Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.11.2014, 18:08

Wattenscheid: Pause für Klinger

Fahnenstich: "Können Ausfälle nicht auffangen"

Nach drei Siegen gegen Uerdingen, Hennef und Siegen ging es für die SG Wattenscheid in den letzten Spiele bergab. Zwei Niederlagen und eine Tordifferenz von 0:8 stehen bei den Aufeinandertreffen mit Rot-Weiss Essen und Düsseldorf II zu Buche. Tabellarisch bedeutet das im Moment den 14. Tabellenplatz, nur zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang. Allerdings ist es für Trainer Christoph Klöpper aktuell nicht einfach, denn er muss einige wichtige Spieler ersetzen.

Verletzungspech: Wattenscheids Mario Klinger fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus.
Verletzungspech: Wattenscheids Mario Klinger fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus.
© imagoZoomansicht

Das mögliche Horror­szenario mit fünf Ausfäl­len auf einen Schlag blieb der SG Wattenscheid 09 an diesem traurigen Halloween­abend immerhin erspart. Bei den am Freitag verletzt ausgewechselten Of­fensivspielern Sascha Tobor (23, Fußgelenk) und Jules Schwadorf (23, Knöchel), sowie dem in der Schlussphase mit Krämpfen aus­geschiedenen Ridvan Avci (23) konnte schon früh Entwarnung gegeben werden.

Deutlich schlechter sieht es bei dem zunächst sogar ins Krankenhaus eingelieferten Neuzugang Mario Klinger aus. Der 27-Jährige fällt wegen eines Muskelfaserrisses ebenso aus wie Innenverteidiger Felix Clever (21, fünfte Gelbe Karte).

"Kader nicht breit genug"

Nicht zuletzt wegen der perso­nellen Nackenschlägen herrschte an der Lohrheide auch zwei Tage nach der zweiten Nie­derlage hintereinander ohne Torerfolg Rätselraten über die Auswirkungen. "Ob das Spiel ein ernsthafter Rückschlag war, wird erst die Zukunft zei­gen. Unser System ist auf Spie­ler wie Schwadorf und Klinger zugeschnitten. Der Kader ist nicht breit genug, um solche Ausfälle problemlos aufzufan­gen", stellte SGW-Teammanager Dr. Hartmut Fahnenstich (52) nach der Partie vor der Gespens­ter- Kulisse von 387 Zuschauern fest. Fahnenstich weiß: "Durch das Ergebnis könnte es für uns in der Tabelle wieder etwas en­ger werden. Wir versuchen alles, um bis zum Winter auf einem Nichtabstiegsplatz zu bleiben. Mehr ist aber nicht zu erwarten."

Dominik Sander

Tabellenrechner Regionalliga Südwest
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun