Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.09.2014, 14:59

1. FC Köln II: Bestes Nachwuchsteam der Liga

Golobart ist einer der Erfolgsgaranten

Auf Rang zwölf beendete die zweite Mannschaft des 1. FC Köln die vergangene Runde in der Regionalliga West. Derzeit mischen die kleinen "Geißböcke" die Liga auf und stehen nach sieben Spieltagen mit 14 Punkten auf Rang drei. Roman Golobart ist einer derjenigen, die maßgeblich am momentanen Höhenflug beteiligt sind. Der Defensivmann wurde bei den Profis aussortiert und hält nun bei der Reserve die Hintermannschaft zusammen.

Roman Golobart
Stabilisator in der Defensive: Der bei den Profis aussortierte Roman Golobart geht bei der Kölner Reserve vorne weg.
© imagoZoomansicht

Seit der Auftaktniederlage gegen Fortuna Düsseldorf ist die Kölner Zweitvertretung unbesiegt. Das jüngste 1:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen war das sechste Spiel ohne Pleite. Damit ist der FC das beste Nachwuchsteam der Liga. Vollkommen überraschend kommt dieser Erfolg nicht. Zwar vollzog die Mannschaft auch vor dieser Saison ihren obligatorischen Umbruch, doch wichtige Stützen wie Leon Binder, Marius Laux, Robin Hömig oder Jannis Nikolaou blieben.

Zudem verleiht der bei Peter Stöger ausgebootete Golobart der Abwehr in der Defensive enorme Sicherheit. Statt über seine Degradierung zu klagen, wirft sich der wuchtige Innenverteidiger Woche für Woche in der Regionalliga in jeden Zweikampf. Der 22-jährige Spanier, vor gut einem Jahr von der Insel von Wigan Athletic in die Domstadt gekommen, ist einer der Erfolgsgaranten. Mit ihm hat Köln erst acht Gegentore in seinen sieben Partien hinnehmen müssen.

Hinter Golobart steht U-19-Nationaltorhüter Daniel Mesenhöler. Ist der bei den Profis, dann vertritt ihn Marcel Schuhen bestens. Jüngst wehrte dieser beim 1:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen einen Elfmeter ab.

Das ist der Lohn für gute Arbeit.FC-Trainer Stephan Engels über den momentanen Höhenflug und Platz drei

In der Offensive stehen mit dem 18-jährigen Lucas Cueto und dem 20-jährigen Vojno Jesic zwei Talente, die in der Regionalliga an einem guten Tag den Unterschied ausmachen können. Beide waren in dieser Saison bis dato zweimal erfolgreich.

Golobart, Mesenhöler, Schuhen, Cueto und Jesic - allesamt Namen, die für den derzeitigen Erfolg stehen. Zu Rang drei sagt Cheftrainer Stephan Engels nur: "Das ist der Lohn für gute Arbeit." Trotz des Laufs will der Übungsleiter das Saisonziel nicht ändern. "Wir wollen mehr Punkte holen als in der vergangenen Saison", so der 54-Jährige. 49 waren es in der abgelaufenen Spielzeit. Damit fehlen "nur" noch 36.

Tabellenrechner Regionalliga West
16.09.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Jesic

Vorname:Vojno
Nachname:Jesic
Nation: Serbien
Verein:Rot-Weiss Essen
Geboren am:04.03.1994

weitere Infos zu Golobart

Vorname:Roman
Nachname:Golobart
Nation: Spanien
Verein:Racing Ferrol
Geboren am:21.03.1992

weitere Infos zu Mesenhöler

Vorname:Daniel
Nachname:Mesenhöler
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:24.07.1995

weitere Infos zu Schuhen

Vorname:Marcel
Nachname:Schuhen
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:13.01.1993

weitere Infos zu Cueto

Vorname:Lucas
Nachname:Cueto
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Gallen
Geboren am:24.03.1996

weitere Infos zu Engels

Vorname:Stephan
Nachname:Engels
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln