Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.10.2015, 19:15

"Kleines Revierderby" endet mit 0:0

Keine Tore, aber Leitner sieht Rot

In der Regionalliga West stand am Mittwochnachmittag eine Partie auf dem Programm - und die hatte es in sich! Denn die Nachwuchsteams der beiden Revierrivalen FC Schalke und Borussia Dortmund kreuzten die Klingen. Auf dem Platz im Lohrheidestadion bekämpften sich beide Teams nach Kräften, die Partie endete aber torlos. Nach Schlusspfiff gab es noch eine unschöne Szene, Dortmunds Leitner sah die Rote Karte.

Moritz Leitner
Profi Moritz Leitner ist für den "kleinen" BVB gegen Schalke II im Einsatz.
© imagoZoomansicht

Am übernächsten Sonntag steht das erste Revierderby in dieser Bundesligasaison auf dem Programm, bereits eineinhalb Wochen zuvor standen sich die beiden Reserveteams in der Regionalliga West gegenüber. Gespielt wurde im Lohrheidestadion, 808 Zuschauer hatten den Weg in den Westen Bochums gefunden. Darunter auch Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah und anderen ehemalige Aktive.

Auch auf dem Platz waren ein paar prominente Namen vertreten. Beim BVB II setzte Coach David Wagner auf Moritz Leitner und Marvin Duksch, die derzeit bei den Profis nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die bekanntesten Namen auf Seiten der "kleinen" Schalker waren Keeper Christian Wetklo und Thilo Kehrer.

Doch von der Elf von Trainer Jürgen Luginger war im ersten Durchgang ebenso wenig zu sehen wie vom BVB II. Beide Teams taten sich sehr schwer, Chancen zu kreieren. Kurz vor der Pause war dann für Schalkes Thomas Rathgeber nach einem Kopfballduell Schluss. Der Routinier musste mit Verdacht auf einen Jochbeinbruch ausgewechselt werden.

Nach dem Seitenwechsel schalteten dann die Schwarz-Gelben einen Gang höher und erarbeiteten sich einige gute Einschussmöglichkeiten. Doch Wetklo ließ sich nicht überwinden. Kurz vor Schluss bot sich plötzlich den Knappen die Chance auf das Siegtor, doch Leitner rettete auf der Linie. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim torlosen Remis, das beiden Teams in der Tabelle nicht wirklich weiterhilft.

Während der regulären Spielzeit gingen beide Revierrivalen hart, aber zum größten Teil innerhalb der Regularien zu Werke. Lediglich in der zweiten Hälfte, als sich S04 dem Druck des BVB entgegenstemmte, musste Schiedsrichter Florian Exner Kehrer sowie den eingewechselten Jacub Przybylko verwarnen. Nach Schlusspfiff verlor Leitner aber seine Nerven. Der Dortmunder ließ sich zu einer verbalen Entgleisung hinreißen und sah nach Spielende noch die Rote Karte!

Für den BVB II geht es am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen TuS Erndtebrück weiter, Schalke 04 hat die SSVg Velbert zu Gast.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Leitner

Vorname:Moritz
Nachname:Leitner
Nation: Deutschland
Verein:Norwich City
Geboren am:08.12.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine