Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2018, 11:50

Geplante Nachholpartie fällt wieder dem Wetter zum Opfer

Absage: Babelsberg gegen Leipzig erneut verschoben

Regionalligist SV Babelsberg 03, aktuell weniger aufgrund sportlicher Geschehnisse im Blickpunkt, hat unter der Woche nicht die Gelegenheit, wieder auf dem Feld für Furore zu sorgen: Das geplante Nachholspiel der Partie zwischen den Brandenburgern und Lok Leipzig fiel einmal mehr den äußeren Umständen zum Opfer.

Platzsperre
Platzsperre: Das Nachholspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und Lok Leipzig fällt erneut aus.
© imagoZoomansicht

Das eigentlich für Mittwoch (18 Uhr) angesetzte Spiel musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes im Karl-Liebknecht-Stadion erneut abgesagt werden. Wann die Begegnung des Tabellenzehnten gegen die viertplatzierten Sachsen nachgeholt wird, ist aktuell noch offen.

Nicht nur aufgrund des eigentlich geplanten Nachholspiels wäre der 14. Februar ein bedeutender Termin für die Brandenburger gewesen, muss der SV Babelsberg, der sich mit dem Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) in einem Rechtsstreit befindet, bis zu diesem Tag eine Zahlung von 7340 Euro (Strafe plus Mahngebühr) leisten.

kög

Video zum Thema
Kicker.tv Amateurfussball- 09.02., 16:42 Uhr
Verwirrung um NOFV-Strafe - Wie geht's weiter?
Nach der Pressekonferenz des NOFV zum Urteil gegen Babelsberg 03 herrscht Unklarheit. Die Strafe für das Abbrennen von Pyrotechnik hätte Babelsberg 03 wohl akzeptiert. In der Urteilsbegründung ist jedoch auch aufgeführt, dass es den Spruch "Nazischweine raus" aus dem Babelsberger Fanblock entgegen antisemitischer Bewegungen der Cottbus-Fans gegeben hat. In den kommenden Tagen soll eine Entscheidung fallen, wie es mit dem Viertligisten weitergeht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine