Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.06.2017, 16:35

Gerhardt ist nach verkorkster Saison "heiß" auf seine Premiere

Kuntz: "Alle Spieler sind einsatzfähig"

Am Samstagabend steht für die deutsche U 21 neben dem Abschlusstraining nochmals eine Vorbereitung auf den ersten Gegner Tschechien auf dem Programm. Auf dem Platz würden die letzten Fragen geklärt und Ziel der kurzen Einheit sei es, die Spannung hochzufahren, so Stefan Kuntz. "Und dann startet der Countdown. Jeder zählt die Minuten, bis es endlich losgeht", sagt der DFB-Trainer, der personell im ersten EM-Spiel in Tychy (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auf seinen gesamten Kader zurückgreifen kann.


Aus Krakau berichten Michael Pfeifer und Carsten Schröter


Stefan Kuntz
Kann für den Start der U-21-EM auf alle Mann zurückgreifen: DFB-Trainer Stefan Kuntz.
© imagoZoomansicht

"Alle Spieler sind einsatzfähig. Das war eine Top-Leistung der Mediziner", gab Kuntz insbesondere im Hinblick auf die jüngsten Sorgenkinder Max Meyer (Sommergrippe) und Niklas Stark (Ermüdungsreaktion im rechten Fuß) Entwarnung. Mit beiden Leistungsträger ist also in der Startelf zu rechnen, die im Kopf des 54 Jahre alten Trainers nach der Nominierung von Julian Pollersbeck zur Nummer eins am Freitag nun bereits feststeht. "Dadurch, dass Max und Niklas spielen können, hat sich alles andere mehr oder weniger von alleine ergeben", erklärte Kuntz.

Yannick Gerhardt dürfte in diesen Überlegungen die Linksverteidiger-Position einnehmen. "Als kleiner Junge hat man darauf hingearbeitet, so ein großes Turnier zu spielen, was mir bisher in den U-Mannschaften leider noch nicht vergönnt war. Ich gehe es nun mit sehr positiven Gefühlen an und werde wie alle anderen mein Bestes geben, um möglichst erfolgreich sein zu können", sagte der Wolfsburger.

Die verkorkste Saison mit den Wölfen hing ihm wie auch Kapitän Maximilian Arnold zunächst noch nach: "Vor allem die Relegation war eine mental sehr anstrengende Zeit. Aber durch den glücklichen Ausgang sind wir stärker geworden." Zudem habe es sich ausgezahlt, dass das Duo in den ersten Vorbereitungstagen nur dosiert trainierte. "Wir haben immer überragende Bedingungen, da fällt es leicht, sich schnell zu regenerieren und körperliche sowie mentale Frische zu erlangen. Jetzt fühle ich mich top vorbereitet und bin heiß, dass es endlich losgeht", so der 23 Jahre alte Linksfüßer weiter.

Kuntz fordert eine "Top-Leistung"

Yannick Gerhardt
Hat die verkorkste Saison mit dem VfL Wolfsburg abgehakt: Yannick Gerhardt.
© imagoZoomansicht

Den Beweis für seine Einschätzung wird Gerhardt mit seinen Kollegen am Sonntagabend (18 Uhr) antreten. Die beiden ersten Turnierspiele am Freitagabend, Schweden gegen England (0:0) sowie Gastgeber Polen gegen die Slowakei (1:2), haben Kuntz derweil in seiner Einschätzung bestätigt, dass es "in diesem Modus und bei diesen Kadern der anderen Mannschaften keinen langsamen Aufgalopp gibt. Wenn man mit dieser Einstellung reingeht, wird man wichtigen Boden verlieren". Eine Favoritenrolle spiele ebenso keine Rolle. Kuntz fordert schlicht eine "Top-Leistung" von seiner Auswahl.

Trauerflor für Altkanzler Kohl

In Gedenken an den im Alter von 87 Jahren verstorbenen früheren Altkanzler Helmut Kohl wird die deutsche U 21 wie auch das A-Team beim Confed Cup in Russland jeweils im Auftaktspiel mit Trauerflor spielen. Den Anträgen hat die FIFA wie UEFA inzwischen zugestimmt. Die Partie in Tychy ist zudem nach UEFA-Angaben nahezu ausverkauft.

U-21-EM-Turnierrechner
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gerhardt

Vorname:Yannick
Nachname:Gerhardt
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.03.1994

weitere Infos zu Kuntz

Vorname:Stefan
Nachname:Kuntz
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine