Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Odds BK Skien

Odds BK Skien

Norwegen
3
:
4

Halbzeitstand
3:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Deutschland

ODDS BK SKIEN
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.





60.
75.
90.









BVB-Akteure treffen viermal Aluminium

Mkhitaryan vollendet das Comeback

Trotz eines 0:3-Rückstands bereits Mitte der ersten Hälfte kam Borussia Dortmund im Hinspiel des Play-off um die Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League noch zu einem 4:3-Erfolg bei Odds BK Skien und hat nun exzellente Chancen auf das Weiterkommen. Der spielerisch hoch überlegene BVB ließ sich durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und erspielte sich zahlreiche hochkarätige Gelegenheiten.

Fredrik Nordkvelle, Roman Weidenfeller, Matthias Ginter (v.li.)
Das 2:0: Fredrik Nordkvelle (li.) überwindet Torhüter Roman Weidenfeller.
© imagoZoomansicht

Dag-Eilev Fagermo, Cheftrainer von Odds BK Skien, nahm nach dem 2:0 im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde gegen IF Elfsborg Boras am 6. August zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Statt Eriksen und Diouf spielten Bergan und Zekhnini.

Dortmunds Coach Thomas Tuchel rotierte im Vergleich zum 4:0-Auftaktsieg in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach auf gleich fünf Positionen: Neben Piszczek (Hüftverletzung) blieb auch Reus (nach Fußprellung) als laut Tuchel "reine Vorsichtsmaßnahme" in Dortmund. Castro und Kampl besetzten die rechte Seite so neu. Zudem kamen auch Weidenfeller, Ginter und Bender statt Bürki, Sokratis und Weigl in der Startelf zum Einsatz.

Samuelsen schockt den BVB

"Dominant spielen" und auf ungewohntem Kunstrasen "gute Lösungen gegen einen britisch und körperbetont agierenden Gegner", wollte Tuchel mit seiner BVB-Elf im rund 100 Kilometer südwestlich von Norwegens Hauptstadt Oslo gelegenen Skien. Nach nur 14 Sekunden war Tuchels Plan bereits ein Stück weit Makulatur. Denn gleich mit dem ersten Angriff ging Odds BK in Führung. Zekhnini setzte sich auf der linken Seite gegen Castro durch und flankte nach innen, wo Samuelsen vollkommen unbedrängt zum 1:0 einköpfte.

Beinahe wäre Kagawa nur rund eine Minute später die postwendende Antwort gelungen, doch der Schuss des Japaners aus zwölf Metern prallte von der Querlatte zurück ins Spiel (2.). In der Folge präsentierten sich die Dortmunder zwar spielerisch klar überlegen, doch in Sachen Zweikampfverhalten und Durchsetzungsfähigkeit schien der BVB zunächst nicht im Spiel angekommen. So blieben gegen die dicht vor dem eigenen Strafraum gestaffelt postierten Norweger, die immer wieder schnelle Konter fuhren, hochkarätige Torgelegenheiten selten.

Deutlich effektiver präsentierte sich Skien. Gegen die sich offenkundig im Tiefschlaf befindende Dortmunder Abwehr bediente Occean von rechts Nordkvelle, der zwischen Ginter und Castro hindurch spazierte und frei vor Weidenfeller vollstreckte (19.). Und es kam noch dicker für die Borussia! Kurz darauf überwand Ruud den BVB-Schlussmann mit einem wuchtigen direkten Freistoß aus gut 30 Metern, bei dem Weidenfeller alles andere als gut aussah (22.). Danach änderte sich wenig am Spielverlauf, auch wenn Vorstöße der Norweger nun seltener wurden. Dem BVB fehlte es an Durchschlagskraft, aber auch Glück - denn Mkhitaryan scheiterte in der 30. Minute per Flachschuss am linken Pfosten.

Chancen im Minutentakt - Mkhitaryan krönt die Aufholjagd

Immerhin ein Tor gelang der Borussia noch vor der Pause, nicht zuletzt dank dem jungen Odds-Keeper Rossbach. Nachdem Aubameyang kurz zuvor nach Alleingang noch am 19-Jährigen scheiterte, konnte der Keeper Sekunden später einen eher harmlosen Schuss von Gündogan nicht festhalten. Aubameyang staubte aus kurzer Distanz zum 1:3-Halbzeitstand aus Sicht der Borussia ab (34.).

Sondre Rossbach (li.), Pierre-Emerick Aubameyang
Start der Aufholjagd: Das 1:3 durch Pierre-Emerick Aubameyang (re.).
© picture allianceZoomansicht

Nach der Pause brachte Tuchel Sokratis für den auf der rechten Abwehrseite indisponierten Castro. Und diesmal war es die Borussia, die den besseren Start erwischte. Nach Kopfballablage von rechts im Strafraum vollendete Kagawa per Direktabnahme ins linke Toreck - 2:3 (47.). Nach dem Anschlusstreffer präsentierten sich die Norweger kurzzeitig plötzlich wieder offensiver, konnten allerdings keine hochkarätigen Abschlüsse wie noch in Hälfte eins kreieren.

Anders der BVB: Gündogan zielte nur knapp am Tor vorbei (53.), in der 67. Minute rettete Rossbach mit den Fingerspitzen im Verbund mit dem rechten Innenpfosten nach einem Schuss von Aubameyang gerade noch. Drei Minuten später brachte der Gabuner den Ball aus kürzester Distanz nach Flanke von Ginter nicht über die Linie (70.). Dann war es aber soweit: Gegen immer müder werdende Norweger traf Aubameyang nach Flanke von Schmelzer mit einer Direktabnahme durch die Beine von Rossbach (76.).

Damit noch nicht genug. Zunächst scheiterte Gündogan mit einem Direktschuss zum insgesamt vierten Mal in der Partie für den BVB am Aluminium (80.), unmittelbar zuvor hatte Aubameyang das 4:3 nur um Haaresbreite verpasst (79.). So bliebt der Siegtreffer Mkhitaryan vorbehalten, der nach Hereingabe von Kagawa per Kopf den verdienten Siegtreffer erzielte (84.). Sekunden vor dem Ende verhinderte Keeper Rossbach gerade noch den fünften BVB-Treffer durch eine Glanzparade gegen Gündogan (90.+2).

Am nächsten Donnerstag (20.30 Uhr) findet das Rückspiel in Dortmund statt. Während Odds BK Skien am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) Viking Stavanger in der norwegischen ersten Liga empfängt, sind die Dortmunder zur gleichen Zeit beim Bundesliganeuling FC Ingolstadt 04 zu Gast.

Europa-League-Qualifikation, 2015/16, Play-off
Odds BK Skien - Borussia Dortmund 3:4
Odds BK Skien - Borussia Dortmund 3:4
Zweiter Streich

Odds-Spieler Nordkvelle schiebt gegen BVB-Keeper Weidenfeller zum 2:0 ein.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Odds BK Skien
Aufstellung:
Rossbach (3) - 
Ruud (3,5)    
Bergan (5) , 
Hagen (5)    
Grögaard (4,5) - 
Jensen (4)    
Samuelsen (3,5)        
Nordkvelle (4)    
Akabueze (4)    
Zekhnini (2,5) - 
Occean (2,5)    

Einwechslungen:
57. Berg (4,5) für Samuelsen
65. Halvorsen für Akabueze
78. Flo für Occean

Trainer:
Fagermo
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Weidenfeller (5) - 
Castro (5,5)    
Ginter (4) , 
Hummels (4)    
Schmelzer (2) - 
S. Bender (4)    
Gündogan (3,5) - 
Kampl (5)    
Kagawa (2,5)    
H. Mkhitaryan (3)    
Aubameyang (2)        

Einwechslungen:
46. Sokratis (3) für Castro
63. Ramos für Kampl
68. Weigl für S. Bender

Trainer:
Tuchel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Samuelsen (1., Kopfball, Zekhnini)
2:0
Nordkvelle (20., Rechtsschuss, Occean)
3:0
Ruud (22., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
3:1
Aubameyang (34., Rechtsschuss, Gündogan)
3:2
Kagawa (47., Rechtsschuss, Ginter)
3:3
Aubameyang (76., Linksschuss, Schmelzer)
3:4
H. Mkhitaryan (85., Kopfball, Kagawa)
Gelbe Karten
Odds BK:
Jensen
(1. Gelbe Karte)
Dortmund:
-

Spielinfo

Anstoß:
20.08.2015 20:30 Uhr
Stadion:
Skagerrak-Arena, Skien
Zuschauer:
12436
Spielnote:  1,5
ein Riesenspektakel, in dem zehn und mehr Tore möglich gewesen wären.
Chancenverhältnis:
3:13
Eckenverhältnis:
2:2
Schiedsrichter:
Manuel de Sousa (Portugal)   Note 3
ließ viel laufen, wurde in der weitgehend fairen Partie nur selten gefordert.
Spieler des Spiels:
Marcel Schmelzer
Aktivposten auf der linken Seite, immer anspielbar, viele brauchbare Flanken.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine