuttgart

 - 

SG Dynamo Dresden

 

0:0 (0:0)

Hinspiel: 1:1

Nach Hin- & Rückspiel: 1:1

Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 07.11.1979 00:00, 2. Runde - Europa League
VfB Stuttgart   SG Dynamo Dresden
BILANZ
1 Siege 0
3 Unentschieden 3
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

VfB Stuttgart - Vereinsnews

Der VfB Stuttgart blickt in den Abgrund. Rang 15 steht für die Schwaben in der Bundesliga aktuell zu Buche, nur einen Punkt getrennt vom Hamburger SV, der den Relegationsplatz belegt. Der klarer Auftrag an Huub Stevens: Retten Sie den VfB! Dessen Zwischenbilanz in Stuttgart nach seinem Amtsantritt ist höchst durchwachsen. Zwei Siege, zwei Niederlagen, zwei Remis - zu wenig für eine echte Wende. ... [weiter]
 
Wer schafft es nach Europa? Und wer bleibt drin? Im Bundesliga-Endspurt kann auch das Restprogramm entscheidend sein. Wer noch gegen wen spielt - hier sehen Sie es auf einen Blick. ... [weiter]
 
Anders als die Konkurrenz aus Hamburg und Nürnberg kann der VfB Stuttgart im Bundesliga-Abstiegskampf personell fast aus dem Vollen schöpfen. Das Mannschaftstraining am Mittwochvormittag war für zwei Profis allerdings früher vorbei - auch für Timo Werner. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

Dynamo Dresden - Vereinsnews

Dieses so lange ersehnte Erfolgserlebnis, das erste seit dem 30. November nach 13 vergeblichen Anläufen, hatte ihn um den Schlaf gebracht. Erst gegen halb zwei verließ Olaf Janßen in der Nacht zum Dienstag das Glücksgas-Stadion. "Und danach", so der Coach, "bin ich mindestens 20-mal aus dem Schlaf geschreckt." Und nun soll Robert Koch (28) Dynamo Dresden zum heiß ersehnten Klassenerhalt führen. Vom Bankdrücker zum Hoffnungsträger. ... [weiter]
 
Die Erleichterung war spürbar: Nach 13 vergeblichen Anläufen und damit erstmals seit Ende November 2013 verließen die Zweitliga-Kicker von Dynamo Dresden am Montag den Platz als Sieger. Das 4:2 über 1860 war ein deutlicher Schritt nach vorne im Kampf um den Klassenerhalt für die Sachsen nach zuvor vier Remis in Folge. Gänzlich anders die Gemütslage beim Gegner aus München, der die Dresdner mit einem schläfrigen Einstieg in die Partie unterstützt hatte. Das Debüt von Interimstrainer Markus von Ahlen ging gründlich daneben, der neue Sportdirektor Gerhard Poschner kündigte schon einmal mögliche Konsequenzen an. ... [weiter]
 
Die vier Unentschieden in Folge sorgen bei den seit 13 Spielen sieglosen Dresdnern natürlich nicht für die stolzgeschwellte Brust. Zufrieden mit der persönlichen Bilanz kann da allein der durch die Fingerverletzung von Markus Scholz wieder ins Tor zurückgekehrte Keeper Benjamin Kirsten sein. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
17.04.14
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -