Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.02.2016, 13:22

SpVgg beginnt mit Auswärtsspiel bei den Bayern

Pötzinger hilft - Starke sieht Bayreuth gewappnet

Nach 13 Wochen Winterpause geht es an diesem Wochenende für die SpVgg Oberfranken Bayreuth in der Regionalliga Bayern wieder um Punkte. Gegner im Nachholspiel am Sonntag ist dabei kein Geringerer als der FC Bayern München II, gegen den die Altstädter bislang alle drei Partien seit dem Aufstieg verloren - darunter auch das Hinspiel, wo es eine unglückliche 1:2-Niederlage gab.

Christoph Starke
Es geht gegen die "spieltechnisch beste Mannschaft der Liga": Bayreuths Coach Christoph Starke.
© imagoZoomansicht

Zum Jahresauftakt würde Trainer Christoph Starke dieses Mal aber natürlich gerne einen Zähler aus dem Stadion an der Grünwalder Straße entführen. Und Starke hegt durchaus Hoffnung auf einen positiven Neubeginn. "Ich bin mit der Vorbereitung insgesamt zufrieden. Wir haben im Trainerteam das Gefühl, dass die Mannschaft verinnerlicht hat, was wir wollen", so der Fußballlehrer.

Taktische Disziplin, Spiel gegen den Ball, Kompaktheit seien die wichtigsten Lerninhalte gewesen. Zudem hätten die "Altstädter" auch "zwei, drei Laufwege in der Offensive einstudiert". Hoffnung macht ferner ein Neuer: "Mit Julian Pötzinger haben wir einen vielversprechenden Spieler hinzugewonnen, der uns sehr weiterhilft. Er hat sich in den letzten Wochen sehr gut in die Mannschaft eingefügt", so Starke über den vom 1. FC Nürnberg II zurückgeholten.

Er sieht sein Team in einem guten Zustand und gewappnet für die restlichen Aufgaben. Mit zwei Spielen Rückstand auf Großteile der Konkurrenz belegen die Oberfranken aktuell Rang elf in der Tabelle. "Wo wir im Vergleich zu den anderen Mannschaften stehen, weiß ich jetzt natürlich nicht, da bin ich selbst gespannt", schickt Starke voraus.

"Grundsätzlich wollen wir natürlich so schnell wie möglich die 40 Punkte voll machen." 15 Zähler fehlen den Bayreuthern hierfür noch. Ob das Konto schon in München gefüllt wird? Der Gegner sei, so Starke, "die spieltechnisch beste Mannschaft der Liga". Sein Team müsse verhindern, dass die Bayern ins Rollen kommen. Durch intensive Laufarbeit könne dies gelingen, hofft Starke zudem auf das nötige "Schlachtenglück". Im Hinspiel hatten die Münchner vor 6.122 Zuschauern in Bayreuth knapp mit 2:1 gewonnen.

aho/pgl

Tabellenrechner Regionalliga Bayern
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Starke

Vorname:Christoph
Nachname:Starke
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun