Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.10.2016, 19:40

Berliner AK gegen Babelsberg: Derby der Unzufriedenen

Efe: "Gleichgültigkeit kann guttun"

Lange Gesichter bei Spielern und Fans des SV Babelsberg. Dem 0:0 gegen Schönberg in der Liga folgte das Ausscheiden des Titelverteidigers im Landespokal gegen Luckenwalde. Nach torlosen 120 Minuten verlor der Regionalligist mit 3:5 im Elfmeterschießen.

Cem Efe
Mit seinen Torjägern unzufrieden: Cem Efe.
© Picture AllianceZoomansicht

Die Torjäger Andis Shala und Matthias Steinborn haben Ladehemmungen. "Steinborn rennt 60 Meter mit dem Ball, heraus kommt ein Schüsschen", ärgert sich Coach Cem Efe über falsche Entscheidungen. "Beide nehmen sich zu viel vor. Beide wollen das Tor um jeden Preis und dann auch noch zu präzise machen. Manchmal kann ein Schuss Gleichgültigkeit guttun", sagt Efe als Psychologe.

Da kommt ein ebenfalls unzufriedener Gegner wie der Berliner AK gerade recht. Für Efe ist es eine Spitzenmannschaft. "Da haben wir noch nie gewonnen. Wir wollen endlich bei den Berlinern punkten." An den Saisonzielen machen die Babelsberger keine Abstriche. Sie wollen auch in dieser Saison vorn mitmischen. Die Erwartungen sind gestiegen, somit auch die Ansprüche an Trainer und Mannschaft. "Wir wollen uns weiterentwickeln", sieht es Efe.

Neun oder zehn Punkte aus den nächsten vier Partien. Sonst ist der Zug abgefahren.BAK-Sportdirektor Kemal Halat

Mehr als nur weiterentwickeln will sich der BAK. Nach schwachem Start steht die Mannschaft nach dem Trainerwechsel von Steffen Baumgart zu Jörg Goslar nun am Scheideweg. "Wir wollen aus den nächsten vier Partien neun oder zehn Punkte holen", fordert Sportdirektor Kemal Halat. "Sonst ist der Zug abgefahren."

Die vielen Ausfälle sollen dabei kein Hindernis sein. "Wir haben vor der Saison einen großen und breiten Kader zusammengestellt, um genau solche Situationen zu überstehen", sagt Halat. Die Mannschaft habe auch ohne die Verletzten Leon Hellwig (Schambein), Kevin Kahlert (Leiste), Christian Mühlbauer (Wade), Devann Yao (Knie), Francky Sembolo (gesperrt) und fünf Langzeitverletzte eine "gute Qualität im kleinen Derby auf den Rasen bringen".

Mit einem Sieg soll der positive Trend der letzten Wochen fortgesetzt werden. "Wir wollen Jena nicht aus den Augen lassen. Irgendwann müssen auch die durch eine Schwächephase", so Halat.

db/dma

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Steinborn

Vorname:Matthias
Nachname:Steinborn
Nation: Deutschland
Verein:SV Babelsberg 03
Geboren am:05.03.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun