Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.02.2015, 14:20

Reaktion auf den Mindestlohn

Kein Pflichttraining mehr beim Goslarer SC

Die Einführung des Mindestlohns wirkt sich nun auch auf den Sport aus. Unklarheiten, wie der Verein seine Spieler bezahlen muss, nötigen den Goslarer SC zur Einstellung des Pflichttrainings. Am Montag findet ein Spitzentreffen zwischen der Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes statt.

Goslarer SC
Trainieren nur noch freiwillig: Spieler des Goslarer SC.
© imagoZoomansicht

Am Montag wird der Goslarer SC seinen Trainingsbetrieb offiziell einstellen. Die Spieler sind dann nicht mehr verpflichtet zum Training zu kommen, die Einheiten sind freiwillig. Laut Vertrag sind schließlich nur noch die Pflichtspiele verbindlich. Hintergrund ist der Mindestlohn, denn dieser gilt ab diesem Jahr auch für Vereine. Da aber noch nicht abschließend geklärt ist, inwieweit bei Vertragsamateuren das Training bezahlt werden muss und der Verein Angst vor Strafzahlungen hat, sah der Goslarer SC sich zu diesem radikalen Schritt gezwungen. "Weil das ungeklärt ist, haben wir möglicherweise ganz schnell ein Strafverfahren am Hals", äußerte sich der Vorsitzende des Wirtschaftsbeirats des GSC Folkert Bruns auf ndr.de.

Klarheit soll am Montag geschaffen werden, dann trifft sich die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles mit Vertretern des Deutschen Olympischen Sportbundes und des Deutschen Fußball-Bundes.

kon

Tabellenrechner Regionalliga Nord
19.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Goslarer SC 08
Gründungsdatum:24.06.1908
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Goslarer Sport Club von 1908 e. V.
Oberer Triftweg 18
38640 Goslar
Telefon: (0 53 21) 31 78 70
Telefax: (0 53 21) 31 78 71
E-mail: gsc08@web.de
Internet:http://www.gsc08.de