Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.03.2016, 12:30

Täter derzeit unbekannt

Wirbel bei Wacker: Torbruch in Burghausen

Aufregung in der Wacker-Arena: Unbekannte machten sich vor der Partie Burghausen gegen den FCB II am Tor vor der Gästetribüne zu schaffen. Ein Torpfosten wurde zersägt. Die Begegnung konnte letztlich stattfinden, wobei die Hausherren das bessere Ende (1:0) für sich verbuchten.

Christoph Burkhard
Trotz Torbruch: Kapitän Christoph Burkhard erzielte den goldenen Treffer gegen den FCB II.
© imagoZoomansicht

Ein kaputtes Gebälk in den Schlagzeilen. Wir erinnern uns an den 1. April 1998: Champions League Halbfinale, Real Madrid gegen die Borussia aus Dortmund. Damals waren Madridistas auf einen Zaun geklettert. Dieser knickte durch deren Gewicht ein und begrub das Tor. Bis Ersatz organisiert worden war, vergingen über 70 Minuten. Die Königlichen siegten 2:0, das Gespann Günther Jauch und Marcel Reif erhielt für seine Moderation ("Noch nie hätte ein Tor einem Spiel so gut getan") den Bayerischen Fernsehpreis.

Wacker empört sich und siegt weiter

Vergleichbares ereignete sich am Samstag in Bayern. Die Tat der Unbekannten, der SV spricht hier von "völlig verwirrten Personen", wurde erst kurz vor Beginn des Spiels bemerkt. Ersatz für das beschädigte Tor fand sich auf einem Nebenplatz. Die Partie startete mit kurzer Verzögerung. Nach 20 Minuten räumte Gästekeeper Leo Weinkauf Flügelspieler Benjamin Kindsvater ab. Der Burghausener musste das Feld mit Verdacht auf Gehirnerschütterung verlassen. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Wacker-Kapitän Christoph Burkhard. Juvehl Tsoumou, der seinen Vertrag bei Wacker zuletzt um ein Jahr ausdehnte, brachte den Ball in der zweiten Halbzeit im Tor unter. Schiedsrichter Florian Kornblum verweigerte dem irregulären Treffer jedoch die Anerkennung und zeigte dem Angreifer Gelb wegen Handspiels. Tsoumou fehlt damit gelbgesperrt in der nächsten Partie bei Memmingen. In der Folge ließ sich die Wolf-Elf von den anfänglichen Widrigkeiten nicht beirren und verbuchte den sechsten Dreier in Folge. Der Siegtorschütze freute sich nach dem Match über einen "ganz dreckigen Sieg".

Druck auf spielfreien SSV Jahn erhöht

Neben weiteren Punkten konnte Wacker Burghausen auch abseits des Platzes Erfolge vermelden. So verlängerte neben Tsoumou auch Torwart Miha Tetickovic seinen Vertrag bei den Weiß-Schwarzen um ein Jahr. Verteidiger Daniel Hofstetter band sich für zwei weitere Jahre an den SV. Mit dem 1:0-Erfolg bleibt Wacker Burghausen unangefochtener Tabellenführer in der Regionalliga Bayern. Der Vorsprung auf den spielfreien Jahn Regensburg beträgt aktuell vier Punkte.

"Jetzt liegt es an Regensburg, dass sie wieder rankommen. Für uns ist wichtig, dass wir Bayern auf Distanz gehalten haben", bilanzierte Burkhard nach dem Aufeinandertreffen. Für den FCB II ist der Aufstieg mit der Auswärtsniederlage wohl in weite Ferne gerückt. Die U23 des Rekordmeisters rangiert derweilen auf dem fünften Tabellenplatz, bei 35 Zählern auf der Habenseite.

kon/an

Video zum Thema
BFV.TV RL Bayern- 07.03., 10:01 Uhr
Skandal in Burghausen: Pfosten durchsägt
Mit fünfminütiger Verspätung begann das Regionalliga-Spiel zwischen Wacker Burghausen und Bayern München II. Grund: Unbekannte hatten den Pfosten eines Tores durchgesägt. So wurde es kurz vor Anpfiff hektisch in der Wacker-Arena. Am Ende stand jedoch ein 1:0 - der sechste Sieg in Serie des Bayern-Spitzenreiters.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
07.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

Wacker-Arena

Stadionkapazität: 10.000

Vereinsdaten

Vereinsname:Wacker Burghausen
Gründungsdatum:13.11.1930
Mitglieder:6.000 (30.06.2013)
Vereinsfarben:Weiß-Schwarz
Anschrift:Elisabethstraße 1
84489 Burghausen
Telefon: (08677) 87 58 70
Telefax: (0 86 77) 91 24 88
Internet:http://www.wacker1930.de/