Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.06.2013, 13:26

Nach enttäuschender U-21-EM

Adrion muss gehen, Erfolgscoach Hrubesch übernimmt

Paukenschlag im Nachwuchsbereich des DFB: Auf der Präsidiums-Sitzung des DFB am Freitag in Frankfurt/Main wurde das Aus für U-21-Nationalcoach Rainer Adrion beschlossen. Zugleich wurde bekannt, dass Horst Hrubesch zum zweiten Mal nach 2008/09 das Amt übernehmen wird. Das ehemalige "Kopfball-Ungeheuer" führte die U 21 im Jahr 2009 letztmals zum Gewinn der Europameisterschaft.

- Anzeige -
Horst Hrubesch
Horst Hrubesch soll die deutsche U-21-Auswahl wieder in die Erfolgsspur führen.
© picture alliance Zoomansicht

Rainer Adrion wurde das mäßige Abschneiden der U 21 bei der EM in Israel zum Verhängnis. Die im Vorfeld hoch gehandelte deutsche Elf musste bereits nach der Vorrunde wieder die Koffer packen. Nach zwei Niederlagen gegen die Niederlande (2:3) sowie den späteren Titelträger Spanien (0:1) reichte es lediglich im letzten Gruppenspiel zu einem Sieg über Russland (2:1).

Für Adrion war es bereits das zweite Negativerlebnis nach 2011, als er die Qualifikation zu den kontinentalen Titelkämpfen in Dänemark glatt verpasst hatte. Nach dem Aus in Israel ließ der DFB zunächst noch verlauten, dass der 59-Jährige keine Konsequenzen zu befürchten habe. Doch die Kritik und der Druck wurden zu groß, der DFB zog nun erste personelle Konsequenzen.

Allerdings war das Abschneiden in Israel auch von unglücklichen Umständen begleitet. Etliche noch für die U 21 spielberechtigte A-Nationalspieler wie Julian Draxler oder André Schürrle mussten dem Turnier fernbleiben, da sie von Bundestrainer Joachim Löw nominiert wurden.

Zudem zeigte der deutsche Nachwuchs durchaus gute Leistungen. Gegen die Niederlande bewies die Elf um Kapitän Lewis Holtby tolle Moral, in dem sie einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand aufholte. Erst mit der allerletzten Situation gelang den Niederländern das Siegtor. Gegen den alten und neuen Europameister Spanien bot das Adrion-Team lange Zeit Widerstand, musste am Ende aber eine verdiente Niederlage quittieren.

Als Nachfolger von Adrion wurde noch am Freitag Horst Hrubesch installiert. Der 62-jährige ist bereits seit dem Jahr 2000 als Coach beim DFB aktiv und gilt als einer der profiliertesten Kenner des Nachwuchsfußballs in Deutschland. Er führte im Jahr 2008 die deutsche U 19 zum Gewinn der Europameisterschaft, ein Jahr später wiederholte er dieses Kunststück mit der U 21. Zuletzt war er beim Verband für die U 18 zuständig. Während der U-21-EM war Hrubesch für den DFB vor Ort und begleitete das Turnier auch als kicker-Kolumnist.

Auf Hrubesch kommt nun die Aufgabe zu, ein neues Team zu formen und dieses zur Europameisterschaft 2015 in Tschechien zu führen. Keine einfache Aufgabe, denn nach dem Aus in Israel schieden gleich 15 Spieler aus dem Kader aus.

21.06.13
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -