Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.03.2016, 14:34

Sieg gegen SV Spielberg bringt Spannung ins Aufstiegsrennen

5:1! OFC schießt sich für Elversberg warm

Die Kickers aus Offenbach haben die Gunst der Stunde genutzt und sich mit einem 5:1- Auswärtserfolg über den SV Spielberg eindrucksvoll im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Da die SV Elversberg ihr Heimspiel gegen Hessen Kassel 0:1 verloren hat, beträgt der Rückstand des OFC in der Tabelle nur noch vier Zähler auf die Wiesinger-Elf. Im Flutlichtspiel am Montag (20.15 Uhr) treffen die beiden Aufstiegsaspiranten im direkten Duell aufeinander.

Niko Dobros
Mit vier Vorlagen der Mann des Tages: OFC-Mittelfeldspieler Niko Dobros (2. v. r.).
© imagoZoomansicht

"Wir haben immer versucht, Spielberg in Unordnung zu lassen. Es hilft, wenn man früh in Führung geht. Mit dem Tor von Hodja gewannen wir an Selbstvertrauen, dann haben wir uns reingesteigert und Glück gehabt, dass nach einem Standard das 2:0 fällt", bilanzierte OFC-Coach Oliver Reck nach dem Kantersieg über den SV Spielberg.

OFC-Keeper Endres im Pech

Besagte Führung gelang den Gästen durch den Treffer von Dren Hodja in der Anfangsviertelstunde (7.). Nach einer Ecke von Niko Dobros war Stefano Maier zur Stelle und schob aus kurzer Distanz ein (32.). Wenige Zeigerumdrehungen später erhöhte Benjamin Pintol zum Halbzeitstand auf 3:0 (40.). Der missglückte Abschlag von OFC-Keeper Daniel Endres traf nur den Rücken von Marius Schäfer. Jan Malsam ließ sich diese Chance nicht nehmen und vollstreckte aus umstrittener Position im Fünfmeterraum zum 1:3 aus Sicht der Hausherren (73.).

"Kurz nach der Halbzeit wurden wir durch das Tor gegen uns ein bisschen nervös", bekannte Reck, "haben aber weiter versucht, den Gegner unter Druck zu setzen und schlussendlich ist das Ergebnis vielleicht ein bisschen hoch, aber nicht unverdient." Markus Müller stellte auf 4:1 (82.), und Maik Vetter besorgte mit seinem ersten Tor für die Kickers den 5:1-Endstand (90.).

Trotz schwerem Geläuf erwischte Niko Dobros einen Sahnetag und bereitete vier der fünf Tore gegen den SV Spielberg vor. "Die Platzverhältnisse waren nicht optimal, wir haben das Beste daraus gemacht. Ich bin überglücklich, dass wir 5:1 gewonnen haben und ich meinen Teil dazu beitragen konnte."

Dass die Kickers trotz des schlechten Rasens ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben, bestätigte auch SVS-Trainer Hartmut Kaufmann: "Den Gegner haben weder Uhrzeit noch Platzverhältnisse interessiert, sie haben richtig Lust und Spaß am Fußball gehabt", adressierte er Glückwünsche an den OFC.

Reck will von Spiel zu Spiel denken

Mit dem deutlichen 5:1-Erfolg hat sich der OFC eindrucksvoll im Kampf um die Aufstiegsplätze für Liga drei zurückgemeldet. Neben Eintracht Trier (50 Punkte), das Astoria Walldorf jüngst 4:0 besiegte, sind die Hessen (47) schärfster Verfolger der zweitplatzierten SV Elversberg (51). Dennoch relativiert Reck vor dem direkten Duell mit den Saarländern etwaige Gedanken an den Aufstieg: "Wir gehen mit der Prämisse in jedes Spiel, nach einem Spieltag besser da zustehen, als vorher. Das versuchen wir auch wieder am Montag", so der Kickers-Trainer nach dem dreifachen Punktgewinn.

Vom Spitzenspiel zu den Kellerkindern: Der SV Spielberg verharrt mit 17 Zählern als Vorletzter am Tabellenende der Südwest-Staffel. Die Kaufmann-Elf gastiert bereits am Sonntag (14 Uhr) beim Tabellen-16. Freiburg II.

kon

Tabellenrechner Regionalliga Südwest
24.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dobros

Vorname:Niko
Nachname:Dobros
Nation: Deutschland
Verein:Kickers Offenbach
Geboren am:24.05.1993

weitere Infos zu Reck

Vorname:Oliver
Nachname:Reck
Nation: Deutschland
Verein:Kickers Offenbach