Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.05.2015, 18:45

Kinzel macht die 50 Tore voll

Aschaffenburg und Rain zurück in der Regionalliga

Mit Viktoria Aschaffenburg und dem TSV Rain/Lech stehen die beiden Aufsteiger in die Regionalliga Bayern seit diesem Wochenende fest. Die Mainfranken krönten sich durch einen 2:0-Erfolg beim SV Alemannia Haibach, Rain schaffte die sofortige Rückkehr per 4:1 gegen den FC Unterföhring. Dabei machte Goalgetter Sebastian Kinzel ein beachtliches Tor-Jubiläum perfekt.

Die Viktoria ist wieder viertklassig: Trainer Slobodan Komljenovic.
Die Viktoria ist wieder viertklassig: Trainer Slobodan Komljenovic.
© imagoZoomansicht

Der Vorzeige-Stürmer auf Bayernliga-Ebene traf vor 520 Zuschauern dank seiner feinen Schusstechnik gleich dreimal (18. per Freistoß, 59., 81.) und erhöhte sein Konto auf stattliche 50 Treffer! Kinzel war der Aufstiegsgarant schlechthin für die Elf aus dem Landkreis Donau/Ries. Durch den verdienten Sieg über den Tabellenfünften aus Unterföhring wahrte der TSV seinen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Pullach (6:0 gegen die SpVgg Landshut) und ist somit nicht mehr einzuholen. Unterföhring drückte nach der Pause auf den 2:2-Ausgleich, doch abermals Kinzel mit einem weiteren Freistoß sorgte für die Vorentscheidung, ehe er dann in der Schlussphase die 50 voll machte.

Auch Aschaffenburg feiert

Im Norden heißt der Meister Viktoria Aschaffenburg. Und auch hier war der Toptorjäger der Matchwinner. Beim Lokalderby in Haibach, Nachbargemeinde im Landkreis, traf SVA-Goalgetter Florian Pieper in den letzten sieben Minuten doppelt und stellte vor über 1400 Zuschauern den Dreier sicher. Verfolger FC Amberg, trainiert vom früheren Profi Timo Rost (u.a. Energie Cottbus), nützt der 3:2-Erfolg bei der SpVgg Ansbach angesichts von weiterhin sechs Punkten Rückstand somit nichts mehr.

Die Viktoria kehrt nach ihrem Regionalliga-Abstieg 2014 auf direktem Wege wieder in Liga vier zurück und darf sich wie Rain auf Duelle mit Schweinfurt, Bayern II, Wacker Burghausen und Jahn Regensburg freuen. Den Grundstein für den Aufstieg legte die Elf von Slobodan Komljenovic (210 BL-Spiele, u.a. für Eintracht Frankfurt) nach dem Jahreswechsel - sie gewann sämtliche elf Ligapartien 2015.

aho

18.05.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kinzel

Vorname:Sebastian
Nachname:Kinzel
Nation: Deutschland
Verein:BC Adelzhausen
Geboren am:05.07.1988

weitere Infos zu Komljenovic

Vorname:Slobodan
Nachname:Komljenovic
Nation: Deutschland
Verein: