Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.07.2015, 20:31

Stürmer verlängert um ein weiteres Jahr

Auer in Pirmasens: "Es hat seinen Reiz"

Im Winter wechselte Benjamin Auer nach zweieinhalb Jahren Pause vom aktiven Fußball zum Regionalliga-Aufsteiger FK 03 Pirmasens. Nun hat der ehemalige Bundesligaspieler seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Mit 34 Jahren will sich Auer noch nicht zur Ruhe setzen: "Die Herausforderung, meinem Körper nochmal alles abzuverlangen, ist spannender, als zu Hause auf der Couch zu sitzen."

Benjamin Auer
Stürmt ein weiteres Jahr für den FK Pirmasens: Benjamin Auer.
© imagoZoomansicht

Für den FK Pirmasens war es eine Sensation, als sich Benjamin Auer, einst in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach, den 1. FSV Mainz 05 und den VfL Bochum aktiv, im Winter dem Team von Peter Tretter anschloss. Seine Torjäger-Qualitäten konnte er direkt unter Beweis stellen, als er in seinen ersten beiden Partien für Pirmasens gegen die SpVgg Neckarelz und Wormatia Worms je einen Treffer beisteuerte.

Teammanager Andreas Kamphues beeindruckten von Beginn an "sein Ehrgeiz und seine Einstellung, auch wenn er längere Zeit nicht mehr aktiv war". Auch Auer selbst reizte es, "einfach wieder zu spielen". Nach seinem fulminanten Auftakt zu Beginn der Rückrunde folgten jedoch sieben Spiele ohne eine Torbeteiligung Auers. Einzig gegen die TuS Koblenz schnürte der ehemalige Junioren-Nationalspieler am 30. Spieltag noch einen Doppelpack.

Regionalliga: "Das hat schon seinen Flair"

Viele rechneten nach Ablauf der Saison und dem Klassenerhalt des FKP mit einem Ende des Engagements des 34-Jährigen. Doch wo andere Profis bereits an das Karriere-Ende denken, möchte Auer noch einmal angreifen. "Die Herausforderung, meinem Körper mit 35 Jahren nochmals alles abzuverlangen, ist spannender, als zu Hause auf der Couch zu sitzen", sagte Auer im Interview auf der Vereinshomepage. Auf dem Trainingsplatz nimmt Auer den Konkurrenzkampf mit seinen Teamkollegen an, auch wenn "Vorbereitungen für mich als alten Hasen nichts Neues mehr sind".

Das Saisonziel kann, aufgrund des geringen Budgets des FKP, auch dieses Jahr "nur der Klassenerhalt sein", so Auer. Um dieses Ziel zu erreichen, wünscht er sich, "dass die Pirmasenser die letzte Saison honorieren und zahlreich zu den Spielen erscheinen".

Nach 87 Erstliga- und 219 Zweitligaspielen weiß Auer, was es bedeutet, vor großen Kulissen mit mehreren zehntausend Zuschauern auf dem Platz zu stehen. In der Regionalliga sind es mitunter nur ein paar hundert Besucher, aber für Auer "hat es auch seinen Reiz, wenn man näher an den Zuschauern ist".

In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft Pirmasens auf den Zweitligisten 1. FC Heidenheim. "Klar ist Heidenheim Favorit", sagte Auer, "aber mir ist Heidenheim lieber als Bayern München, da bei einem solchen Gegner das Weiterkommen einem Wunder gleichkommen würde." Der Routinier ist sich sicher, dass "auch 2015/2016 nicht langweilig werden wird".

kon

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Auer

Vorname:Benjamin
Nachname:Auer
Nation: Deutschland
Verein:FK Pirmasens
Geboren am:11.01.1981

Vereinsdaten

Vereinsname:FK Pirmasens
Gründungsdatum:10.06.1903
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Fußballklub 03 Pirmasens e.V.
Georgia Avenue 1
66953 Pirmasens
Telefon: (0 63 31) 1 29 63
Telefax: (0 63 31) 22 81 90
Internet:http://www.fk-pirmasens.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine