Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.09.2018, 16:15

Der neue U-21-Kapiän im Interview

Klostermann: "Wir haben immer noch eine sehr gute Truppe"

Nach den Berufungen der Führungsspieler Jonathan Tah und Thilo Kehrer in die A-Nationalmannschaft ernannte U-21-Trainer Stefan Kuntz nun Lukas Klostermann zum neuen Kapitän der U 21. Der Außenverteidiger von RB Leipzig, der bereits 2016 mit der deutschen Olympiaauswahl in Rio die Silbermedaille gewann, spricht vor dem Testspiel in Fürth gegen Mexiko (Freitag 19 Uhr) über seine neue Aufgabe, seine Ziele und seine Perspektive bei Bundestrainer Joachim Löw.

Lukas Klostermann
Der neue U-21-Kapitän Lukas Klostermann kann auf beiden Seiten verteidigen.
© imagoZoomansicht

Sie sind der aktuell Erfahrenste in der U 21, war die Berufung zum Kapitän die logische Konsequenz, Herr Klostermann?

Ich denke schon, dass das der Hauptgrund ist, weil ich schon eine ganze Weile dabei bin. Im Jugendbereich in Bochums U 17 und U 19 war ich auch schon Kapitän.

Was bedeutet das für Sie?

Es freut mich, dass der Trainer mir diese Aufgabe anvertraut, aber sonderlich viel ändert sich für mich dadurch nicht, es war auch vorher klar, dass ich vorangehen möchte. Wir haben mit der U 21 große Ziele, dafür wird es wichtig sein, dass wir mutig sind und Spieler haben, die das führen.

Sehen Sie das Team trotz der Qualitätsverluste gewappnet für die EM-Qualifikation?

Ja natürlich, für uns als U 21 ist das natürlich schade, aber das ist es ja, wofür jeder Spieler hier arbeitet und brennt. Irgendwann den Sprung nach ganz oben zu schaffen. Das zeigt ja auch, dass wir in der Vergangenheit in der U 21 nicht so viel falsch gemacht haben. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass wir die Qualifikation zur EM schaffen werden. Das ist das nächste Ziel. Wir wollen dazu auch die neuen Spieler möglichst schnell integrieren, sie werden uns verstärken.

Sollte Bundestrainer Löw für die letzten Qualifikationsspiele der U 21 Verstärkung gewähren, um die Endrunde nicht zu gefährden?

Für das nächste Spiel in Irland wird das wohl nicht der Fall sein. Ich bin auch überzeugt, dass wir immer noch eine sehr gute Truppe haben.

Ich hatte noch keinen direkten Kontakt zum Bundestrainer, ich hoffe, das kommt noch.Lukas Klsotermann

Wie sehr hatten Sie selbst auf Löws Anruf gehofft?

Natürlich wünscht man sich, bei der nächsten Maßnahme dabei zu sein. Ich werde dazu weiter Gas geben, in der U 21 und im Verein, dann hoffe ich dass ich irgendwann auch nominiert werde. Ich hatte noch keinen direkten Kontakt zum Bundestrainer, ich hoffe, das kommt noch.

Ist das Kapitänsamt eine Verpflichtung, die EM 2019 auch zu spielen? Oder bleibt das Ziel, so schnell wie möglich ins A-Team zu kommen?

Schwierige Frage. Natürlich möchte man immer bei der A-Nationalmannschaft sein. Bei der U 21 macht es aber genauso Spaß und enorme Herausforderungen. Auch diese Spiele bringen einen weiter. Jetzt wo ich hier bin, habe ich auch nur einen Kopf für die U 21.

Ist Ihnen die rechte oder die linke Abwehrseite lieber?

Ich bin da sehr flexibel. Rechts spiele ich einen Tick lieber, weil es die Seite mit meinem starken Fuß ist.

Das heißt, Sie müssen dann irgendwann Joshua Kimmich verdrängen?

Der macht es natürlich auch sehr gut. Für mich geht es darum, mich persönlich weiterzuentwickeln. Dafür gebe ich jeden Tag alles.

Auch Benjamin Henrichs kann auf beiden Seiten außen verteidigen. Sind Sie beide mittelfristig die Zukunft im A-Team?

Darauf werden wir hinarbeiten.

Mit Leipzig hatten Sie einen etwas holprigen Start, woran liegt das?

Gegen Dortmund fiel das Ergebnis zu hoch aus, da haben wir gar nicht so schlecht gespielt, uns aber bei den Gegentoren schlecht angestellt. Gegen Düsseldorf fehlte uns etwas die Durchschlagskraft, Aber ich bin zuversichtlich, dass wir das die nächsten Spiele besser hinbekommen.

Ist es komisch, wenn plötzlich der Sportdirektor der Trainer ist?

Für mich keine unbekannte Situation, er hat das im Aufstiegsjahr auch schon gemacht. Das ist nichts Neues und ändert nichts. Wir dürfen wieder international spielen, das wird für uns eine sehr große Herausforderung, wir wollen uns als Mannschaft weiterentwickeln.

Bei Olympia waren Sie nah dran am Titel, wollen Sie das bei der U-21-EM 2019 in San Marino nachholen?

Das wäre natürlich schön, aber erst mal geht es darum, die Quali zu schaffen. Das wird schwierig genug.

Interview: Michael Pfeifer

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klostermann

Vorname:Lukas
Nachname:Klostermann
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:03.06.1996


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine