Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.09.2014, 22:27

Rödinghausen: Nächster Höhepunkt Westfalenpokal

SVR unterliegt der Arminia spät

Im Westfalenpokal kam es am Mittwochabend (19.30 Uhr) zum Duell zwischen Bielefeld und dem SV Rödinghausen. Es war ein hartes Stück Arbeit für die Arminia, ehe der 1:0-Erfolg gegen den Regionalligisten feststand, der sich lange Zeit erfolgreich gewehrt hatte. Am Ende stand die Elf von Mario Ermisch aber doch mit leeren Händen da, ein Joker hatte zugeschlagen.

Trainer Mario Ermisch.
Pokaltraum geplatzt: Trainer Mario Ermisch und Rödinghausen ereilte auf der Alm das Aus.
© imagoZoomansicht

Für den SV Rödinghausen folgte vier Tage nach dem Meisterschaftsderby gegen Verl (2:0) der nächste Höhepunkt. In der zweiten Verbandspokalrunde mussten die Ermisch-Schützlinge auf der Alm antreten, weil sich beide Vereine sich aus Sicherheitsgründen auf einen Heimrechttausch verständigt hatten.

"Wir rechnen damit, dass uns eine Kulisse von rund 7000 Zuschauern auf der Bielefelder Alm erwartet", hatte der aus Bielefeld kommenden und auch dort lebende Ermisch vermutet. Und auf eine stabile Defensive gesetzt: "Je länger wir hinten die Null halten, desto größer werden unsere Chancen."

Nun, gesagt, getan. Der SVR geriet zwar von Beginn an unter Druck, konnte sich aber auf seinen gut aufgelegten Keeper Schönwälder verlassen, der mehrere Schüsse der Arminen entschärfte. Zudem zählten zwei Treffer der Hausherren nicht, Abseits lautete in beiden Fällen die Entscheidung. Zur Halbzeit stand die Null auf beiden Seiten.

3970 Fans hatten den Weg auf die Alm gefunden. Diese sahen nach Wiederanpfiff eine weiterhin überlegene Arminia, doch zweimal Hille und auch Testroet fanden ebenfalls ihren Meister in Rödinghausens Nummer eins.

Coach Norbert Meier reagierte, brachte in der Schlussphase den bis dorthin geschonten Goalgetter Klos. Und der Bielefelder Torschütze vom Dienst erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen: Drei Minuten vor dem Ende war auch der starke Schönwälder geschlagen, als Klos Testroets Zuspiel einnetzte und das Pokalaus des tapferen SVR besiegelte.

In der Regionalliga geht es für den SVR am Samstag (14 Uhr) weiter nach Siegen. Die Sportfreunde sind Tabellenvorletzter und verloren ihr letztes Spiel mit 0:5 beim Tabellenführer FC Viktoria Köln.

Tabellenrechner Regionalliga West
10.09.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Knappmann

Vorname:Christian
Nachname:Knappmann
Nation: Deutschland
Verein:TSV Havelse
Geboren am:19.03.1981

weitere Infos zu Ermisch

Vorname:Mario
Nachname:Ermisch
Nation: Deutschland
Verein:SC Verl

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Rödinghausen
Internet:http://www.s-v-roedinghausen.de/