Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.04.2018, 13:07

Alle bekommen Verträge für die 3. Liga und Regionalliga

Vier Neue für die Münchner Löwen

In welcher Spielklasse die Münchner Löwen in der kommenden Saison spielen werden, ist noch unklar. Der Spitzenreiter der Regionalliga Bayern plant zweigleisig und gab am Mittwoch mit Alessandro Abruscia (27 Jahre), Kristian Böhnlein (27), Herbert Paul (24) und Marius Willsch (27) vier Neuzugänge bekannt. Alle bekommen Verträge für die 3. Liga und die Regionalliga.

Alessandro Abruscia, Kristian Böhnlein, Herbert Paul und Marius Willsch (v. li.).
Sie verstärken die Münchner Löwen: Alessandro Abruscia, Kristian Böhnlein, Herbert Paul und Marius Willsch (v. li.).
© imagoZoomansicht

"Ich freue mich sehr, dass wir diese Verpflichtungen zu diesem frühen Zeitpunkt finalisieren konnten", wird Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen, auf der Vereinswebsite zitiert. "Zusammen mit Cheftrainer Daniel Bierofka und unserem Chefscout Jürgen Jung waren wir uns schnell einig, dass uns diese Spieler nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich weiterbringen werden und unseren Kader qualitativ verstärken."

Abruscia läuft aktuell für die Stuttgarter Kickers in der Regionalliga Südwest auf. Der Mittelfeldmann kam in dieser Spielzeit 28-mal zum Einsatz und erzielte dabei zwölf Treffer. Der Italiener war auch schon in der 3. Liga aktiv, lief dort für die Kickers 22-mal auf (drei Treffer).

Drei Spieler aus der Regionalliga Bayern

Die drei weiteren Neuzugänge kommen aus der Regionalliga Bayern, die die Löwen derzeit souverän anführen. Böhnlein wechselt von der SpVgg Bayreuth in die bayerische Landeshauptstadt. Der Kapitän der Altstadt wurde beim Hamburger SV ausgebildet, landete dann über Greuther Fürth und Frohnlach in Oberfranken. Für die SpVgg erzielte der Mittelfeldmann in 26 Begegnungen dieser Saison neun Treffer. "Das ist eine tolle Chance für mich. Und wenn nicht gerade 1860 angefragt hätte, dann wäre ich auf jeden Fall geblieben", so Böhnlein zu seinem Abgang aus Bayreuth.

Paul und Willsch kommen beide aus Schweinfurt. Erstgenannter lief in dieser Saison 22-mal in der Liga auf und erzielte dabei einen Treffer. Ausgebildet wurde der Abwehrspieler beim FC Ingolstadt und der SpVgg Greuther Fürth. Willsch ist ein bekanntes Gesicht bei den Löwen, lief von 2008 bis 2012 für die Münchner auf. Über Unterhaching und Saarbrücken landete der Mittelfeldspieler bei Schweinfurt. Für die Schnüdel kam er in dieser Spielzeit auf 27 Einsätze (fünf Tore).

Bierofka: "Absolute Leistungsträger in ihren Mannschaften"

Bierofka betont, dass er die Spieler schon länger im Blickfeld hatte. "Außer Alessandro kennen wir die Spieler aus der Regionalliga Bayern", so der Löwen-Coach. "Alle vier sind absolute Leistungsträger in ihren Mannschaften, haben teilweise auch schon Drittliga-Erfahrung sammeln können und werden uns weiterhelfen."

mst

Tabellenrechner Regionalliga Bayern
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Facebook

Schlagzeilen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Livescores

TV Programm

Zeit Sender Sendung
10:00 EURO Biathlon
 
10:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
10:00 SKYS2 Golf
 
10:20 SDTV Greatest Club Teams
 
10:30 EURO Biathlon
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine