Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.07.2017, 13:30

Die TuS nimmt Stellung

"Grenzen überschritten": Koblenz erklärt China-Verzicht

Seit dem 11. Juli ist klar, dass die chinesische Olympiaauswahl eine Testspielrunde mit 15 Südwest-Regionalligisten abhalten wird, drei Vereine aus der Staffel haben sich gegen einen "China-Test" ausgesprochen. Auch Koblenz. Die TuS nahm am Freitag nun Stellung und erklärt, warum sie nicht gegen die Auswahl aus dem Reich der Mitte antreten wird. Und "das hat nichts damit zu tun, dass die TuS angeblich immer den 'Molli macht'", wie Präsident Arnd Gelhard unterstreicht.

Erik Wekesser
"Kein sportlicher Mehrwert": Erik Wekesser tritt mit Koblenz nicht gegen Chinas U 20 an.
© imagoZoomansicht

Auf der Sitzung Mitte Juli legten sich Waldhof Mannheim, die Stuttgarter Kickers und die TuS Koblenz fest, nicht an der Testspielrunde teilzunehmen. Das Präsidium der TuS hatte sich "mehrheitlich gegen die Austragung" der freiwilligen Freundschaftsspiele gegen die chinesische U 20 entschieden, wie der Verein nun mitteilte, obwohl "wir der Angelegenheit zunächst offen gegenüberstanden". Nach "Abwägung der unterschiedlichen inhaltlichen und natürlich auch finanziellen Argumente" wurde beschlossen, nicht gegen die Chinesen zu spielen, wie Präsident Arnd Gelhard betonte.

Die Begründung folgte. So habe Koblenz "kein wirkliches Konzept hinter dem Projekt" erkennen können und sah "auch keinen sportlichen Mehrwert für die teilnehmenden Vereine". Zudem spielte für die Entscheidung eine Rolle, dass es keine Einschätzung gab, "welchen sportlichen Leistungsstand die chinesische Mannschaft aufweisen wird". Sauer stieß der TuS auch auf, dass am Tag der Entscheidung "neue, völlig geänderte Fakten" auf den Tisch kamen, die Vereine aber zu einer schnellen Zustimmung aufgefordert wurden.

"Grenzen überschritten"

"Nicht nur bei Teilen unserer Fans, auch im weiteren Umfeld war deutlich spürbar, dass es ein Unbehagen hinsichtlich der politischen Situation im Land des Gegners gibt. Zudem steht in diesem Zusammenhang immer auch die Frage im Raum, wo die Kommerzialisierung des Fußballs seine Grenzen hat. Aus Sicht der TuS-Verantwortlichen wurden hier diese Grenzen überschritten, letztlich fehlt hier auch die Transparenz", meinte TuS-Boss Gelhard.

Familientag statt China-Spiel

"Letztlich muss jedem klar sein, dass das Präsidium der TuS Koblenz eine solche Entscheidung natürlich nicht treffen würde, ohne die finanziellen Auswirkungen zu bedenken", erklärte Dirk Feldhausen, Vizepräsident für Finanzen der TuS. Anstelle der Partie gegen Chinas U 20 wird von der Koblenzer Fanszene ein TuS-Familientag am spielfreien Wochenende geplant.

nik

Tabellenrechner Regionalliga Südwest
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:TuS Koblenz
Gründungsdatum:01.08.1911
Vereinsfarben:Blau-Schwarz
Anschrift:Jupp-Gauchel-Straße 18
56075 Koblenz
Telefon: (02 62) 20 17 70 0
Telefax: (02 61) 20 17 70 90
Internet:http://www.tuskoblenz.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine