Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.03.2016, 17:26

Rätsel um vermissten Alassani

Halat: "Wir wollen, müssen aber nicht aufsteigen"

Kemal Halat wurde letzte Woche beim Regionalligisten Berliner AK als neuer Sportdirektor vorgestellt. Der ehemalige Innenverteidiger, der unter anderem für den 1. FC Nürnberg, VfL Osnabrück und Fortuna Düsseldorf auflief, soll die sportliche Entwicklung des Vereins vorantreiben. Als mittelfristiges Ziel gab der 44-Jährige den Aufstieg in die 3. Liga aus, bremst allerdings die Erwartungen in der laufenden Spielzeit. Rätsel gibt indes das Verschwinden eines BAK-Akteurs auf.

Jubel beim BAK
Jubelt der BAK bald in der 3. Liga? Sportdirektor Kemal Halat bremst die Erwartungen.
© imagoZoomansicht

Sechsmal hat Halat das Trikot des Berliner AK als Spieler getragen, ehe es ihn weiter zum BFC Dynamo zog. "Der Kontakt zum BAK ist danach nie abgerissen", sagte der Deutsch-Türke, der nach seiner aktiven Zeit als Trainer arbeitete und zuletzt die U 20 Libyens betreut hatte. "Nun wollte ich auch aus familiären Gründen zurück nach Berlin, und da kam das Angebot des Vereins gerade recht", erklärte Halat. "Der Klub hat sich in den vergangen Jahren enorm entwickelt, hat professionelle Strukturen geschaffen. Es entsteht etwas beim Berliner AK, und ich will helfen, dass der Verein den nächsten Schritt geht."

Dieser soll nach seinen Vorstellungen mittelfristig in die 3. Liga führen - und könnte nach dem 2:0-Sieg im Nachholspiel gegen Neustrelitz sogar noch in dieser Saison erreicht werden. Immerhin hat der BAK auf dem dritten Rang stehend nur sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Zwickau. Doch Halat bremst die Erwartungen. "Wir haben nun entscheidende Spiele in Babelsberg und darauf gegen den Spitzenreiter Zwickau vor uns", sagte er und betonte: "Wir wollen, müssen aber nicht aufsteigen."

Verwirrung um vermissten Alassani - Yao zurück im Training

Rätsel gibt indes das Verschwinden von Stürmer Foussini Alassani auf. Der 24-Jährige hatte nach einer schweren Knieverletzung im Februar beim 2:0-Sieg gegen Luckenwalde sein Comeback gegeben und stand am 22. Spieltag gegen Hertha BSC II sogar in der Startelf. Nun ist Alassani allerdings verschollen. "Er ist vor Wochen nach Hamburg gefahren und seitdem nicht wieder aufgetaucht", sagte BAK-Trainer Steffen Baumgart.

Zurück im Mannschaftstraining ist dagegen Devann Yao. Der Winterneuzugang aus Offenbach war aus disziplinarischen Gründen ausgeschlossen worden, darf aber ab sofort auf Einsätze hoffen. "Nun ist er wieder ins Training eingestiegen, ist wieder ein Teil der Mannschaft", sagte Baumgart über den Amerikaner, der in seinen ersten zwei Spielen für den BAK zwei Tore erzielt hatte.

kon/me

Tabellenrechner Regionalliga Nordost
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Alassani

Vorname:Fousseni
Nachname:Alassani
Nation: Deutschland
Verein:FC Türkiye Wilhelmsburg
Geboren am:29.04.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun