Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.09.2014, 13:38

Jena: Neuzugang hat bislang nicht enttäuscht

Jovanovic - der Garant für Tore

Nach durchwachsenem Saisonstart mit lediglich zwei Punkten aus drei Spielen ist Nordost-Regionalligist Carl Zeiss Jena mittlerweile in der Liga angekommen. Derzeit steht die Mannschaft von Coach Karsten Hutwelker auf dem siebten Tabellenplatz. Eine Art Lebensversicherung ist Stürmer Velimir Jovanovic, der sechs von insgesamt zehn Toren erzielte. Im Interview spricht der 27-Jährige über seine persönlichen Ziele, den Aufstieg und über den schwachen Start in die Saison.

Velimir Jovanovic
Erzielte sechs Tore in sechs Spielen und führt die Torjägerliste an: Jenas Neuzugang Velimir Jovanovic.
© imagoZoomansicht

kicker: Sechs Spiele, sechs Tore, aber nur neun Punkte. Wie zufrieden sind Sie mit Ih­rer persönlichen Bilanz und mit der des Teams?

Velimir Jovanovic: Sechs Tore in sechs Spielen - das kann sich sicher sehen lassen. Aber persönliche Bilanzen zählen nicht im Fußball. Wichtig ist, dass wir als Team erfolgreich sind. Hier sind wir aber nun auf dem richtigen Weg.

kicker: Kann man den so genannten "Torriecher" erlernen oder ist es auch das Talent, dort zu stehen, wo ein Stürmer stehen muss?

Jovanovic: Da muss mehr als nur ein Torrie­cher zusammenkommen, zum Beispiel fleißige Trainingsarbeit, Selbstvertrauen, Mitspieler, die dich einsetzen - und manchmal auch Gegenspieler, die dich lassen.

kicker: Ist die Torjägerkanone für Sie das Ziel, haben Sie eine Treffervorgabe?

Jovanovic: Nein, eine solche persönliche Tref­fervorgabe habe ich nicht, und die gebe ich mir auch nicht. Aber na­türlich will ich so oft wie möglich das Tor treffen. Daran werde ich als Stürmer auch gemessen.

kicker: Sie sind nach Jena gekommen, um um den Aufstieg zu spielen - ist dieses Ziel noch realistisch?

Jovanovic: Vom Darüberreden allein werden wir es nicht schaffen. Wir sind gut beraten, uns auf unsere Spiele zu konzentrieren, so viele Punkte wie möglich zu holen, um dann am Ende abzurechnen. Ob das Ziel Tabellenerster noch realistisch ist, kann man vielleicht zur Winterpau­se beantworten, aber nicht heute.

Wir müssen uns auf unsere Spiele konzentrieren und so viele Punkte wie möglich holen.Jovanovic über einen möglichen Aufstieg

kicker: Worin liegen Ihrer Meinung nach die Ur­sachen für den eher durchwachsenen Saisonstart?

Jovanovic: Das ist schwer zu beantworten. Und letztlich bringt uns das auch die verlorenen Punkte nicht wieder. Ich schaue lieber nach vorn.

kicker: Was fehlt dem FC Carl Zeiss, um ein Top-Team zu sein, das solche Spiele wie in Babelsberg am vergangenen Freitag eben gewinnt?

Jovanovic: Wir haben eine gute Mannschaft, die sich nun wirklich nicht ver­stecken muss. Aber diese Qualität müssen wir konstant auf den Platz bringen, müssen allgemein die Feh­ler minimieren. Und zu Babelsberg: Wenn der Schiedsrichter in der letz­ten Minute einen Elfmeter pfeift, der keiner ist, hilft dir gar nichts. Egal, ob Top-Team oder nicht.

Interview: M. Ulbrich

Tabellenrechner Regionalliga Nordost
19.09.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu V. Jovanovic

Vorname:Velimir
Nachname:Jovanovic
Nation: Deutschland
  Serbien
Verein:TSV Steinbach
Geboren am:25.08.1987

Vereinsdaten

Vereinsname:Carl Zeiss Jena
Gründungsdatum:13.05.1903
Mitglieder:3.635 (30.06.2011)
Vereinsfarben:Blau-Gelb-Weiß
Anschrift:Ernst-Abbe-Sportfeld Jena
Im Paradies
Roland-Ducke-Weg 1
07745 Jena
Telefon: (0 36 41) 76 51 00
Telefax: (0 36 41) 76 51 10
Internet:http://www.fc-carlzeiss-jena.de/