Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.01.2016, 11:29

Leipzig: Der bisherige U-17-Trainer Klauß übernimmt

RB-Trainer Vogel muss im Sommer gehen

RB Leipzig besetzt die Trainerposition der U 23 im Sommer neu. Der Verein teilte am Mittwoch mit, dass er sich nach Saisonende von Chefcoach Tino Vogel trenne. Ein Nachfolger ist bereits gefunden: Der jetzige U-17-Trainer Robert Klauß übernimmt zur Saison 2016/17 die Verantwortung.

Tino Vogel, RB Leipzig
Wird zur Saison 2016/17 "gegebenenfalls andere Aufgaben" bei RB Leipzig übernehmen: Tino Vogel.
© imagoZoomansicht

"Wir haben nach intensiven Gesprächen entschieden, dass wir die für uns so wichtige Trainerposition der U 23 im Sommer neu besetzen wollen", begründete Sportdirektor Ralf Rangnick die Entscheidung in einer Vereinsmitteilung. Vogel und sein Co-Trainer Olaf Holetschek werden das Regionalliga-Team noch bis zum Saisonende betreuen und im Anschluss "gegebenenfalls andere Aufgaben im Verein übernehmen", heißt es weiterhin.

In der Leipziger Premieren-Saison 2009/10 hatte Vogel die 1. Mannschaft aus der Oberliga in die Regionalliga geführt. Danach hatte der 46-Jährige die U 19 übernommen, ehe er mit der U 23 den Aufstieg von der Landesliga in die Regionalliga schaffte.

"Von Robert Klauß erhoffen wir uns nun vor allem die Weiterentwicklung unserer Top-Talente, die zum Teil noch in unserer U 19 bzw. U 17 spielen", sagte Rangnick. Klauß trainiert aktuell die Leipziger U 17. Zuvor war der 31-Jährige auch schon als Trainer bzw. Co-Trainer für die U 14 und die U 15 des Klubs verantwortlich.

cfl

Tabellenrechner Regionalliga Nordost
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Vogel

Vorname:Tino
Nachname:Vogel
Nation: Deutschland