Irland U 21 Deutschlan...
0:6 (0:2)
Info Spielbericht Aufst./Infos

Klarer Erfolg in Irland - Teuchert trifft dreifach

Durch 6:0-Gala: Kuntz-Elf öffnet die Tür zur EM

Startseite - 11.09. 20:51

Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat am Dienstagabend die Tür zur EM-Endrunde 2019 in San Marino und Italien weit aufgestoßen. Der Tabellenführer der Qualifikationsgruppe 5 besiegte seinen ärgsten Verfolger Irland im Tallaght Stadium zu Dublin mit souverän 6:0 und führt das Klassement nun zwei Spieltage vor Schluss mit fünf Punkten Vorsprung an.

Cedric Teuchert erzielte gegen Irland drei Treffer. © imago

Bei noch zwei ausstehenden Heimspielen gegen Norwegen (12. Oktober, 20 Uhr in Ingolstadt) und Irland (16. Oktober, 18.30 Uhr in Heidenheim) dürfte dem Titelverteidiger die erneute EM-Teilnahme kaum noch zu nehmen sein. "Mir hat die professionelle Einstellung gut gefallen", freute sich Trainer Stefan Kuntz. "Wir waren von Anfang an sehr gut organisiert. Und haben in den richtigen Momenten das Tempo angezogen und zugeschlagen. In den beiden Heimspielen wollen wir die letzten Zweifel an der Qualifikation beseitigen."

Vor 2.325 Zuschauern, darunter auch der Sportlichen Leiters Nationalmannschaften des DFB, Joti Chatzialexiou und Marcus Sorg, der Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw, ließ die deutsche Mannschaft von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer sich an diesem frischen Spätsommerabend bei besten Bedingungen durchsetzen würde.

Nach einem ersten Warnschuss des starken Gladbachers Florian Neuhaus (5.), schloss das DFB-Team gleich den zweiten Versuch erfolgreich ab. Neuhaus steckte auf Benjamin Henrichs durch, der erneut zunächst auf der Acht zum Zug kam, und der Neu-Monegasse spitzelte den Ball zu Aaron Seydel, der mit einem präzisen Schuss ins linke Eck das frühe 1:0 erzielte. Die Kuntz-Elf, die sich auch körperlich sehr griffig präsentierte, legte gleich nach. Wieder war es Neuhaus, der mit einem klasse Schnittstellenpass den startenden Kapitän Lukas Klostermann auf die Reise schickte, der nur per Foul im Strafraum gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß versenkte der Schalker Cedric Teuchert souverän zum vorentscheidenden 2:0.

Deutsche U 21 dreht richtig auf

Neuhaus leitete auch nach der Pause den ersten guten Angriff der Gäste ein, seinen Steilpass legte Klostermann zurück auf Neuhaus, der am irischen Schlussmann Kieran O´Hara scheiterte. Der leitete mit einem verunglückten Abschlag direkt auf Neuhaus die Entscheidung ein. Der Gladbacher bediente umgehend Teuchert, der mit links zum 3:0 in den linken Winkel traf. Der Schalker machte auch noch seinen Dreierpack perfekt, indem er auch den zweiten Elfmeter versenkte (74.). "Drei Tore in der Nationalmannschaft, das hatte ich noch nie. Das gibt mir viel Selbstvertrauen - auch für Schalke", sagte er nach dem Spiel. Aber damit noch nicht genug: Serdar stellte erst vom Punkt das 5:0 her (83.) und sorgte dann mit einem Hackentreffer für den 6:0-Endstand (86.).

Kuntz hatte seine Mannschaft erneut im zuvor beim 3:0-Sieg gegen Mexiko vergangenen Freitag in Fürth getesteten 4-4-2 mit Mittelfeldraute antreten lassen, eine Maßnahme, die sich gegen die robusten und kampfstarken, aber technisch limitierten Iren auszahlte. "Ein sehr gutes Spiel mit einem sehr guten Ergebnis", sagte auch Kapitän Klostermann. "Wir haben die Iren erst ein bisschen müde spielen müssen und dann eiskalt zugeschlagen, das hat mir sehr gut gefallen."

Michael Pfeifer

Torschützen
0:1 Seydel (6., Rechtsschuss, Henrichs)
0:2 Teuchert (22., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Klostermann)
0:3 Teuchert (66., Linksschuss, Neuhaus)
0:4 Teuchert (73., Foulelfmeter, Rechtsschuss, M. Eggestein)
0:5 S. Serdar (83., Foulelfmeter, Rechtsschuss, M. Richter)
0:6 S. Serdar (86., Rechtsschuss, M. Eggestein)