Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.11.2015, 15:12

Hektische Nullnummer zwischen Babelsberg und Zwickau

Efe erbost: "Irgendwann passiert ein Mord"

Es war kein schönes Regionalliga-Spiel im Karl-Liebknecht-Stadion. Keine Tore zwischen Babelsberg und Zwickau, dafür jede Menge Hektik und tumultartige Szenen - und nach Meinung von SV-03-Coach Cem Efe zu viele Provokationen und fehlender Respekt vor dem Kontrahenten, Diskriminierungen inklusive. Auf der Pressekonferenz im Anschluss machte Efe seinem Ärger lautstark Luft.

Cem Efe
"Immer wenn es gegen Zwickau geht, artet es aus": Babelsbergs Trainer Cem Efe.
© imagoZoomansicht

Sportlich stand viel auf dem Spiel zwischen den Filmstädtern und dem FSV. In der engen Spitzengruppe der Nordost-Staffel hätte der SV 03 mit einem Sieg deutlich näher an die Topmannschaften heranrücken können. Zwickau indes wollte nach seinem Traumstart in diese Saison den schleichenden Abwärtstrend (Trainer Torsten Ziegner: "Es geht in die falsche Richtung") stoppen.

Am Ende bezeichnete Ziegner nach intensiven 90 Minuten den Punkt zwar als Gewinn, doch musste der FSV-Coach das Remis teuer bezahlen. Denn Stür­mer Oliver Genausch wird mit einem Anriss der Syndesmo­se für den Rest des Jahres ausfallen.

Fußball und Torraumszenen standen in Babelsberg nicht im Blickpunkt, vielmehr zahllose Fouls und Nickligkeiten. Erst in der 46. Minute scheiterten Matthias Steinborn und Andis Shala mit einer Doppelchan­ce an Zwickaus Keeper Marian Un­ger.

Die beste FSV-Möglichkeit hatte Aykut Öztürk, doch Kevin Otremba im Tor der Gastgeber konnte gera­de noch parieren (77.). Negativer Höhepunkt war die Rote Karte von SV-Spielmacher Bilal Cubukcu we­gen einer angeblichen Tätlichkeit an Patrick Göbel (70.). "Ich habe ihn nur ganz leicht berührt", beteuerte der Sünder nach dem Abpfiff.

"Immer artet es aus"

Der Platzverweis, aber nicht nur der, sorgte im Anschluss an das Spiel für eine emotionale Pressekonferenz. Cem Efe hat die Rivalität zwischen Babelsberg und dem FSV satt. "Immer wenn es gegen Zwickau geht, artet es aus. Ich habe Angst, dass irgendwann mal ein Mord pas­siert", setzte der 37-Jährige an.

In einer lautstarken und emotionalen Ansprache führte Efe weiter aus, dass er nichts gegen offensichtliche und versteckte Fouls, Theatralik oder derbe Sprüche habe: "All damit kann ich leben." Sehr wohl stören Efe aber diskriminierende Auswüchse. So soll Gästeakteur Marc-Philipp Zimmermann laut "Potsdamer Neueste Nachrichten" nach dem Spiel beim Gang in die Katakomben "Alles Ausländer hier" gerufen haben. "Wenn die Grenze der Diskriminierung überschritten wird, dann ist es unerträglich", rief Efe vor den Medienvertretern aus. "Wenn es heißt: 'Scheiß Türke', ist das kein normaler Fall mehr. Da sind wir Trainer die ersten, die Verantwortung übernehmen müssen."

Efes Anliegen für zukünftige Duelle mit den Zwickauern: "Ich wünsche mir, dass wir in der Zukunft wieder respektvoll miteinander umgehen. Denn am Ende ist es nur Fußball."

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Efe

Vorname:Cem
Nachname:Efe
Nation: Deutschland

weitere Infos zu Ziegner

Vorname:Torsten
Nachname:Ziegner
Nation: Deutschland
Verein:FSV Zwickau

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Babelsberg 03
Gründungsdatum:10.12.1991
Mitglieder:850 (30.06.2011)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Sportverein Babelsberg 1903 e.V.
Karl-Liebknecht-Straße 90
14482 Potsdam
Telefon: (03 31) 70 49 80
Telefax: (03 31) 70 49 825
Internet:http://www.babelsberg03.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:FSV Zwickau
Gründungsdatum:01.01.1990
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Fussball-Sport-Verein Zwickau e.V.
Geinitzstraße 22
08056 Zwickau
Telefon: (03 75) 37 00 90
Telefax: (03 75) 37 00 98
Internet:http://www.fsv-zwickau.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun