Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.11.2012, 15:40

Leverkusen: Bayers Innenverteidiger meldet sich fit

Wollscheid soll Wölfen die Zähne ziehen

Rechtzeitig vor dem Duell am Sonntag beim krisengeschüttelten VfL Wolfsburg (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) kehrt Phillip Wollscheid nach auskuriertem grippalem Infekt zurück in die Mannschaft von Teamchef Sami Hyypiä. Bayers etatmäßige Nummer 1 Bernd Leno fehlt der Werkself indes weiterhin.

Phillip Wollscheid
Gegen Wolfsburg wieder dabei: Bayers Innenverteidiger Phillip Wollscheid
© imagoZoomansicht

Englische Wochen sind für alle Vereine kräftezehrend, vor allem wenn sich in diesen wichtigen Phasen einer Saison Stammkräfte verletzen. Umso erfreulicher für das Trainer-Duo von Bayer Leverkusen, dass Phillip Wollscheid wieder in die Innvenverteidigung zurückkehren kann. Der Neuzugang aus Nürnberg zog sich Anfang vergangener Woche einen grippalen Infekt zu und musste von zuhause aus zuschauen, wie seine Teamkollegen im DFB-Pokal (in Bielefeld), in der Liga (gegen Düsseldorf) und in der Europa League (gegen Rapid Wien) ihre Serie ungeschlagener Spiele weiter ausbauten. Gegen das Krisenteam aus Wolfsburg steht der 23-Jährige (kicker-Notendurchschnitt: 3,00) aber wieder bereit.

- Anzeige -

Weiterhin verzichten müssen Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski jedoch auf ihren Torwart Bernd Leno, wenngleich er nach seiner Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen wieder ins Training zurückgekehrt ist. "Er ist noch nicht fit und braucht noch etwas Zeit", sagte Bayers Teamchef.

Nach dem lockeren 3:0-Erfolg über Rapid Wien in der Europa League, will die Werkself nun ihre Serie von nunmehr zwölf ungeschlagenen Pflichtspielen ausbauen. Vom Papier her ist die Werkself gegen die Niedersachsen, die momentan auf dem Relegationsplatz rangieren, klar favorisiert. Hyypiä warnt aber ausdrücklich vor dem Gegner: "Wolfsburg hat eine sehr gute Mannschaft mit guten Spielern. Das wird schwer für uns." Die Tatsache, dass der VW-Klub erst kürzlich den ungeliebten Felix Magath beurlaubte und den im Team höher geschätzten Lorenz-Günther Köstner installierte, birgt für den 39-Jährigen besondere Gefahr. "Ein Trainerwechsel verändert immer etwas in einer Mannschaft, das haben wir ja in der letzten Saison selbst erlebt. Aber in der Bundesliga ist jedes Spiel schwer - unabhängig von einem Trainerwechsel."

Lange Zeit zur Fehleranalyse und zur Vorbereitung auf die kommenden Aufgaben bleibt dem Trainergespann nach der Europapokal-Partie ob des strammen Pflichtspielprogramms in den kommenden Wochen freilich nicht. "Wir haben nicht so viel Zeit, um das nächste Spiel vorzubereiten und auch keine Zeit, viel über die Partie gegen Rapid Wien zu sprechen. Wir freuen uns, die K.o.-Runde im nächsten Jahr erreicht zu haben. Trotzdem weiß jeder, dass wir besser spielen können. Aber jeder hat auch mal einen schlechten Tag im Büro. Ich hoffe, das war unser letzter schlechter Büro-Tag bis Weihnachten", betonte Hyypiä. Unterm Bayer-Kreuz blickt man nun gespannt auf die kommenden Wochen, die für den restlichen Verlauf dieser Saison wegweisend sein könnten. Nach dem Auswärtsspiel in Wolfsburg empfängt die Bayer-Elf am darauffolgenden Spieltag den Tabellenzweiten FC Schalke 04. Eine gute Gelegenheit, um noch näher an die Knappen heranzurücken. Auf den bisherigen Erfolgen will man sich indes aber nicht ausruhen. "Zu diesem Zeitpunkt der Saison zufrieden zu sein, ist sehr gefährlich. Am Ende wird abgerechnet", hebt der Teamchef mahnend den Zeigefinger. Nirgends weiß man dies wohl besser als in Leverkusen.

09.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Sascha
Nachname:Lewandowski
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen

- Anzeige -

weitere Infos zu Wollscheid

Vorname:Philipp
Nachname:Wollscheid
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:06.03.1989

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -