Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.10.2015, 17:50

Komljenovic muss nach dem 0:5 in Nürnberg gehen

Bommer übernimmt in Aschaffenburg

Viktoria Aschaffenburg hat Trainer Slobodan Komljenovic von seinen Aufgaben entbunden. Nach dem 0:5 beim 1. FC Nürnberg II "müssen wir den jüngsten Entwicklungen leider Rechenschaft zollen", erklärte Vorstandssprecher Holger Stenger. Ein Nachfolger für Komljenovic ist schon gefrunden - und es ist ein alter Bekannter am Schönbusch: Rudi Bommer soll den SV Viktoria in erfolgreichere Zeiten führen.

Rudi Bommer
Der neue Coach am Schönbusch: Rudi Bommer kehrt zur Viktoria zurück.
© imagoZoomansicht

"Nach dem im Sommer vollzogenen Aufstieg in die Regionalliga Bayern hat der Klassenerhalt in der vierthöchsten Spielklasse absolute Priorität und wir möchten vermeiden, dass wir wie in der Saison 2013/14 erneut in akute Abstiegsnöte geraten", erklärte Peter Löhr, Vorstand Sport, die Hintergründe, die zur Beurlaubung Komljenovics führten. Drei Siege holte der Liganeuling in bisher 15 Regionalliga-Partien, zuletzt gab es einen Punkt aus drei Spielen bei 1:8 Toren.

Komljenovic hatte die Viktoria im Sommer 2013 übernommen und war in seiner ersten Saison unter schwierigen Rahmenbedingungen abgeschlagen aus der Regionalliga Bayern abgestiegen, 2014/15 aber als Meister aus der Bayernliga Nord direkt wieder aufgestiegen. Nun war 15 Liga-Spiele später und auf Rang 14 Schluss für ihn. "Wir sind froh, dass wir uns damals für Slobo entschieden haben, und insbesondere die Entwicklung der letzten Spielzeit hat uns Recht gegeben. Slobo hat hier viel bewegt und uns zurück in Liga 4 gebracht", gab Stenger dem Ex-Coach mit auf den Weg. "Nun müssen wir den jüngsten Entwicklungen leider Rechenschaft zollen und diesen Schritt vollziehen."

Bommer übernimmt nahtlos

Ein Nachfolger steht sofort bereit: Rudi Bommer kehrt mit dem Engagement am Schönbusch zu seinen fußballerischen Wurzeln zurück. Der inzwischen 59-Jährige spielte einst in seiner Jugend für den SV Viktoria (1971 - 1973) und kehrte dann 1988 zurück. Im Sommer 1992 zog Bommer dann weiter zu Eintracht Frankfurt, seiner letzten Station als Aktiver.

1997 hängte der sechsmalige Nationalspieler seine Fußballschuhe an den Nagel, ein Jahr später stieg er beim SVA als Trainer ein und blieb bis 2000. 15 Jahre später kehrt Bommer nun zurück und macht Löhr damit glücklich: "Wir sind überzeugt davon, dass er uns mit seiner großen Erfahrung im Profifußball sowie seiner Kenntnis über die Regionalliga und insbesondere über unsere Mannschaft sofort weiterhelfen wird."

bru

Video zum Thema
BFV.TV RL Bayern- 19.10., 17:06 Uhr
0:5 - und Komljenovic muss gehen
Eien bittere Pleite musste Viktoria Aschaffenburg beim 1. FC Nürnberg II einstecken. Das 0:5 blieb nicht ohne Folgen: Einen Tag später trennte sich der SV Viktoria von Aufstiegstrainer Slobodan Komljenovic und präsentierte mit Rudi Bommer einen namhaften Nachfolger.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Komljenovic

Vorname:Slobodan
Nachname:Komljenovic
Nation: Deutschland

weitere Infos zu Bommer

Vorname:Rudolf
Nachname:Bommer
Nation: Deutschland
Verein:Hessen Dreieich


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine