Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.12.2014, 15:46

RWE: Wegen des Dopingfalls Soukou denkt Lotte an Protest

Droht Essen sogar Punktabzug?

Tabellenführer Rot-Weiss Essen und auch die Sportfreunde Lotte warten gespannt auf Nachricht vom Verband: Vom Ergebnis der B-Probe im Fall Cebio Soukou hängt ab, welche weiteren Schritte eingeleitet werden. Der Essener Mittelfeldspieler war nach dem 1:1 in Lotte positiv auf die unerlaubte Substanz Methylhexanamin getestet worden.

Cebio Soukou
Hat womöglich das Falsche gegessen oder getrunken: Cebio Soukou.
© imagoZoomansicht

Gegenüber RWE gab der 22-Jährige an, die Substanz unbewusst - sehr wahrscheinlich über ein Nahrungsergänzungsmittel - zu sich genommen zu haben. Auf der Verpackung sei die verbotene Substanz nicht aufgelistet worden. Methylhexanamin gilt als Stimulanz für die Sauerstoffkapazität im Blut bei hohen Belastungen. Bekannt ist, dass diese Substanz vielen Nahrungsergänzungsmitteln illegal zugesetzt wird.

Im Falle einer positiven B-­Probe droht Soukou, der im Lotte-Spiel 86 Minuten auf dem Platz gestanden hatte, eine Sperre durch den Verband. Auch arbeitsrechtliche Konsequenzen sind nicht ausgeschlossen. "Wir werden uns zu der weiteren Vorgehensweise nicht äußern, bevor nicht das endgültige Ergebnis vorliegt", sagte der Vorsitzende Dr. Michael Welling gegenüber dem kicker.

Gefährdet ist aus Essener Sicht wohl auch der Punktgewinn aus dem Duell am Lotter Kreuz. Die Verantwortlichen der Gastgeber kündigten jedenfalls bereits an, Einspruch einlegen zu wollen, sollte auch die vor den Weihnachtstagen beantragte B­Probe positiv sein. "Sobald der Verband uns über das Ergebnis informiert hat, haben wir zwei Tage Zeit, um darauf zu reagieren", so SF-Pressesprecher Alfons Manikowski zum kicker.

Thomas Ziehn

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine